Nachbar will uns vorschreiben, wie wir mit unserer Katze umgehen sollen?

Also mir reichts schon langsam! 

Meine nerven sind total am ende! Ich bin froh wenn ich zur Arbeit kann! Die Nachbarn kommen einfach so rein und fragt ob unser kater drinnen ist! Weil es zu nass ist im Gras ist! 

Und heute war ja die Krönung die haben ihn einfach zu sich genommen ohne das wir was wissen. Und dann sagen sie uns immer wir sollen ihn drinnen lassen! Die kommt einfach ohne anzuleuten zu uns und sagen was wir machen solln und nicht! 

Jetzt frag ich mich ob die das dürfen? Ich mein wir kümmern um unseren kater was soll das? Die haben selber ne katze und kümmern sich einen dreck um ihr Tier! Im gegenteil die geben ihm nur zum fressen und das wars! Mir reichts schon langsam! 

Haben die nix besseres zu tun? Langsam aber sicher dreh ich durch!!!! Was soll ich denn machen! Soll ich die polizei holen oder was soll ich denntun?

6 Antworten

Ich glaube Deine Nachbarn haben so ziemlich die gleiche Frage gestellt. Das Problem ist wohl eher, dass ihr nicht miteinander auskommt und dadurch eine gefällige Lösung nicht mehr erreichbar ist, wenn ihr es nicht schafft das ganze gütlich zu lösen, dann werdet ihr euere Positionen umso mehr verhärten. Solltest Ihr keinen Konsens finden, mit dem alle leben können, wird es nur schlimmer. Die beste Lösung ist es miteinander zu sprechen und nicht nur Vorwürfe zu erheben.

Hallo,

Es hilft nur eins ,Klartext reden, aber dies ganz in Ruhe, auch wenn es Dir schwer fällt.

Sag ihnen klipp und klar, sie sollen Eure Katze in Ruhe lassen und diese auch nicht zu sich ins Haus holen, weil Ihr das nicht möchtet.

Genauso sollen sie es unterlassen Euch vor zu schreiben, was richtig und was falsch ist.

Eurer Katze ging es bis jetzt gut und das wird es auch weiterhin, Sie sollen sich nicht um Eure Angelegenheiten kümmern, sondern sich um ihre eigenen Katze kümmern. Ob die Katze drinnen oder draußen ist, das geht nur Euch alleine was an und aus Basta.

Gar nicht lange diskutieren. Klare Worte und das haben sie zu akzeptieren.

Würde ihnen auch sagen, wenn sie die Katze noch mal zu sich ins Haus holen, dann gibt es richtig Ärger.

Solche Menschen verstehen nur Klartext und wenn auch nicht, dann ist es deren Problem. Die Katze gehört Euch und keiner hat sie mit ins Haus zu nehmen. Eine Katze kann auch ins nasse Gras, sie ist nicht aus Zucker und wenn sie nicht wollte, würde sie nicht ins nasse Gras gehen.

Liebe Grüssle und lass Dir das Leben von solchen Besserwissern nicht vermiesen, sondern sag ihnen die Meinung und das was Du willst, haben diese zu akzeptieren.

Die Polizei wird deswegen nicht kommen, weil ja nicht wirklich was passiert ist.

Wenn Du das Gefühl hast, deren Katze wird nicht wirklich gut versorgt, dann wende Dich an der Tierschutz/Tierheim, die schicken dann einen Tierschutzbeauftragten vorbei . Aber mach es nicht, weil Du Rachegedanken hast, damit schadest Du nur der Katze.

Ich wünsch Dir sehr, das klare Worte endlich für Ruhe sorgen.

Vielen dank für deine lieben worte!!!! :)

Nichts zu Danke, gern geschehen. Setz Dich durch, es ist Deine Katze und Du machst alles damit es ihr gut geht!

Nun komm erst mal runter und beruhige dich:

Wieso können die Nachbarn so in eure Wohnung stiefeln ? Habt ihr keinen Knopf von außen an der Tür ? Wenn nicht, schließ ab.

Und dann wäre es vielleicht mal sinnvoll, vernünftig mit den Nachbarn zu sprechen. Man kann ihnen doch nett sagen, das es der Katze gut geht und das nasses Wetter ihnen nicht viel ausmacht. Au0erdem suchen sich Katzen schon ein trockenes Plätzchen.

http://www.gutefrage.net/frage/nabchbarin-terrorisiert-uns

Ich habe gerade gesehen, das dieses Problem ja scheinbar nicht seit heute besteht.

Du hast zu diesem Thema bereits im April eine Frage gestellt. Und du hast es bisher nicht geschafft, mit der Nachbarin zu sprechen und das ganze zu klären ?

Schon damals hast du doch schon Ratschläge bekommen, Warum hast du sie nicht befolgt ?

Weitere Katzenfragen zu "Tierrecht"