Wird meine Katze langsam alt?

Ich hab meinen Dicken jetzt seid 13 Jahren und er war imer fit aber die letzten Wochen glaube ich erkennen zu müssen das er langsam in die Jahre kommt.

Ich hab vorgestern gesehen das er leicht humpelt. Ich hab mir nichts dabei gedacht allerdings ist es heute etwas schlimmer geworden. Mir ist auch aufgefallen das er sich abends (zwischen den Schlafpausen) minutenlang leckt und er sieht auch irgendwie nicht glücklich aus. Er spielt nur noch ganz selten.

Am Monatg werde ich mit ihm zum Tierarzt fahren. Keine Ahnung warum aber ich hab ein ganz ungutes Gefühl. Vielleicht ist es Einbildung aber ich denke das ich mich mit dem Gedanken abfinden werden muss, das er bald nicht mehr da ist

12 Antworten

Bei Katzen sind 13 Jahre schon ein stolzes Alter und sie sind dann eben nicht mehr die jüngsten.Warte erstmal ab was der Tierarzt sagt und denke noch nicht daran das er bald nicht mehr da ist.Er wird Dir sicherlich noch länger erhalten bleiben.

kann sein, muss aber nicht. 13 ist heutzutage für eine Katze noch lange nicht uralt. Vielleicht tun ihm auch nur die Knochen weh bei diesem Wetter. Geh nicht vom schlimmsten aus, das merkt dann auch das Tier und wird nur unruhig. Geh morgen zum TA und alles wird sich aufklären...Alles Gute...

Wenn sonst alles in Ordnung ist, kann er noch viele, viele Jahre leben, daher - Tierarztbesuch ist Pflicht.

Klar hat der Gute nun ein Seniorenalter, braucht vielleicht auch etwas speziellere Nahrung, die Zipperlein stellen sich ein...

Doch ich würde jetzt nicht gleich an das Schlimmste denken. Vielleicht findet der Tierarzt eine banale Ursache, und die kann ausgeheilt werden.

Der erste Kater unserer Familie ist 18 Jahre alt geworden... dessen Mama sogar 21.

Ich drück Euch die Daumen!

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"