Habe ich eine Katzenallergie oder eher nicht?

Hallo ihr Lieben :)

Ich habe vor einer Woche zwei Katzen aus dem Tierheim geholt und stehe nun vor einem Problem - ich glaube, dass ich eventuell allergisch gegen sie bin und wollte mal nach eurem Rat fragen. Es ist so, dass ich manchmal niesen muss und meine Augen ganz selten mal jucken, das ist aber alles noch sehr im Rahmen und damit könnte ich problemlos leben. Als mich zB eine Freundin mal besucht hat, hat sie es nur eine Stunde aushalten, weil ihre Nase so lief und sie nur am niesen war. Das schlimmere bei mir ist, dass sobald die beiden mir beim Kuscheln über die Hand/Arm lecken bekomme ich an der Stelle sofort Ausschlag und es juckt fürchterlich (selbes beim Kratzen). Ist dies nun eine Allergie oder eine normale Reaktion des Körpers? Als ich jünger war wurde bei mir mal ein Allergietest gemacht auf dem ich reagiert habe, da ich aber bei Freunden und auch sonst so nie etwas gemerkt habe (fast alle meine Freunde haben Katzen und ich konnte immer problemlos mehrere Tage dort verbringen ohne irgendwas zu bemerken) ging ich davon aus, dass der Test wohl falsch lag oder die Allergie verflogen ist. Tja, nun habe ich das Probelm.. Ich möchte die beiden wirklich nicht weggeben, da sie mir schon so als Herz gewachsen sind und ich auch nicht möchte, dass sie wieder ins Tierheim müssen.. Aber meine Gesundheit ist mir natürlich auch wichtig. Ich habe gelesen, dass es manchmal sogar katzenbedingt zu Asthma kommt? Kann sowas wirklich passieren? Das wäre ja schrecklich.. Also was meint ihr, ist es eine Allergie oder "normal"? Und falls es eine Allergie ist, was kann ich da machen ohne sie wegzugeben? Weiß jemand von euch Rat? Ich gehe natürlich demnächst zum Arzt und werde auch mit diesem sprechen, allerdings habe ich erst Anfang März einen Termin bekommen und wollte mir schonmal vorher Meinungen einholen.

Vielen Dank für eure Antworten :)

7 Antworten

Also zu deiner Beruhigung: Ich bin laut Hautarzt auch allergisch. Bei mir kommen aber nur Symptome, wenn die Katzen mich mal aus Versehen kratzen. Dann wird es dick, rot und juckt. Aber wenn ich sofort Allaunstein drauf mache, sind fast keine Sachen mehr da. Habe seit fast 30 Jahren Katzen. Man reagiert eben auf den Speichel allergisch. Deshalb kann es gut sein, wenn sie an dir lecken, dass es anfängt zu jucken. Aber wenn es nicht schlimmer wird, würde ich die Katzen auf jeden Fall behalten.

Spricht alles dafür leider das du eine Katzenhaarallergie hast. Das du früher mit Katzen klar kamst muss nichts sagen. Allergien können auch nach Jahren oder erst nach intensiven Kontakt mit dem Stoff wogegen man Allergisch ist auftreten.

Ja das ist richtig das eine Katzenhaarallergie zu Asthma führen kann aber nicht zwingend.

Klär das auf aller Fälle mit deinem Arzt ab. Zu Not wiederhole den Allegiertest auch.

Sicher gibt es auch Medizin die Allergien mildern aber nicht gänzlich heilen.

Aber auch da ist dein Hausarzt der richtige Ansprechpartner.

Drück dir die Daumen das du trotzdem deine Katzen behalten kannst.

Mach eine Allergietest beim  Arzt und warte das Ergebnis ab. Und ja, man kann sogar Asthma bekommen. Übrigens sind es nicht die Haare der Katzen wogegen man allergisch reagiert. es ist der Speichel, der durch das putzen des Fells auf die Haare der Katzen gelangt.

Ja das mit dem Speichel weiß ich, es juckt ja auch nur wenn sie mich abgeleckt haben.. :(

Siehst du, dann lass dich nicht mehr ablecken:-)

Weitere Katzenfragen zu "Mensch und Katze"