Haben Katzen ein besseres Verhältnis zu Frauen?

Mir ist schon öfter aufgefallen, dass Männer und Katzen sich nicht so gut verstehen und Katzen meist eine bessere Bindung zu Frauen haben. Stimmt das und wenn ja, warum ist das so?

12 Antworten

Nein, das stimmt so nicht. Für jede Katze ist der Mensch, der ihr das Fressen serviert und sich sonst auch um sie kümmert, die Bezugsperson und da das in einer Familie ja meistens die Frau ist, ist sie auch die Bezugsperson der Katze.

Wenn z.B. ein alleinstehender Mann Katzen hat, haben diese zu ihm genauso ne Bindung, weil er ja der Dosenöffner ist. Auch zu einem "Hausmann", oder zu nem Kind kann eine Katze eine Bindung haben, aber es ist immer die Person, die für das leibliche Wohl der Katze sorgt.

Ich habe 3 verschiedene Erfahrungen. Eine Katze schläft immer bei meinem Mann auf der Sessellehne. Aber bevor sie dahin geht, kommt sie zu mir schmust kurz gibt Köpfchen und dann zu ihm. Der Kater geht erst zu meiner Tochter, dann zum Sohn, dann zum Mann und dann zu mir. Aber am Ende immer zur Tochter nochmal. 3 Katze schmust im Eilgang alle Beine an und dann zu mir auf den Arm.

Ja ... so sind sie eben, diese Katzen ... unberechenbar und stets für eine Überraschung gut.

ne ist nur so das frauen sich oft mehr um die katze kümmern, d.h. weil die frauen die katzen einfach mehr streicheln, schmusen u.s.w. LG Aramat1996

Weitere Katzenfragen zu "Wissensfragen"