Wie kann ich nur mit dem Verlust meiner Katze klar kommen?

Es war etwa der 02.06.13... wir (meine Katze und ich )saßen gemütlich draußen. Die Sonne schien und alles war schön, so schön wie es immer mit ihr war. Plötzlich streckte sie ihre Zunge leicht raus und es sah so aus als hätte sie einen Hitzschlag, da sie komisch zuckte und schlecht atmete. Ich trug sie schell rein ins Kühle. Keiner war da, keiner glaubte mir. Später bemerkte ich, wie komisch sie atmete. Keiner bemerkte es. Am c.a. 12.02. gingen wir dann endlich zum Arzt. Dieser sagte, dass schon 3/4 ihrer Lunge unter Wasser standen. Der Schock war groß. Die Chancen klein: "wenn sie ein mal sprintet kann sie tot umkippen, dann war's das.", sagte der Arzt noch. Wir bekamen Medikamente, doch ihr Zustand besserte sich nicht. Am 22.06., ein Samstag, war dann der nächste Termin, doch sie starb wegen dem Stress noch bevor der Arzt sie sah. Sie war tot. Genauso wie ein Teil in mir drin starb. Sie war ist und bleibt mehr als eine Katze. Ich bin mit ihr aufgewachsen. Ihr Lieblingslied war die Mondscheinsonate und nun wenn ich sie höre bekomme ich am ganzen Körper Gänsehaut. Ich vermisse sie so sehr...

Oft besuche ich ihr Grab und spüre Dann Wärme und Geborgenheit. Ich habe Angst sie zu vergessen, auch wenn das nicht passieren kann. Ich wusste, dass sie sterben wird, doch es tat trotzdem weh und tut noch immer weh. Wie soll man mit so einer Wunde umgehen? Ein ganz herzliches Danke an alle die es gelesen haben, eigentlich wollte ich es nur mit jemanden teilen.

Noch etwas: manchmal kann ich nicht an sie denken. Die Gedanken werden irgendwie "abgeblockt"?

7 Antworten

Es stimmt wirklich, es ist das beste, wenn Du Dir wieder eine neue Katze anschaffst, m├Âglichst eine junge. Du wirst weiter an die andere Katze denken, aber Dich ├╝ber die neue freuen, bei mir sind im Laufe der Jahre schon 3 Katzen verstorben und als die erste verstarb, hab ich mir eine aus dem tierheim geholt, die der ersten ├Ąhnelte, das hat mir damals sehr geholfen. Heute habe ich zwei Katzen (Kater und Katze), sie lieben sich nicht unbedingt, aber kommen sehr gut miteinander klar. Ich w├╝nsche Dir alles Gute, Du wirst es schon richtig machen.

Mein aufrichtiges Beileid :o( !

Es ist immer schlimm, ein Tier gehen lassen zu m├╝ssen. Bei dir war es offenbar das erste, das ist besonders schlimm. Aber ganz sicher ist auch, dass du diese kleine besondere Miez niemals vergessen wirst. Meine allererste Katze hatte ich, da war ich 13 Jahre alt. Die hat mich (sp├Ąter mit weiteren Katzen) in meinem Leben ├╝berall hin begleitet, bis sie einen Tag nach meiner Hochzeit im Alter von 18 Jahren gestorben ist. Das interessante daran war noch, dass der Todestag auf den Tag genau 18 Jahre nach dem Tag war, als ich die damals halb verhungert in einem M├╝llcontainer fand. Damals starb auch ein St├╝ck von mir mit. Aber das Bild dieser Katze (und aller anderen, die nach ihr ├╝ber die Regenbogenbr├╝cke gingen) h├Ąngt heute noch an meiner Wand, und ich erz├Ąhle heute noch meinen Kindern von ihr. - Nicht anders wird es dir ergehen.

Was dir helfen wird, ist, dein Herz f├╝r neue Katzen zu ├Âffnen. Nicht als Ersatz, sondern als Heilung f├╝r deine Seele. Es gibt keinen Ersatz f├╝r irgendein Lebewesen dieser Welt. Aber es gibt Nachfolger, und die darf es geben.

So w├╝rde deine Katze zu dir sprechen:

http://www.youtube.com/watch?v=1wGwSXZwxL0

Lass es zu! Nicht heute, nicht morgen, aber wenn dein Herz daf├╝r bereit ist. Schau auf die Homepages unter deiner Postleitzahl bei tierheimlinks.de. Vielleicht schauen dich da ein paar Augen an, die sagen: "Hol mich hier ab!" - Bedenke nur, falls du Katzenkinder holen solltest, diese nicht einzeln zu nehmen. Das ist nicht artgerecht. Einzelhaltung von Katzen ist nur akzeptabel, wenn sie raus k├Ânnen, und das ist bei Katzenkindern ja noch nicht der Fall.... .

Ich w├╝nsche dir alles Gute, und die Zeit wird kommen, da vergeht der Schmerz und die Erinnerung bleibt :o) .

Heul! Stimmt, "das Testament einer Katze" ist auch soooo traurig sch├Ân und wahr! Das hatte ich ganz vergessen! Schnief...

das tut mir so leid ......!

schau mal hier rein :

http://www.katzensternenhimmel.de/

ich habe jetzt gerade am 17.August auch eine meiner Katzen verloren . ich kann deinen Schmerz nachvollziehen.diese Gedanken der Trauer und des Schmerzes mu├č man irgendwie mitteilen oder niederschreiben . im Katzensternenhimmel kannst du das in Form von Bild und Schrift tun . es ist f├╝r viele ein kleiner Trost (ich hab meine Tiere auch dort "verewigt") -vielleicht f├╝r dich auch ?! aber der gr├Â├čte Trost ist , wenn du einem (besser ZWEI)armen Tierheimk├Ątzchen ein neues Zuhause geben w├╝rdest , dann wirst du auch abgelenkt und das "neue" K├Ątzchen wird es dir danken . dennoch wird deine Verstorbene ja immer in deinem Herzen bleiben. ich hab auch mehrere Katzen . es ist f├╝r mich sehr tr├Âstend , dass sie da sind .im Januar starb mein Kart├Ąuser und jetzt meine kleine Tigerin . wenn ich die anderen 3 nicht h├Ątte , w├╝rde ich wahrscheinlich durchdrehen und in Depressionen verfallen . lass es nicht so weit kommen . und denke stets daran : Deine Katze wird IMMER in deinem Herzen DEINE geliebte Katze bleiben ! alles gute und ich f├╝hle mit dir !

Ach je :o( , auch dir mein aufrichtiges Beileid, meine Liebe.... .

danke dir..! ja so geht das .. aus 5 werden ganz schnell 3 . war wieder ganz schlimm... ich war am Boden zerst├Ârt . -aber -sorry-was erz├Ąhl ich ? - du hast ja auch schon zugen├╝ge schmerzliche Verluste hinnehmen m├╝ssen . .. .. . ,...kriegst noch eine PN ! .. liebe Gr├╝├če

Weitere Katzenfragen zu "Abschied und Bestattung"