Meine Katze hat Diabetes und Nierenversagen, wie ist die Prognose?

ich war letzte Woche mit meiner Katze beim Tierarzt, sie ist sehr jung, erst 5 Jahre. Sie ist teilnahmslos, frisst, aber nimmt immer mehr ab. Die Diagnose ist niederschmetternd, Gendefekt. Ich hab sie heute noch mal rausgelassen, aber sie kommt gar nicht wieder, sie hat noch gefressen, ich dachte sie "muss" mal, aber Sie kommt nicht mehr. Ich suche Sie seit Stunden.... Sie ist eine Freigängerin; ich kenn den Krankheitsverlauf nicht... Sie hat heute noch gefressen und kommt nicht wieder, jagt Sie oder stirbt Sie? Sie war sehr schwach als ich sie rausgelassen hab, aber Sie wollte Ihr Geschäft erledigen, so wie jeden Tag. Schreibt mir Eure Erfahrungen mit dieser Katzenkrankheit. L.G.

3 Antworten

Ja die Diagnose ist niederschmetternd. Katzen ziehen sich zum Sterben zurück. Wenn sie schon so geschwächt ist, dann ist sie leichtes Opfer (Straßenverkehr, Hunde usw.). Sie hat den Drang nach draußen bis zuletzt. Für Dich hoffe ich, dass sie zurück kommt und dann laß sie bitte nicht mehr raus. Faß Dir ein Herz und laß sie erlösen. So kannst Du wenigstens Abschied nehmen und sie ist nicht einem ungewissen Schicksal ausgeliefert.

Hatte selber schon mehrere unheilbar kranke Katzen. Bis zu einem gewissen Grad können die Tiere medizinisch versorgt werden. Doch wenn die Zeit kommt, dass die schlechten Tage überwiegen und keine Lebensfreude mehr erkennbar ist, dann ist es so weit sie über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen.

Auch wenn es weh tuht , lass sie einschläfern das ist immer noch das beste was man machen kann.

Der Tierarzt sagte, das die Katze nicht leidet und noch ein paar Wochen hat. Die Wochen wollte ich ihr noch schenken. L.G.

Vielleicht hat sie sich ne ruhige Stelle zum Sterben gesucht und wollte nicht das du sie beim sterben siehst. Sollte sie zurückkommen solltest du darüber nachdenken sie zu erlösen.

Der Tierarzt sagte, das Sie nicht leidet, sonst würde Sie schon schlafen.... wir wollen Sie als Katze sterben lassen, aber ohne Qual, aber Sie ist weg!

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"