Katze hat "Schaumzapfen" am Mäulchen, warum?

hallo zusammen! der kater meiner mutter hatte gestern richtig dicke und lange schaumzapfen am mäulchen. er bekomt derzeit medikamente wegen einer entzündung im mäulchen. diese sind aber laut tierärztin geschmacksneutral!!! an etwas giftiges kann er nicht gekommen sein und er ist ein hauskater! somit hätte es auch nichts giftiges von draußen sein können...die tierärztin weiß auch nicht so recht, was sie davon halten soll...könnte es vielleicht epilepsie sein??? hat jemand hier vielleicht eine katze mit epilepsie und könnte mir den verlauf erklären??? hatten so einen fall noch nie in all den jahren katzenhaltung!!! danke schon mal für die antworten im voraus! lg, KruemelVonKeks

3 Antworten

Epileipsie ist eher Unwahrscheinlich. Es kann durchaus sein, das der Kater - z.B. weil er schon älter ist oder ein paar Zähne fehlen oder einfach nur aus Veranlagung - zum sabbern neigt. Und das Medikament dafür sorgt, das dieser Sabber etwas stabiler ist wie sonst.

Wenn er sich sonst völlig normal verhält (Epilepsie-Katzen neigen z.B. gern zu einer Schiefkopfhaltung) würde ich mir keine Sorgen machen und einfach die Tierärztin nächstes Mal danach fragen.

Wenn meiner - gerade Mal im Schlaf - sabbert träumt er vermutlich grad von Leberwurst...

er ist erst ca 4 jahre alt und er hat so noch nie gesabbert! deswegen sind wir ja so verwundert! und da die medis ja geschmacksneutral sind, kann es ja eher weniger davon kommen...wir sind wirklich erfahren in sachen katzenhaltung aber das is t uns so noch nie passiert!

Hab grad noch mal mit meiner Schwester telefoniert (im Tierheim "Viezechefin" für Katzen). "Geschmacksneutral" sehen Katzen gern etwas anders. Wie ich auch schon gesagt habe: ist das alles braucht man sich keine Sorgen machen.

Besonders auf unsicheren Gang und unruhigen Blick achten, meinte sie noch wegen der Epilepsie-Befürchtung.

ok! dann erst mal danke! wie gesagt, dass mit dem geschmacksneutral is halt laut tierärztin! man vertraut halt auf das, was die sagen und er scheint das medikament ja schon ne weile zu bekommen! aber danke erst mal für deine hilfe :) schönen abend!

Auch wenn es wirklich Geschmacksneutral ist: Bei Miez ist das meist eher ein "ich will das jetzt nicht" statt ein "schmeckt mir nicht". Denke da an die Wurmkur, die mein Kater mal bekam - auch Geschmacksneutrale Paste in der Tube. Wage keine Prognose, wieviel Prozent von dem Zeug IM Kater landeten. Aber da das meiste auf dem Fell klebte kams auf diesen Wege doch noch ans Ziel.

hach ja...katzen können so wunderbar speziell sein :D

Hallo. Neutrale Medikamente, dass heißt ja nicht, dass das den Speichelfluss trotzdem Anregt. Neutral heißt ja nur - Gemschmackslos aber nicht ohne Nebenwirkungen. Vielleicht Verträgt dein Kater gerade das Mittel nicht. Warte mal ab, bis du alle Tabletten Verbraucht hast, ob es sich dann Ändert. Meist ist es so. Epilepsie, nein das kann nicht sein. Das hättet ihr Mitbekommen, wiel Tier dabei meit oder immer laut Schreinen, Fauchen, Hund Bellen, Jaulen, sie Blubbern, Schluchzen oder geben ganz andere laute Geräusche von sich. Das hättet iht nicht Überhört, wnen er ein Hauskater ist. Zudem wäre er nach einem Anfall verwirrt und das sieht man sofort. Das wird sicher von dem Mittel kommen. VW

Bei Medikamenten ist es immer so, dass es eine Wirkung und auch eine Nebenwirkung gibt. Auch wenn die Medizin geschmacksneutral ist, ist dennoch eine Nebenwirkung auf die Verdauungsorgane nicht auszuschließen. Bei Entzündungen, wo meistens Antibiotika verabreicht wird, ist Verdauungsstörung Programm. Das kann im Verlauf der Verabreichung auftreten. Einige reagieren mit Durchfall, andere mit Übelkeit. Wenn es Deinem Tier übel ist, dann tritt mehr Speichel aus. Kennst Du das nicht auch selber? Jedes Tier, wie jeder Mensch reagiert auf bestimmte Sachen anders. Zur Epilepsie gehören noch mehr Anzeichen als "sabbern".

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"