Wieviel Nassfutter und Trockenfutter brauchen Katzen täglich?

Unser Kater bekommt Nass- und Trockenfutter. Mein Mann sagt immer, 1 Tüte Nassfutter würde reichen. Katerchen bräuchte dann kein Trockenfutter mehr. Hat er recht?

7 Antworten

Unsere 2 Katzen bekommen am Tag jede 100gr Nassfutter, Trockenfutter steht aber immer zusätzlich da.

So mache ich es auch. Mein Männe meint nur, dass Katerchen zu dick würde. Er ist 10 jahre und wiegt 5 kg und ist eine reine Hauskatze, nachdem er vor 4 Jahren einen Unfall hatte.

Katzen neigen eigentlich nicht dazu alles und immer zu fressen wenn sie was finden. Sie sind da schon sehr wählerisch und kennen ihre Grenzen.

Kommt auch aufs Alter an, in der Entwicklung/Wachstum brauchen sie etwas mehr. Fütterempfehlung stehen immer auf der Verpackung, aber man sollte da immer eine Stufe heruntergehen (weniger), zumindest bei Wohnungskatzen.

Welche Qualität, welches Gewicht hat er? Freigänger oder Wohnungskatze und Alter.

1.Im Wachstum brauchen sie so viel sie wollen

  1. Freigänger brauchen meist mehr als Wohnungskatzen wenn sie nicht viel jagen können.

  2. Von Whiskotz braucht eine 4kg Katze 400 Gramm, von Grau 200.

Ich vermute einfach mal, dass 100 Gramm zu wenig sind. Aber es kommt auf so viel mehr an, als nur die Grammzahl.

Meine zwei kriegen so viel sie wollen =) IMMER. Und kein Trockenfutter.

Weitere Katzenfragen zu "Nassfutter"