Wie wird meine Katze am besten schwanger?

ich habe eine katze und möchte dass sie babys bekommt muss ich mit ihr zum ta oder kann ich die rauslassen dass sie andere kater kennenlernt?

8 Antworten

Also bevor du Katzenkitten haben wirst, würde ich erstmals überlegen, wer diese dann übernehmen würde. Es ist eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe, auch noch für Babykatzen zu schauen, es könnte nämlich auch passieren, dass du die Kitten dann von Hand aufziehen müsstest. Bevor man einen Wurf hat, muss man sich das erstmals ganz genau überlegen. Ich würde dir auch raten, zuerst mal zum Tierazt zu gehen und über den Wunsch, Junge zu haben zu sprechen. Das habe ich auch gemacht mit meiner Kleinen (ist jetzt 1 Jahr alt) Wir haben uns jedoch dagegen entschieden, da sie zu klein wäre, Junge auf die Welt zu bringen und haben sie kastriert. Wenn du dich für einen Wurf entschieden hasst und es auch mit dem Tierarzt abgemacht hast, musst du sie nur rauslassen, es wird von alleine geschehen :) Noch alles Gute dir und deiner Katze!

Vielen Dank für den Stern! :))

Hast Du Dir auch schon überlegt, wohin die Babies kommen sollen? Das können zwei oder drei sein, es können auch sechs oder sieben sein. Die wirst Du etwa zwei bis drei Monate zuhause haben und Du wirst sie alles andere als "süß" finden, wenn sie Dir erst mal Deine Lieblingsklamotten, Dein Bett oder Dein Handy ruiniert haben. Warum soll Deine Katze überhaupt trächtig werden? Die Rolligkeit ist eine Last für sie, die Trächtigkeit auch. Den Nachwuchs großzuziehen, ist auch für eine Katze keine leichte Aufgabe. Und das alles, damit es nachher noch ein paar Katzen auf der Welt gibt, für die ein liebevolles Zuhause gesucht werden muß, in dem sie ein langes (15 - 20 Jahre!) Katzenleben verbringen können? Gibt es nicht schon genug arme Katzen, die in Tierheimen sehnsüchtig auf einen solchen Platz warten und keinen kriegen, obwohl sie genau so süß sind, wie Dein erwünschter Nachwuchs?

Überleg Dir nochmal genau, ob das wirklich sein muß. Es geht nicht darum daß DU WILLST, daß Deine Katze wirft, sondern darum, daß es Deiner Katze und ihrem Nachwuchs gut gehen soll, nicht wahr? Gruß, q.

kannst du. sie at ne gewisse chance mit ner fiv-infektion zurückzukommen, der katzenversion von aids, und anderen luistigen krankheiten aber klar, kannst du machen wenn du sie von wilden und nicht unbedingt gesunden streunern decken lassen willst

der deckkater soltle sortfältig ausgesucht werden, negativ auf fiv und felv getestet sein (tödliche krankheiten die beim deckakt übertragen werden können). auch ansonsten gesund. die katze muss älter sein als 1 jahr vorher ist sie selbst noch zu jung, einhalbes kind. genau wie wenn ein 15jähriges mädel schwanger wird. keine gute idee

dir muss klar sein dass da ne teure sache auf dich zukommt. katzenkinder müssen bis zur 12. woche bei ihrer mutter bleiben und geimpft und entwurmt werden, auch in wohnungsahltung. rechne pro kitten 100 bis 200 euro, ohne komplikationen. ein kaiserschnitt nachts am wochenende allein kann 4stellig werden. leg also entsprechend geld zurück. von diesem geld wirst du nix wiedersehen

dem tierschutzgedanken entspricht das nicht. es gibt viel zu viele katzenkinder auf der welt, die tierheime sind übervoll. im sinne des tierschutzes (und auch im sinne der katze, son katerpen's hat widerhaken, das tut abartig weh) wäre es die katze zu kastrieren und das ganze zu lassen. dafür der katze einen artgenossen zu gönnen denn allein in einer wohnung ist sie ziemlich einsam :( katzen leben nicht gern ohne andere katzen

Weitere Katzenfragen zu "Rolligkeit und Geburt"