Sind große, rote Zitzen nach zwei früheren Würfen wieder ein Zeichen für eine erneute Trächtigkeit?

Hallo, ich hab mir gestern eine bkh katze gekauft 3 Jahre alt. Sie kommt aus einer Zucht und hatte schon 2 mal kitten. Nun hat sie mir die Züchterin unkastriert mitgegeben da im Vertrag steht das ich sie die nächsten Wochen kastrieren lasse was auch für mich ok ist und weil sie ihre zucht wegen krankheit schnellstmöglich auflösen muss. Nun habe ich gestern abend mit ihr etwas rum gespielt und dann sind mir ihre extrem roten großen Zitzen aufgefallen. Wie sehen den Katzen zitzen aus wenn die katze bereits schon kitten bekommen hat sind die dann immer schon recht groß und rot? Oder kann es sein das sie nochmal rollig war und der Kater der Zucht sie nochmal gedeckt hat. Die Züchterin meldet sich nicht mehr seit ich sie darauf angesprochen habe... Wäre super wenn sich hier jemand mit Katzen auskennt die schon mal kitten hatte...

3 Antworten

Hi,

diese Frage werden wir dir leider nicht beantworten können. Beides ist möglich.

Geh' am Montag zum Tierarzt und laß' eine Ultraschalluntersuchung machen. Ist es eine weit vortgeschrittene Trächtigkeit sollte der Tierarzt ein Röntgenbild machen und die Kleinen zählen.

Sollte sie gedeckt sein wäre es wichtig, ihre Blutgruppe zu kennen, da es bei Katzen zu einer Blutgruppenunverträglichkeit kommen kann, an der die Kitten elendig verrecken.

Hat die Mutter B sollte sie nicht von einem A Kater gedeckt worden sein! Bei der BKH kommt die Blutgruppe zu 40% vor.

October

das klingt... seltsam. zum einen dass die katze unkastriert abgegeben wurde (denn die kastra ist ein mehraufwand von wenigen tagen, zum zweiten weil eine zuchtkatze es gewohnt ist in großen gruppen zu leben und deswegen niemals allein abgegeben werden sollte und drittens weil die dame irgendwie verschwunden ist

bei einem guten verantwortungsvollen züchter passiert das eigentlich nicht. weil es entweder zwei katzengruppen gibt, eine aus kastraten mit dem potenten katern und eine mit den damen oder zuchtplanung mit chemischer verhütung betrieben wird, was ungeplante trächtigkeiten verhindern sollte

mach einen termin beim tierarzt aus. der kann, wie bei menschen auch, per ultraschall in miez reingucken. evtl kann er auch schon durch abtasten sagen ob da was im anmarsch ist

Die wollte das Tier wohl einfach schnellstmöglich loswerden. Ich würde an Deiner Stelle morgen beim Tierarzt anrufen und falls mögich auch gleich vorstellig werden mit der Katze. Der Tierarzt kann Dir dann mit Gewissheit sagen, ob sie trächtigt ist und ihr könnt gelich einen Zeitpunkt für die Kastration vereinbaren.

Weitere Katzenfragen zu "Rolligkeit und Geburt"