Wie kann ich mich auf die Zeit nach der Kastration meiner Katze vorbereiten?

Hallo alle zusammen, meine Katze wird am Mittwoch kastriert und ich mache mir so ein paar Gedanken wie es danach wohl mit ihr sein wird. Kann ich vielleicht schon ein paar Vorbereitungen treffen? Ich meine Sie wird ja dann sehr geschwächt sein. Und was ist mit meiner zweiten Katze muss ich die beiden für ne Zeit trennen?

Bitte um Antwort

Dankeschön

7 Antworten

Wenn Deine frisch kastrierte Katze noch mehr oder weniger schwach oder sogar schlafend vom Tierarzt kommt, würde ich ihr eine Decke auf den Boden legen, in einem Raum, wo sie ihre Ruhe hat, nen Napf mit Wasser dazu, sie schlafen lassen, aber öfter mal nach ihr schauen. Deine 2. Katze wird die frisch kastrierte mit Sicherheit anfauchen, deshalb solltest Du vielleicht beide Katzen mal mit einem getragenen T-Shirt von Dir abrubbeln, oder auch mit einem Handtuch, damit beide Katzen wieder den gleichen "Stallgeruch" haben.

Die kastrierte Katze sollte in dem Aufwachraum nirgends rauf- oder runterspringen können und wenn sie noch benommen durch die Gegend wankt, sich auch nicht verletzen können.

Wenn die unkastrierte Katze Deine frisch kastrierte Katze zu schlimm stört oder belästigt, ist es besser, die beiden mal ein paar Stunden zu trennen.

Meine Katze war den Tag danach noch etwa wackelig auf den Pfoten. Direkt nach der Op war sie natürlich fix und fertig. Sie hat auch gespuckt. Halt wie das auch bei uns Menschen nach einer Op ist. Die Nacht hat sie in ihrem Körbchen neben meinem Bett verbracht. Ich wollte sie nicht alleine lassen. Nach 2 Tagen war sie wieder fit.

Heutzutage ist das normalerweise kein grosses Ding mehr. Du sollstest Sie nachder Narkose im Auge behalten das sie nirgends hoch hüpft und sich eventuell verletzt, da sie noch sehr torkelig sind, aber ansonsten wird sie eh recht viel schlafen. Normal macht die andere Katze nichts, aber auch das solltest du beobachten. Der Rest erklärt Dir der TA nochmal

Weitere Katzenfragen zu "Sterilisation und Kastration"