Wie mache ich meinen Katzen klar, dass sie nachts nicht ins Schlafzimmer dürfen?

Hey Leute, ich bekomme in einer Woche meine zwei Katzen. (Wohnungskatzen, da wir neben einer befahrenen Straße wohnen)

Ich habe mich gut informiert und alles ist soweit klar. Aber ich habe immer noch eine Sache im Kopf die mich beschäftigt und würde gerne euch fragen.

Ich habe nichts dagegen, wenn meine Katzen tagsüber zu mir ins Zimmer kommen werden, aber bin noch Schülerin (16J.) und möchte es abends nicht, wenn ich schlafen gehe, da ich am nächsten Tag Schule habe. Da mache ich meine Zimmertür immer zu, da ich sonst nicht einschlafen kann. Ich habe gelesen, dass Katzen so etwas nicht verstehen und verwirrt sind. Vielleicht an der Tür rumkratzen,..

Soll ich von Anfang an meine Katzen nicht in mein Zimmer lassen oder wie mache ich das am Besten? Kann man den Katzen das wirklich nicht klarmachen, dass sie sobald die Tür zu ist, nicht mehr rein dürfen?

Danke für alle lieb gemeinten Antworten, Erfahrungen und Tipps :)

11 Antworten

das kann man Katzen sehr wohl klarmachen :)

Die verstehen auch was eine geschlossene Tür bedeutet. Vielleicht werden sie Miauen und Kratzen, wenn sie das tun, ist es wichtig, dass niemand in der Wohnung darauf reagiert. Wenn sie merken, dass ihr verhalten keine Reaktion hervorruft, werden sie es sich abgewöhnen.

danke für das Sternchen :)

Das solltest du individuell entscheiden, da jede Katze anders tickt.

Wir haben 4 Tiger und alle Türen stehen zu jeder Zeit offen.

Trotzdem schlafen unsere Katzen lieber in ihren Kratzbaum-Liegen (mehrere deckenhohe Kratzbäume) oder im Wohnzimmer auf den kuscheligen Sofadecken, im Bürostuhl oder in ihren Körbchen auf den (Kleider) Schränken.

Nur Silas kommt ab und an für kurze Zeit ins Bett.....aber dann schläft er auch....

Katzen gewöhnen sich relativ schnell an den menschlichen Wach-/Schlafrythmus.

Nur Jungtiere brauchen eine Weile dafür, da sie sehr energiegeladen sind und rund um die Uhr spielen könnten.

LG DaRi

Bei uns ist die Kinderzimmertür nachts geschlossen da eine unserer beiden Katzen nachts oft treteln kommt. Besonders wenn man auf dem Rücken liegt. Dann setzt sich die Katze auf die Brust, tretelt und schnurrt dabei in Hubschrauberlautstärke :-)

Meine Tochter (7 Jahre alt) schläft dann schlecht und ist am nächsten Tag nicht ausgeruht für die Schule.

So müssen sich die Katzen damit begnügen, bei meinem Mann und mir zu schlafen :-D

Dass die Kinderzimmertür nachts geschlossen ist, stört sie nicht.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"