ab wann sollte sie bei mir schlafen!>?

Hey leutz !!!

Meine Katze ist ab Freitag 60 Tage tr├Ąchtig. Die wurfkiste sthet schon in meinem Zimmer bereit und ab wann sollte sie anfangen bei mir zu schlafen, damit man sie immer im Auge hat ???

Ps: sie ist eine Maine Coon

Danke

5 Antworten

Kann man nie wissen, ob eine Katze die Wurfkiste, die wir Menschen ihr zurechtmachen, akzeptiert. 2 Erfahrungen (es hat auch schon geklappt, aber sehr oft haben wir unsere Katzen nicht Junge bekommen lassen, nur anfangs, wenn sie neu zu uns gekommen waren und wir auch noch nicht die richtige Erfahrung hatten) k├Ânnen wir berichten. Die erste, damals bewohnten wir einen Bauernhof mit Nebengeb├Ąuden, wir sind aber keine Bauern. Es war das erste Mal, auch f├╝r uns und wir hatten in unseren B├╝chern nachgelesen, wie so eine Wurfkiste ausgestattet sein sollte. Diese stellten wir, gut gegen Wetter und Sturm gesch├╝tzt in einen leeren Stall in einem anderen Geb├Ąude direkt hinter dem Haupthaus. Aber die Katze hielt sich nie da auf, sie ging auch nicht rein, dann verstellten wir die Kiste dahin, wo wir dachten, da├č sie sie akzeptieren w├╝rde, also wo sie sich mehr aufhielt. War alles umsonst. Sie bekam ihre Jungen bei uns unter dem Dach des Haupthauses, an einer Stelle, die von au├čen ├╝ber einen Balken erreichbar war. Wir konnten sie nur h├Âren, nicht sehen, da zu unserem Speicher alles zu war. Wir sprachen mit anderen dar├╝ber und man meinte, Au├čenkatzen w├╝rden ihre Jungen nur da werfen, wo keine fremden Tiere dran k├Ânnen. Ein anderer Fall, wir waren inzwischen umgezogen und eine Katze wurde tr├Ąchtig, wo jeder, der sie kannte, immer behauptet hatte, sie k├Ânne keine Jungen bekommen. Wir hatten sie nicht sterilisieren lassen deswegen. Diese Katze,eine ganz Wei├če, war fast nur bei uns im Haus, welches recht gro├č ist, mit 4 Etagen, und viel Platz. Das K├Ątzchen hielt sich meist bei uns im Fernsehraum auf, obwohl es auch viel rumlaufen konnte. Wir machten ihr eine sch├Âne Wurfkiste zurecht und stellten diese oben vor dem Eingang zum Speicher hin, gesch├╝tzt, wie wir dachten, und stille Umgebung. Aber sie warf bei uns im Fernsehzimmer unten in einer Schrankwand, wo wegen Renovierung die beiden untersten Schubladen raus waren. Man wird nicht ganz schlau draus. Ist es in Deinem Falle bei der Katze das erste Mal? Dann w├╝rde ich versuche, es s i e bestimmen zu lassen. Wenn m├Âglich mach ihr mehrere Stellen zurecht, damit sie w├Ąhlen kann. Wir Menschen werden nie ganz die Katzenpsyche verstehen.

Du mu├čt sie nicht immer im Auge haben. Wenn sie die Kiste schon inspiziert und f├╝r gut befunden hat, wird sie reingehen, und dort ihre Jungen selbstst├Ąndig zur Welt bringen. Katzen k├Ânnen das normalerweise ganz allein. Und oft m├Âgen sie es nicht, dabei gest├Ârt zu werden und wechseln dann den Platz. Du kriegst schon mit, wenn sie die Kiste nicht mehr verl├Ą├čt.

Stell die Wurfkiste nicht in dein Zimmer.

Stell sie in einen Raum wo sie absolut ihre Ruhe hat.

Sie wird es dir danken.

Wenn sie n├Ąmlich die Kinder geboren hat, k├Ânnte es sein, das sie sie wegschleppt weil es ihr zu unsicher ist, wenn jeder reinschaut und sie beobachtet dabei.

Und Katzen muss man dabei nicht unter Beobachtung haben., Sie machen es ganz allein.So hat es die Natur ihnen mitgegeben.

Beiu mir ist der einzige Raum wo sei werfen kann, da im Wintergarten wo das Katzenzimmer ist leben noch zwei andere Katzen und ich bin dann 5 tage auf abschlussfahrt wenn sie ihre kinder hat

Weitere Katzenfragen zu "Rolligkeit und Geburt"