Kätzchen kaufen - Kater oder Katze und was ist der Preis?

Hallo! Wir wollen uns gerne eine junge Katze/Kater anschaffen. Mit welchem Kaufpreis muss man bei einer Kartäuser Katze rechnen? Und sollte man lieber eine Katze oder einen Kater nehmen? Denn es heißt ja, dass Kater ruhiger sind als Katzen?

10 Antworten

Hier wäre mein Tip :

Ratschläge zum Kauf

Bevor Sie sich zum Kauf einer Kartäuser (Kätzin oder Kater) entscheiden, sollten Sie sich sehr gut und sehr lange überlegen, ob sie in Ihr Leben paßt.

Mit einer Kartäuser leben Die Kartäuser-Katze ist äußerst anpassungsfähig, doch auch eigenwillig, sehr menschenbezogen und anhänglich wie ein Hund, aber ebenso vornehm distanziert, ganz Aristokratin. Sie ist keine Schmusekatze, die sich auf Befehl liebhaben läßt. Im Gegenteil sie sucht das Weite, um uns auf Distanz wohlwollend zu betrachten. Doch schon nach einer Weile der Zurückhaltung kommt sie von sich aus auf uns zu, um dann um so intensiver die benötigten Streicheleinheiten zu fordern.

Entscheidungshilfen:

Sind Sie oder eine andere Person aus Ihrem Haushalt allergisch gegen Katzenhaare? Astmatikern sowie Personen mit Hautempfindlichkeiten rate ich, beim Hausarzt einen Test auf Katzen-Allergie durchführen zu lassen.
Sind Sie bereit, 15 bis 20 Jahre Ihrem Vierbeiner täglich genügend Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken?
Wissen Sie, daß die Kosten für Ernährung und Haltung derzeit etwa 50 € im Monat betragen?
Was machen Sie im Falle einer längeren Abwesenheit wie Krankenhausaufenthalt, Kur oder Urlaub? Kennen Sie eine Person, die Ihren Vierbeiner während dieser Zeit liebevoll betreut? Eine Katze sollte auch sonst nicht länger als 12 Stunden am Stück allein gelassen werden.
Können Sie damit leben, dass Ihr neuer Hausgenosse die unvermeidlichen Katzenhaare auf dem Teppich oder auch mal Kratzspuren an Möbeln und Polstern hinterläßt? Ebenso gehören ein paar Futterspuren rund um den Napf oder etwas Katzenstreu auf dem Boden zum Alltag mit einer Katze.
Sind Sie bereit, Ihre Wohnung in ein "katzengerechtes Zuhause" umzugestalten? Das heißt auch eventuelle Gefahrenquellen zu beseitigen.
Haben Sie Rücksprache mit dem Vermieter gehalten? Da die derzeitige Rechtsprechung äußerst kompliziert ist, rate ich Ihnen, sich mit Ihrem Vermieter vor dem Kauf einer Katze zu einigen, um unangenehmen Rechtsstreitigkeiten aus dem Wege zu gehen.

Woher bekommen Sie eine Kartäuser? Es lohnt sich, behutsam vorzugehen Fragen Sie zunächst in einem seriösen Fachgeschäft für Katzen-Zubehör nach einen verantwortungsvollen Züchter oder auch Freunde oder Bekannte, die eine Rassekatze besitzen.

Oder fragen Sie mich, ich helfe Ihnen gern weiter!!! Eine weitere gute Imformationsquelle sind Katzen-Ausstellungen, Katzenklubs oder ein Verband für Rassekatzenzüchter. Achtung: Auf keinen Fall sollten Sie eine Rassekatze von einem Händler beziehen. Leider sind die meisten Händler reine Geschäftemacher, die Katzen unter unwürdigsten Bedingungen wahllos vermehren und halten, um sie dann unter dem normalen Kaufpreis anzubieten. Oft werden die Kätzchen vor einem Alter von mindestens 12 Wochen abgegeben, sind also weder entwöhnt noch erzogen und menschenscheu oder neurotisch. Sie tragen oft ein Vielfaches des vermeintlich "eingesparten" Kaufpreises zum Tierarzt. Von all Ihrem Kummer wollen wir garnicht erst reden.

Einen seriösen Züchter suchen Nehmen Sie zunächst einmal telefonisch Kontakt mit einem Züchter auf und besuchen Sie ihn unverbindlich und stellen Sie ihm dann folgende Fragen:

Wie lange züchten Sie schon? (Referenzen)
Wo und wie ziehen Sie die jungen Kätzchen auf? (sie sollten in der Familie aufwachsen und auf gar keinen Fall aus einer Käfighaltung kommen!)
Mit wieviel Wochen geben Sie ein Kätzchen ab? (mindestens 12 Wochen alt!!!)
Sind Sie einem Zuchtverband für Edelkatzen angeschlossen? (beim Verein oder Verband anrufen und alle Angaben prüfen)
Sind die Kätzchen vorschriftsgemäss geimpft und entwurmt?
Wie hoch ist der Preis? (er liegt zur Zeit etwa zwischen 550 und 600 €).

den text habe ich glaube schon auf einer internet seite gelesen......

Auch im Tierheim gibt es Rassekatzen. Du hast den Vorteil bei einer älteren Katze, dass sie Dir nicht mehr die Tapeten von den Wänden holt und auch die Katzentiolette kennt.

Zudem weiß man schon etwas über deren Eigenarten und Charakter.

Kater sind immer anhänglicher an die Umgebung angepasst, während Kätzinnen eher zum stromern neigen (sagt man) jedenfalls wenn sie rollig werden (alle drei Wochen)

Zudem ist es ratsam, sich zwei Tiere anzuschaffen, weil die miteinander artgerecht spielen und sich beschäftigen können.

Mit einer Einzelkatze wird es oft schwer, aber es gibt eben Ausnahmen und im Tierheim wird es auch Katzen zur Vermittlung geben, die nur als Einzeltiere abgegeben werden.

Jungtiere vom Züchter sind immer teuer, zwischen 600 und 800€ für eine Rassekatze ist nicht unüblich. Ein Jungtier alleine zu halten ist nicht ratsam, weil ein Jungtier artgerecht aufwachsen soll und das nur mit Artgenossen kann. Nur mit Menschen in der Wohnung kann ein Jungtier allein ohne Artgenossen ziemlich schnell verhaltensauffällig werden. Das wird auch später schwierig, wenn Ihr Euch entschließen solltet eine 2. Katze zu holen. Bis zu 2 Jahren toleriert eine Katze in aller Regel eine 2. Katze. danach sollte die 1. lieber alleine bleiben - die taugt dann nicht mehr zum Spielgefährten und kann die 2. auch ablehnen und Euch das in der Form zeigen, dass sie Euch in die Ecken pinkelt, weil sie so ihr Revier markieren will.

also Katzen einer der Liebsten lebewesen auf der Welt ich erzähle dir mal alles :): es gitb verschiedene typen von Katzen so wie wir auch : die meisten Katzentypen sind so: sie lieben dich sie kuscheln sich an einen ran sie schlafen in deinem Bett sie trösten dich wenn du traurig bist du fühlst dich nicht alleine und die Katzen sind immer da für dich da kenne ich ein sorichwort das lautet : Ein leben ohne Katze ist möglich aber sinnlos

ich finde diesen spruch so schön weil katzen ein partner für das ganze leben ist ich habe ja auch zwei katzen wie du auf diesem Bild erkennen kannst und ich habe sie sooooo lieb . : Wenn mann erst einmal eine Katze hat dann kann man sich ein leben ohne sie gat nicht mehr vorstellen.

Es gibt aber leider auch den Typ von Katze die sehr agreesiv reagieren: sie sind leichter empfindlich sie Kratze einen nur wenn man sie vieleicht streichels und manche beisen auch (aber solche katzen gibt es weniger)

Es gitb aber auch sehr scheue Katzen

sie haben dan am anfang so viel Angst vor einem das sie sich verkriechen aber nach einiger Zeit wird es besser.

Nicht jedef Kazue lässt sich gerne tragen die wenigsten du wirst es herausfinden aber sie werden dich ncith gleich Kratzen sie werden vieleicht mit den Pfoten strampeln oder so.

eine Katze kratzt eigentlich seht selten je nachdem welcher typ sie sind aber die meisten sind sehr verschmusst und anhänglich:) sie Kratzen normalerweise nur wenn man sie ergert oder ihnen wehtut.

also ich empfehle es dir eine Katze dir zu zulegen es lohnt sich echt!!!

der kaufpreis also im tierheim musst du sone schutz gebür zahlen so um die 200 euro und ob du mänchen oder weibchennimmst das ist dir überlassen das ist eigentlich egal aber kater wenn sie noch nicht kastriert sind makieren immer alles aber kastrierte kater und kätzchen da sind beide gleich ;)

ich hofe ich konnte dir helfen glg catsfan

L catsfan! deine gefühlvollen zeilen, haben mich begeistert! liebe grüße an dich und ein doppeltes, zaertliches miauu, an deine samtpfötchen, von mishiko!

Weitere Katzenfragen zu "Kauf, Verkauf & Vermittlung"