Kastrieren? Ab wann?

Ich habe seit 2 wochen ein 12 wochen altes GeschwisterpÀrchen, ein Kater und eine KÀtzin. Ab wann sollt ich den kater kastrieren lassen damit es nicht zu ungewolltem nachwuchs bei den beiden kommt?

5 Antworten

Katzen werden mit ca. 6 Monaten Geschlechtsreif. Kurz vorher solltest Du sie auch kastrieren lassen. Du wirst demnĂ€chst wahrscheinlich sowieso mit ihnen beim Tierarzt vorstellig werden zwecks Impfungen, nehme ich an. Bei der Gelegenheit solltest Du mit ihm darĂŒber sprechen. Wenn er die Katzen und deren Entwicklung sieht, kann er Dir einen genaueren Termin sagen, wann Du sie kastrieren lassen solltest. Und du solltest ĂŒbrigens beide kastrieren lassen, bei der Katzendame könnte es sonst zu Dauerrolligkeit kommen... und das ist nicht nur fĂŒr sie sehr unangenehm werden (stĂ€ndige Lust auf den Kater, der da ist aber "nicht kann", die Hormone, außerdem erhöhte Gefahr von GebĂ€rmutterhalskrebs) sondern wahrscheinlich auch fĂŒr Dich (in der Rolligkeit SCHREIEN die Katzen nach Katern, das wird fĂŒr deine Ohren und die deiner Nachbarn auch keine Freude werden...)

Alles Gute!

Noch eine Kleinigkeit: Das Gute daran, wenn man vorher mal beim Tierarzt vorbei geschaut und mit ihm ĂŒber die PlĂ€ne der Kastration gesprochen hat, ist z.B. zum einen, dass man dann (hoffentlich) schon einen Arzt hat den man kennt und dem man vertraut bzw. von dem man weiß dass er gut ist, aber man kann ggf. auch andere nötige Behandlungen gleich mit der Kastration zusammenlegen. Zahnstein wird z.B. auch in Narkose entfernt. Das ist bei so jungen Katzen allerdings noch sehr unwahrscheinlich, dass sie da schon so viel hĂ€tten. Was der Doc aber kontrollieren sollte, ist z.B., ob es bei deinen Tieren einen (leichten oder schwereren) Nabelbruch gibt. Das kann man am Bauch erfĂŒhlen, an der Stelle wo frĂŒher die Nabenschnur war. Diese Stelle muss unter der Haut erst zuwachsen und bei manchen Katzen passiert das nicht. Je nachdem wie groß das "Loch" ist, besteht dann z.B. die Gefahr, dass ein Teil des Darms sich da verhĂ€ddert oder durch das Loch kommt, sich der Nabel also nach Außen stĂŒlpt. Das sollte natĂŒrlich verhindert bzw. wenns schon passiert ist behandelt werden, sonst kanns gefĂ€hrlich werden. Sehr extreme NabelbrĂŒche werden natĂŒrlich gleich behandelt, es gibt aber auch FĂ€lle in denen keine allzu große Gefahr besteht, das "Loch" aber nicht vollstĂ€ndig geschlossen ist. In diesen FĂ€llen wartet man erstmal ab ob sich das Problem von alleine löst. Wenn nicht, kann der Doc bei der Kastration gleich diesen Nabelbruch mit beheben. So spart man der Katze eine zusĂ€tzliche Narkose, die immer eine Gefahr darstellt.
Ach, und ein großes Blutbild kann man z.b. auch gleich erstellen lassen. Die Blutabnahme dafĂŒr gestaltet sich in der Narkose auch einfacher als mit der zuckenden, kreischenden, fauchenden und womöglich beißenden "Wachversion" ;-)

Danke fĂŒr eure ratschlĂ€ge! Ich habe in 2 Wochen einen Termin beim Tierarzt mal sehen was er sagen wird. Danke :-)

Um,

wenn dein Tierarzt erst ab 6 Monaten kastriert oder aus sonstigen GrĂŒndne nicht frĂŒh kastrieren will solltest du dir einen anderen Tierarzt suchen, der sie in 2-4 Wochen kastriert.

Denn wenn es zu einem Inzuchtwurf kommt mußt du dich letztendlich damit auseinander setzten! Nicht dein Tierarzt!

October

Da Katzen bereits mit 4 Monaten geschlechtsreif werden können, solltest Du sie so frĂŒh wie möglich kastrieren lassen, und zwar beide am besten zusammen, denn kastrierte und unkastrierte Tiere zusammen halten geht nun mal nicht. Auch ist die gemeinsame Kastration am besten, da sie dann beide nach Tierarzt riechen und so kommt es dann auch nicht zu gegenseitigem Anfauchen, weil ja beide gleich riechen.

Rede am besten mit Deinem Tierarzt wegen nem Termin fĂŒr Deine Beiden.

Auf jeden Fall solltest du sie bei dieser Konstellation sehr frĂŒhzeitig kastrieren lassen. Ich persönlich wĂŒrde nicht bis zu 6 Monaten warten, da kann es unter UmstĂ€nden ganz schnell bereits zu spĂ€t sein.

Diese ganzen AmmenmĂ€rchen von wegen "Katze soll erst rollig gewesen sein" oder schlimmer noch "Katze muss erst einmal geworfen haben" oder "man darf Kater nicht zu frĂŒh kastrieren, sonst bekommen sie keinen Katerkopf" - das ist einfach Unsinn. Das ist ungefĂ€hr da einzuordnen wo auch "es bringt UnglĂŒck, wenn eine schwarze Katze die Straße von links nach rechts ĂŒberquert" einzuordnen ist.

KĂŒrzlich hat hier jemand sogar die Behauptung aufgestellt, Katzen wĂŒrden nach der Kastration nicht mehr wachsen..... :))

Hier ein bisschen was zu lesen: http://www.cat-care.de/cms/index.php/infos-zur-kastration

Sorry, cuckoo, habe den gleichen Link eingestellt und nachher erst gesehen, das du den schon geschickt hast ... .

Die Behauptung, dass Katzen nach der Kastration nicht mehr wachsen, wollte mir auch schon jemand weis machen ;o) . Hm, meine sind seit der OP mit 6 Monaten jeweils vielleicht doppelt so lang, doppelt so hoch, doppelt so breit und 4 mal so schwer geworden ;o) .

Du, den Link kann man gar nicht oft genug einstellen :))

Haha, da haste recht ;o) !

Weitere Katzenfragen zu "Sterilisation und Kastration"