Umzug in eine Wohnung mit Freigänger - Wie kann ich ihr den Freigang ermöglichen?

Hallo, Ich ziehe demnächst um in meine erste Wohnung. Wohne derzeit noch bei meinen Eltern. Wir wohnen direkt an Feldern und Nele kann eigentlich jederzeit raus ausser nachts. Sie kommt auch immer von alleine rein wenn sie keine Lust mehr hat. Da ich in eine Wohnung ziehe die in einem 2. Stock liegt, stellt sich mir die Frage wie mache ich das am besten. Die anderen Mitbewohner im Haus haben auch Katzen die aber dann über den Balkon (1.Stock ) über eine Leiter rein können. Bei mir wird das nicht gehen da es zu hoch ist. Möchte Sie aber dennoch irgendwo Raus lassen. Die Wohnung liegt direkt am Wald und sehr ruhig. Aber wie Regel ich das am besten da ich auch 5 Tage in der Woche von 7-16 Uhr immer arbeiten muss.

Bitte um Hilfe.

4 Antworten

Wie alt ist denn Deine Nele?

Bei einer älteren, gut eingewöhnten Katze würde ich fast vorschlagen, sie bei Deinen Eltern zu lassen, denn zum einen bist Du täglich 9 Stunden nicht da und zum anderen gestaltet sich der Freigang für die Katze aus einer Wohnung im 2. Stock als sehr schwierig.

Auch die Tatsache, dass es schon andere Katzen im Haus gibt, könnte für Nele ein Stressfaktor sein!

Möglich wäre eine Katzen-Wendeltreppe an einem Fenster oder Balkon - das ist aber sehr teuer und außerdem müsste im besagten Fenster, oder der Balkontüre, eine Katzenklappe eingebaut werden, damit es für die Katze einen Sinn macht - außerdem benötigst Du die Erlaubnis des Vermieters für die Anbringung der Treppe und den Einbau der Katzenklappe.

Eine eventuelle Absprache mit Nachbarn, die nicht berufstätig, also tagsüber zuhause sind, und Nele rein- oder rauslassen könnten, macht auch keinen Sinn, denn Nele wäre dann zwar im Treppenhaus, aber nicht in der Wohnung.

Du hast Dir deine Wohnung scheinbar ausgesucht, ohne die Bedürfnisse Deiner Katze zu beachten... Meine persönliche Empfehlung ist, die Katze bei Deinen Eltern und damit in einer gewohnten und scheinbar optimalen Umgebung zu lassen.

Du kannst ihr ein kleines "Haus" vor deine Haustüre stellen. Wenn sie auf dich wartet kann sie da rein gehen :-) Wasser könntest du ihr da auch reinstellen. Vielleicht nimmt sie das ja gerne an. Vorausgesetzt es geht sich vom Platz her gut aus vor deiner Haustüre :-) Freunde von mir machen das mit ihren Katzen genauso. Wenn die zwei warten, und vor allem wenn es draußen kalt ist, gehen sie gerne in dieses Häuschen und warten dort bis jemand nach Hause kommt :-) 

Das wird nicht möglich sein.

Warum lässt du die Katze nicht bei deinen Eltern in ihrem gewohnten Umfeld?

Da die Katze mir gehört und meine Eltern auch möchten das ich die mitnehme. Was für mich auch selbstverständlich ist und abgeben kommt nicht in Frage.

Diese Katze wird in der Wohnung nicht glücklich werden und vom 2. Stock aus kann sie nicht raus.

Man sollte immer im Sinne des Tieres entscheiden.

Weitere Katzenfragen zu "Umzug"