Wie kann ich meine Katzen gut abgeben?

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und die Situation ist folgende: ich war den Winter ├╝ber in einer psychosomatischen Klinik. als ich wieder mit meiner Schwester (19) telefoniert habe, hat sie mir erz├Ąhlt, das sie nicht weiss wo sie ihre 2 Katzen hinbringen soll. Um ihr zu helfen habe ich ihr erlaubt die 2 vorr├╝bergehend in meine Wohnung zu bringen, solange sie sich um die beiden k├╝mmert. Als ich zur├╝ck kamen waren die beiden noch immer hier. Nachdem ich gesehen hab wie verst├Ârt die zwei sind wollte ich sie meiner Schwester nicht zur├╝ck geben (die 2 verstecken sich heute noch wenn meine Schwester kommt). Ich habe mich also entschieden die beiden zu behalten (Banana und Theodor, beides weibchen, Mutter und Tochter ca. 1 und 2 Jahre alt). Nach ein paar Tagen ist mir aufgefallen das Theo sehr dick ist und ihre Zitzen waren auch geschwollen. Ich bin mit ihr zum TA (das erste mal in ihrem Leben) und klar war sie schwanger. Banana wurde dauerrollig und ich habe sie kastrieren und tattoowieren lassen. Jetzt (die babys sind grad ein paar wochen weg) w├Ąre auch Theo dran. Ich muss jetzt allerdings unteranderem eine Energiekostennachzahlung von 800 Euro leisten und kann mir einen TA besuch nicht leisten. Zu dem kommt ich habe jetzt eine Fernbeziehung und bin ├Âfter auch mal weg und muss die verantwortung f├╝r die zwei auf andere ├╝bertragen. Ich denke nicht das ich sie, so wie es zurzeit ist, hier artgerecht halten kann. Die beiden sind mir unglaublich ans Herz gewachsen das macht es mir sehr schwer aber ich denke das es f├╝r die beiden das beste ist.

Meine Frage ist jetzt wie kann ich die zwei vermitteln und mir relativ sicher sein das sie ein gutes Zuhause finden?

-melodyjay-

8 Antworten

Was f├╝r eine traurige Geschichte, die beiden h├Ątten jetzt wirklich Ruhe verdient. Sch├Ân, dass du dich darum bem├╝hst.

Der Link von dea2010 scheint mir eine gute Sache zu sein, ich w├╝rde dir auch raten, auf jeden Fall die Hilfe von "Vermittlungs-Profis" zu suchen.

Kleinanzeigen im Internet halte ich nicht f├╝r den richtigen Weg der Tiervermittlung.

Frag doch mal beim Tierarzt nach, dort hat man oftmals auch Kontakte zu Katzennothilfen und Pflegestellen, die dir bei der Vermittlung behilflich sein k├Ânnten.

Ich denke, die beiden sollten auf jeden Fall NICHT zu Katzen-Neulingen kommen, sondern zu Menschen die wissen, wie man Katzen mit angeknackster Seele das Leben wieder sch├Ân machen kann.

Ich habe meine beiden auch weggeben m├╝ssen. Ich habe sowohl eine Anzeige bei EbayKleinanzeigen geschaltet, als auch einen Flyer im ├Ârtlichen "Fressnapf" (Gesch├Ąft f├╝r Tierbedarf). Wichtig ist das du ein kleines Schutzgeld nimmst, das garantiert dir meistens, dass sie dann auch gut behandelt werden. Vielleicht lernst du die neuen Besitzer auch erstmal ein wenig kennen und bleibst evtl. auch danach mit ihnen in Kontakt. Die neuen Besitzer meiner Beiden haben mir sogar mal wieder ein Bild von ihnen geschickt.

Hallo MelodyJay!

Sch├Ân dass Du dich so verantwortungsvoll der Beiden angenommen hast. F├╝r die Situation wie sie jetzt ist kannst Du nichts und es ist auch verst├Ąndlich dass Du ein Heim f├╝r die Tiere haben m├Âchtest wo sie es gut haben, wenn Du der Meinung bist dass Du ihnen das momentan nicht erf├╝llen kannst.

Die allerbeste L├Âsung w├Ąre, wenn jemand aus deinem Freundes- und Bekanntenkreis die Tiere ├╝bernimmt. Du kannst ihn gut in alles einweisen und bei jemandem den Du lange kennst und dem Du vertraust kannst du dir ja eigentlich dann auch sicher sein, dass es ihnen dort gut gehen wird. Au├čerdem kannst Du die Beiden dann dort immer besuchen.

Klappt das nicht, musst Du fremde Leute suchen, welche Sich der Tiere annehmen w├╝rden. Suche Dir im Internet Katzenforen heraus, dort gibt es oftmals einen Bereich, in welchem man ├╝ber solche "Problemf├Ąlle" schreiben kann und oftmals findet sich dann ├╝ber das Forum jemand, der sie ├╝bernehmen kann. Die meisten Leute in solchen Foren haben auch ein riesen Herz f├╝r Katzen und kennen sich damit gut aus. Dennoch solltest Du die entsprechende Person vorher mal in Ruhe zu dir einladen, damit sich Katzen und Mensch kennenlernen k├Ânnen und Du auch einen Eindruck von der Person bekommen kannst.
Auch ├╝ber euer Wochenblatt, die regionale Zeitung oder Kleinanzeigen wie quoka.de (Alles), Aush├Ąnge in Tierfachgesch├Ąften oder Superm├Ąrkten in der Umgebung, beim Tierheim und dem Tierarzt k├Ânnten dich mit jemandem in Kontakt bringen, der den Beiden ein neues Heim schenken kann. Nur da wei├čt Du halt noch weniger ├╝ber die Menschen. Vielleicht schreibst Du deshalb in die Anzeige oder den Flyer gleich hinein dass Du auf jedenfall die potentiellen Neubesitzer vorher gut kennenlernen m├Âchtest und vllt auch mal zu ihnen nach Hause m├Âchtest um Dir ein Bild davon machen zu k├Ânnen ob sie es dort auch gut haben. Ich meine welche M├Âglichkeiten hast Du sonst, zumindest einen Eindruck davon zu gewinnen wie diese Leute so drauf sind? (sicher sein kannst Du dir da dann leider sowieso nie...)Und wenn Du es schon in die Anzeige rein schreibst werden sich bestimmt auch nur Leute melden, f├╝r die das dann auch in Ordnung w├Ąre.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen (zumindest mit deiner Frage, habe selbst schon zwei Katzen und kann nicht noch zwei nehmen...) und Du findest bald einen verantwortungsvollen Neubesitzer, dem Du vertrauen kannst.

ich w├╝rd die beiden auf anhieb nehmen ... .

Das ist sch├Ân aber wenn es von der Entfernung her sowieso nicht klappt, f├╝r die Fragestellerin wahrscheinlich leider eher weniger hilfreich.

Au├čerdem geh├Ârt dazu, dass man ein verantwortungsvoller Katzenbesitzer ist, wie ihn MelodyJay sucht auch, dass man sich vor der Anschaffung einer Katze schon ausgiebig informiert und sich vor allem auch Gedanken ├╝ber die Zukunft macht. Ehrlich gesagt denke ich nicht, dass f├╝r Dich momentan der richtige Zeitpunkt f├╝r die Anschaffung von Katzen ist. Das ist nicht b├Âse gemeint und ich sage auch gar nicht dass Du keine gute Katzenbesitzerin sein k├Ânntest, aber vielleicht hast Du selbst noch gar nicht entsprechend weit gedacht... Habe gerade in deinen Fragen gelesen, dass Du dir ein Baby w├╝nschst und gerade am Probieren bist, ist das richtig? Stell dir vor es klappt jetzt und du wirst schwanger... Katzen sind oft sehr sensibel was Ver├Ąnderungen in ihrem Umfeld angeht. Und wenn dann pl├Âtzlich ein S├Ąugling in "ihrem Revier" ist, sie nicht mehr die volle Aufmerksam haben, sie vielleicht umziehen m├╝ssen weil die jetzige Wohnung nicht gro├č genug ist usw. kann das f├╝r sie sehr schwer sein. Manche Katzen verkraften so etwas nicht gut und das kann zu Problemen f├╝hren, wie z.B. dass die Katze nicht mehr auf ihr Katzenklo geht sondern wo anders hin pinkelt. Diese beiden Katzen haben schon recht viel mitmachen m├╝ssen, sie br├Ąuchten nun ein Zuhause in dem sich nicht st├Ąndig etwas ver├Ąndert und wo sie auch langfristig bleiben k├Ânnen. Es w├Ąre wahrscheinlich ihr Untergang, wenn man sie in einem Jahr oder so wieder abschieben w├╝rde weil sich ihr Besitzer z.B. mit der Situation Baby und Katze ├╝berfordert sieht oder weil die Katze wegen der Ver├Ąnderung anf├Ąngt unsauber zu werden und der Besitzer das nicht abgestellt bekommt und sie deshalb abgibt.

Ich denke f├╝r Dich w├Ąre es generell besser, wenn Du mit der Anschaffung von Katzen noch etwas warten w├╝rdest. Wenn Du wirklich gerade versuchst ein Baby zu bekommen, wird sich in deinem Leben in der n├Ąchsten Zeit bestimmt so einiges ver├Ąndern und Du wirst deine Energie und Kraft bestimmt f├╝r dein Neugeborenes brauchen, wenn es mit dem Nachwuchs denn klappt. Wenn man so etwas schon vorhersehen kann, ist es sehr sinnvoll, das einer Katze zu ersparen und sich erst dann eine anzuschaffen, wenn das Baby schon etwas gr├Â├čer ist. Dann wird die Katze es auch mit Sicherheit akzeptieren und sich gut damit verstehen, denn dann ist es schon l├Ąnger da als die Katze und somit kein "Eindringling" f├╝r sie ;-) Es gibt n├Ąmlich echt viele Familien in denen es Probleme mit den Katzen gibt wenn Nachwuchs kommt. Und da ist es doch super wenn man sich und den Tieren so etwas durch Vorausschauen ersparen kann :-)

Ich dr├╝cke Dir, BabyGirl, die Daumen dass es bald mit dem Nachwuchs klappt und Du kannst dir doch immernoch ein paar Katzen anschaffen, wenn dein Baby dann mal etwas gr├Â├čer ist ;-) (auch im Tierheim gibt es immer viele Katzen die Hilfe brauchen und sich ├╝ber ein liebevolles Zuhause freuen werden!)

Dann tauscht doch eure Daten aus @BabyGirl222, vielleicht geht es ja.... . Vorausgesetzt, du sagst das nicht so daher. Mach der Fragestellerin ein Freundschaftsangebot, und schreib ihr da, dann kann es sonst niemand lesen....

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"