Wieso sind die meisten Hundebesitzer negativ gegenüber Katzen, aber Katzenbesitzer oft nicht gegenüber Hunden?

16 Antworten

Diese Diskussion kenne ich auch zu genüge. Katzen und Hunde sind halt sehr verschieden (meistens), so dass auch die Besitzer oft sehr verschieden sind. Da gehen die Meinungen halt auseinander.

Ich habe drei Katzen und seit kurzem einen Hund und ich finde beide Tierarten sehr toll, auf Ihre ganz eigene Weise.

Die Katzen sind unter anderem sanft und verschmust. Ich finde die Ruhe sie sie ausstrahlen schon fast ansteckend. Es macht einfach spaß sie zu beobachten und zu sehen, wie sie rennen und springen können, wenn man mit ihnen spielt.

Ein Hund ist halt eher was für die Stunden draußen. Man kann rennen, toben, mal im Dreck wühlen, andere Hundehalter treffen die auch voller Matsch sind und müde nach Hause kommen.

Für mich ist also weder das eine, noch das andere besser. Ich würde nie wieder ne Katze in meinem Bett missen möchten, aber auch keinen Hund, neben dem Bett :)

Weil Menschen Vorurteile lieben?

Keine Ahnung ich fand Katzen auch nicht so toll und hielt mich für einen Hundemensch.

Als ich aus beruflichen Gründen keinen Hund halten konnte habe ich zwei Katzen aus dem Tierheim geholt und siehe da, auch Katzen sind wunderbare liebenswerte Tiere und ich werde so lange es möglich ist immer beide Tiere halten.

LG

Ich höre immer wieder das Katzen scheinheilig sind aber meine Katzen waren oder sind alles andere als scheinheilig man muß sie nur verstehen können.

Genausowenig sehen mich meine Katzen als Personal oder als Dosenöffner.

Es gibt auch keine Rangfolge bei den Hunden und Katzen und keiner ist der Boss der anderen.

Hey :)

Ich bin Katzenbesitzerin, habe aber auch viel mit Leuten zu tun, die eher Hundemenschen sind. Die Argumente, die ich von diesen am häufigsten bekomme, warum sie Hunde mögen, aber Katzen gegenüber abgeneigt sind, sind folgende:

  • Einen Hund kann man gut erziehen, bei einer Katze ist das viel komplizierter, bei manchen sogar einfach nicht möglich. Katzen machen deshalb viel mehr Ärger.
  • Mit dem Hund kann man viele tolle Dinge unternehmen, wie z.B. Fahrradfahren, spazieren gehen,... Das ist mit einer Katze nicht möglich.
  • Ein Hund ist ein treuer Freund, bei der Katze kommt dieses Gefühl nicht rüber. (Ich als Katzenbesitzerin kann hier natürlich nur widersprechen ;) )

Warum ich als Katzenbesitzerin auch Hunde mag? Das kann ich selbst gar nicht so gut beantworten - sie scheinen mir auch einfach tolle Haustiere zu sein und ich habe bisher hauptsächlich gute Erfahrungen mit Hunden gemacht.

LG

"warum ich als Katzenbesitzerin auch Hunde mag"

Wenn du Dir das nicht beantworten kannst, dann bin ich mal so frech und versuch das:...... Du magst Tiere, und bist nicht voreingenommen gegen einer bestimmten Spezie    ;-)

Gut möglich - es sei denn, diese Spezie hat sechs Beine oder mehr ;)

Ich mag sogar die....muss sie ja nicht unbedingt streicheln ;-9

Weitere Katzenfragen zu "Mensch und Katze"