katzenbaby-stubenreinheit?!

hallo ich habe jetzt ca. 7 wochen altes kätzchen. seit 1 1/2 wochen habe ich sie nun. sie hat vorher immer ihr geschäft auf ihren katzenklo gemacht, gestern hat sie einmal auf meine bettdecke pipi gemacht. und heute früh hat sie auf die andere decke nochmal pipi gemacht. meine frage ist jetzt das sie ja schon weiß wo das katzenklo ist und sie ja schon öfter in ihr klo kacka und pipi gemacht hat ...........ist das normal???  soll ich sie schimpfen oder wie bei einem hund die nase in die pipi reiben und dann auf ihr klo setztn?????

hilft mir bin am verzweifeln-vielen dank

7 Antworten

Federbetten aus echten Federn riechen anscheinend für kleine Kätzchen oft so, dass es sie zum pinkeln animiert, - das hab ich auch schon öfters erlebt. Das Einzige, was da hilft, ist, die Schlafzimmertür geschlossen halten.

Nach meiner Erfahrung ist es aber bei derart jungen Kätzchen, die im Grunde ja noch zur Muttter und zu den Geschwistern gehören, oft so, dass sie kurz vor dem Pinkeln noch "suchend" miauen und herumlaufen, ehe sie das Katzenklo aufsuchen. Das liegt daran, dass ganz junge Kätzchen erst mal überhaupt noch nicht alleine pinkeln können, sondern darauf angewiesen sind, dass die Mutter ihnen den Bereich um die Ausscheidungsorgane putzt und leckt, damit sie "laufenlassen" können. Und hier sehe ich deine große Chance zur Sauberkeitserziehung. Viel besser, als bei Pannen zu strafen, ist es, bei Erfolg zu loben. Du kannst mal versuchen, deinen Zwergi zu beobachten, wann er anfängt, nach einem Schläfchen oder nach dem Fressen herumzulaufen und vielleicht sogar zu miauen. (Alternativ dazu kannst du ihn nach dem Schlafen einfach nehmen und ins Katzenklo setzen) Dann nimmst du dir ein Stück Küchen- oder Klopapier, wickelst das um einen Finger und "putzt" dem Zwergi damit ein paar Mal rhythmisch über die Ausscheidungsöffnungen, ahmst also Mamas Katzenzunge nach. Sie ist noch jung genug, dass sie dann die Ausscheidungen einfach laufen lässt, du kannst sie dann looooben und wenn das ein paar mal gut geklappt hat, weiß dein Zwergi, wofür du ihm die Kiste da hingestellt hast.. Sie kapiert das vielleicht nicht gleich, nur weil sie ein mal oder einge Male zufällig da reingemacht hat.

Thx für die Auszeichnung!

Das ist ein Baby!  Sie hatte keine Chance, das von der Mama zu lernen, hat es einfach noch nicht so unter Kontrolle und wird vom Harndrang manchmal überrascht

Bitte vergiss ganz schnell die Idee, ihre Nase da reinzutunken, das ist Tierquälerei!

Am besten du achtest auf Anzeichen, dass sie sich ein Plätzchen zum pipimachen sucht, schnappst sie dir vorsichtig und setzt sie ins Klo. Und dann loben,loben,loben.

 

Schimpfen bringt rein gar nichts, ausser dass sie Angst vor dir bekommt.

 

Du kannst auch mehrere Klos aufstellen, dass sie immer eins in der Nähe hat, wenn's eilig ist.

ok, das dass katzenstreu ihr zu dreckig ist kann nicht sein oder? (soll nicht heißen das ich das nicht reinige, reinige es täglich!) 

Bein einer Katze im Haushalt reicht einmal täglich Katzenklo säubern aus.

Zunächst mal wundere ich mich doch sehr, wie man zu so einem kleinen Katzenbaby kommt. Normalerweise sollten Katzenbabies erst im Alter von 12-14 Wochen von Mamikatze getrennt werden und nicht früher, weil sie von Mami erst in dem Alter gelernt haben, was sie wissen müssen! Auch wenn es Dir nicht passt, dass ich Dir das sagen muss!

Zu Deiner Info: Deine Katze ist ein Baby und da kann es vor allem beim Schmusen, Spielen oder Schlafen schon mal vorkommen, dass sie vergisst, aufs Klo zu gehen. Das ist bei Kleinkindern nicht anders. Schimpfen, oder Nase in den Dreck halten, nützt absolut nichts, weil die Katze nicht versteht, was Du von ihr willst. Du wirst noch eine Weile damit leben müssen, denn ich denke, das wird noch einige Male vorkommen.

Wichtig ist, dass Du die Sachen, auf die Deine Katze gemacht hat, so heiss wie möglich wäscht, und Dir für Dein Bett, falls Du es nicht komplett waschen kannst, ein Spray, wie Urin-off oder Ecodor (Googel) besorgst. Ich selber habe für solche Fälle immer Ecodor im Haus, mit dem ich die besten Erfahrungen gemacht. habe. Das Spray ist selber geruchlos, killt aber den Uringeruch, ohne ihn zu übertünchen. Du solltest das befolgen, sonst macht Dir Deine Katze immer wieder dahin, weil Katzen immer da gehen, wo sie sich riechen können.

Bei so einer kleinen Katze wirst Du einfach sehr viel Geduld aufbringen müssen, denn sonst wird sie nie stubenrein. Und merke: Schreien, Schimpfen, oder Nase in den Dreck bringt nichts - die Katze versteht es einfach nicht!!!

Weitere Katzenfragen zu "Unsauberkeit"