Katze ist verschwunden - ist sie verstorben?

Meine Katze ist seit Samstag Abend verschwunden. Da sie das stolze Alter von 18 Jahren erreicht hat gehen wir davon aus dass sie gestorben ist. Das bittere ist dass wir uns von ihr nicht verabschieden konnten. Wir haben sie mit 6 Wochen bekommen. Sie hat also das ganze Leben bei uns verbracht. Da wir nicht wissen wo sie liegt kann ich den Verlust schwer verarbeiten. Was kann ich tun um mit meiner Trauer fertig zu werden?

6 Antworten

Wenn Katzen merken, dass es zu Ende geht, gehen sie oftmals raus in die Natur um dort in Ruhe einschlafen zu können...das ist ganz normal, das war bei unserem Kater genauso. Auch wenn das natürlich sehr traurig für dich ist, tröstet es dich vielleicht zu wissen, dass er, wenn er von uns gegangen ist, friedlich eingeschlafen sein wird.

Was mir komisch erscheint dass wir sie nicht finden. Haben auch einen großen Raum abgesucht. Versuchen Katzen sich weit weg begeben da sie eh nicht wieder kommen?

wir haben unseren bis heute ebenfalls nicht mehr gesehen. die Katzen suchen sich einen ruhigen Ort, der meist weiter weg liegt, als ihr normales Gebiet.

Das ist schwer,ich weiß.Eine neue Katze wird dir helfen dich abzulenken.Es gibt sooo Viele ,die ein gutes zu Hause brauchen.

dzkönntest sie suchen gehen- katzen suchen sich gern  verstecke  wie garagen oder keller  oder büsche aus . viel .hast du  glück und  du  findest sie .  mein piwie  war  vor  vielen jahren auch  von heut auf morgen weg . ein jahr nach seinem verschwinden fand ihn der nachbargärtner bei uns  im hinteren garten unter einem busch ..ganz nah bei uns ,also . da war nur noch das fell  von ihm  da  ,was  wir aber  dann auch beerdigt haben

Wir haben schon alle ihre Lieblingsplätze abgesucht. Sie ist ja am Samstag abend raus gegangen. Haben alles mögliche abgesucht. Leider ohne Erfolg. 

das  ist  dann leider so.

mach zu hause  einen kleinen erinnerungsaltar.

bilder  aufstellen von ihr und dazu ne kerze , zur erinnerung

Weitere Katzenfragen zu "Abschied und Bestattung"