Streunende Katzen um mein Haus - wie vertreibe ich sie?

Ich wohne direkt am Wald und die Waldtiere wie Eichhörnchen, Rehe, Hasen und so weiter trauen sich schon nicht mehr in meinen Garten. Mitunter hinterlassen die Kater einen bestialischen Gestank auf meinen Autos. Kann man das Ordnungsamt oder einen Förster einschalten??

16 Antworten

An meinem vorigen Wohnort waren meine - damals nur 2 - Katzen noch Freigänger und haben sich immer wieder bei meinen Nachbarn unbeliebt gemacht, weil sie die Sandkiste für die Kids als Klo benutzt haben. In Absprache mit mir hat mein Nachbar sich auf die Lauer gelegt, und meine Katzen jedesmal, wenn sie in seinem Garten unterwegs waren, den Gartenschlauch auf bzw knapp neben sie gerichtet. Sie haben nie den vollen Strahl abbekommen, aber sie wurden nass. Nach einer Weile haben sie einen Bogen um sein Grundstück gemacht ;)

Den Katzen hat's nicht geschadet und das Ziel war erreicht :)

Vielleicht setzt Du so ein paar "Verpiss-Dich-Pflanzen" (die heissen wirklich so und sollen Katzen vertreiben), in Deinen Garten. Gegen den Gestank, was nichts anderes ist, als Reviermarkierung von Katern kannst Du Dir so ein Spray, wie Ecodor oder Urin-off (googel) besorgen. Ich habe beste Erfahrung mit Ecodor, das sogar im Freien nützt. Du solltest einfach die Stellen, die frisch markiert sind mit diesem Spray behandeln. Kater markieren meistens die immer gleichen Stellen, nämlich da, wo sie sich riechen. Wenn alle Stricke reissen, kannst Du noch immer Ordnungsamt fragen, ob und was Du dagegen tun kannst.

Diese Pflanzen helfen gar nicht.

Diese Pflanzen und auch die Sprays würden aber nicht nur die Katzen, sondern auch die Eichhörnchen vertreiben!

der gestank ist schon pervers, dass ist korrekt, weg bekommst du den aber eh nicht! unschön sind auch die tapsen auf den autos, kenne ich zu genüge, bei vier eigenen katzen! aber mal im ernst: sei bitte kein spast, einige dich mit den tierchen und dann ist jut! tiere wollen leben, vorallem katzen leben wie sie wollen! solltest du ernsthaft überlegen ihnen weh zu tun, sie zu fangen, zu töten oder sonst was möchte ich dir eins ans herz legen: katzen haben einen riesen revier! sie laufen einige hektar ab, bevor sie wieder als schmusetiger neben ihrem frauchen oder herrchen zur ruhe kommen! du hast kein recht tiere, von denen nicht bekannt ist wohin sie gehören, wegfangen zu lassen! ich bin selbst mitglied in beim tsb, leute wie dich gibts leider zu viele, vielleicht entscheidest du dich für die variante zu helfen statt ego mäßig störenfriede aus dem weg zu räumen! ansonsten sollte man menschen wie dir generell das recht eigene tiere zu haben entziehen, egal welcher rasse sie angehören!

sorry -- hier ist etwas falsch rübergekommen - ich liebe tiere und der wald umschliesst mein haus - deshalb liegen mir die tiere auch so am herzen - und das die katzen sie vertreiben ist fakt - ich erlebe es ja - deshalb würde ich keine katze töten - aber die katzen gehören nicht in den wald, sie werden (hoffentlich) von ihren besitzern gefüttert und ich habe lieber meine wilden tiere - so habe ich z. b. auch eine ecke mit echten kreuzottern (zum glück trauen sich die katzen da nicht hin) - aber mit netten worten bekomme ich die katzen nicht weg - da liegt das problem

du drehst dich im Kreis - nochmal zum mitschreiben : Katzen haben das gleiche recht rumzulaufen , wo sie wollen , wie deine Wildtiere . du sagst : katzen gehören NICHT in den Wald - hmm , dann gehören deine Rehe, Hasen u.s.w. AUCH NICHT in den Garten -- also - was willste eigentlich ? ! - DAU

Weitere Katzenfragen zu "Mensch und Katze"