Wann darf der Kater raus ausm Haus?

Hallo Leute, mein Kater Mex (5 Monate) is uns vor 3 Wochen zugelaufen mitlerweile hat er sich gut eingelebt. Aber wann darf ich ihn alleine raus lassen? Meine Eltern meinen das er nicht wegläuft aber ich hab halt Angst das er wegläuft . Wann kann er also raus? Lg und im vorraus schon mal danke für eure antworten

5 Antworten

nach 3 Wochen darfst du ihn rauslassen, er wird zurückfinden. Unsere Katzen ( wir haben 4) sind alle Freigänger. Wir haben sie in dem Moment rausgelassen, als sie wollten und uns nicht nach Vorgaben ( 2 Wochen bis 2 Monate) gerichtet. Einer unserer Kater wollte nach 2 Tagen durch die Katzenklappe raus. Ich war erst skeptisch, weil der Vorbesitzer ( ist nach Irland ausgewandert) nur 5 Minuten entfernt wohnte. Aber der Kater ist nach ein paar Stunden ganz brav zurückgekommen. Auch nach unserem Umzug letztes Jahr haben wir alle 4 sofort ( also als sie wollten ) rausgelassen. Zwei unserer Katzen wurden von Nachbarn zwar in der Nähe unseres alten Hauses gesichtet, aber sie haben immer zurückgefunden in das neue Zuhause. Meine Erfahrung ist, dass man sie dann rauslassen kann, wenn sie selbst wollen.

Danke. Ich glaub langsam ich hab zu viel Angst ... Lg

ist normal :-) hatte ich auch. Unseren ersten Kater ( davor hatte ich nur Wohnungskatzen) habe ich erst mit Leine rausgelassen. War aber nichts, Katzen sind eben keine Hunde. Weil der dann immer wieder vor der Tür stand, dufte er nach ein paar Tagen alleine raus. Ich hatte echt Angst, dass der nicht zurückkommt . Das er sich verläuft oder sonstwas. Inzwischen sind es 4 Katzen ( der erste Kater wird jetzt 10 Jahre, wir haben ihn von klein auf) und alle unsere Katzen kommen immer wieder zurück. Manche nach ner halben Stunde, andere nach 12 Stunden. Aber das liegt an der Katze selbst. 2 von unseren sind halt gerne draussen und kommen nur zum schlafen Nachts und zum fressen. Die anderen 2 machen kurze Spaziergänge und kommen dann zurück. Unser Adoptiv- Kater ( wo der Ex- Besitzer in Irland lebt), ist fast nur draussen. Auch Nachts. Er kommt nur 1-2 mal am Tag zum fressen und schauen, ob das Haus noch steht :-). bei dem habe ich die Vermutung, er hat jemand gefunden, der sich auch um ihn kümmert. Denn er nimmt ständig zu und Nachts schläft er sicher nicht draussen bei der Kälte. Der hat bestimmt ne liebe Omi gefunden, die glaubt, er sei ein armer Strassenkater. Seine Tätowierung in den Ohren kann man kaum sehen und er kann ja auch nicht sagen, wo er sonst wohnt. Aber solange es ihm gut geht, ist das o.k. :D

Lass den Kater kastrieren und impfen und falls er auf seinen Namen hört, kannst Du ihn ja nach der Kastra rauslassen, d.h. sobald er wieder 100 % fit ist.

Ich denke mal, wenn er volle 3 Wochen bei Euch war und sich da auch wohlfühlt, wird er mit Sicherheit nicht weglaufen.

Warte am besten, bis er kastriert ist. Begleite ihn auf seinen ersten Ausflügen und hab ein Auge auf ihn. Es wird nicht lange dauern, bis er sein Revier kennt und alleine wieder nach Hause findet. War bei meinen beiden auch so. :) lg

Danke aber wie oft muss man rausgehen bis er sein Revier kennt?lg

Danke aber wie oft muss man rausgehen bis er sein Revier kennt?lg

Nicht so oft ;-) Mit unserem Grossem gingen wir vielleicht so 4 Mal oder so wirklich mit. Er zog ziemlich schnell alleine los und stand nach kurzer Zeit das erste Mal vor unserem Fenster und wollte rein ;-) Bei unserer Kleinen ist es jetzt so, dass wir nie wirklich hinterhergerannt sind, sondern sie eher von Weitem etwas beobachtet haben... wir rufen sie einfach abends, wenn sie dann noch draussen ist, und dann kommt sie meistens ziemlich schnell. :) Aber das ist denke ich von Katze zu Katze unterschiedlich... Geh ein paar Mal mit oder beobachte ihn von Weitem. Irgendwann muss er ja das erste Mal alleine losziehen... Viel Glück! lg

Danke ich hab's ebene ausprobiert er is wieder da und pennt Fröhlich in seinem Bett.lg

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"