9 Wochen alte Katze eingewöhnen - wie geht das?

Heute haben wir uns eine Katze zugelegt die gerade mal 9 Wochen alt ist. Sie versteckt sich unterm Bett und miaut ohne pause. Ist das normal.. Ich glaube 9 Wochen sind zu früh. Meine Mutter wollte aber unbedingt eine. Ich bin heute in die Stadt gefahren und hab Katzenspielzeug gekauft. Die Katze hat noch nichts gefressen oder getrunken. Sie wird als Wohnungskatze gehalten und wird später vllt auch noch raus gelassen. Was kann ich tun das sich die Katze wohl fühlt und eingewöhnt.. (Rasse: Thaikatze)

Sorry falls Rechtschreibfehler :D Danke :P

9 Antworten

Ich kann mich immer nur wundern, warum so junge Katzen von der Mutter und den Geschwistern getrennt werden, die sie in dem Alter noch sehr brauchen.

Ich würde Dir dringend raten, noch nen Kumpel für Deine Katze zu besorgen, am besten etwas älter, damit Deine Katze sozialisiert wird, d.h. von ner etwas älteren Katze lernen kann.

Es ist ansonsten normal, dass sich Katzen an einem neuen Ort erst mal versteckt halten. Stelle einfach Katzenklo und Futter dahin, wo es immer stehen wird, aber lass die Wege dahin offen, vor allem nachts, denn da gehen die meisten Katzen auf Entdeckungsreise, wobei sie meist auch fressen und das Klo benutzen. Lass sie sonst einfach mal in Ruhe, aber rede viel und mit leiser Stimme mit der Katze, auch wenn sie sich versteckt hält. Nenne öfter ihren Namen, vor allem dann, wenn Du ihr Fressen servierst und hab ansonsten einfach Geduld mit dem Baby. Probiere aus, ob sie mit Dir spielt, denn das ist Dein Job und mit totem Spielzeug wird keine Katze alleine spielen. Ich denke, dass die Katze mit der Zeit schon zutraulicher wird und Du sie dann auch streicheln und kraulen kannst, aber vorläufig solltest Du sie nicht zu etwas zwingen, das sie nicht mag.

Han momentan auch ein Kätzchen zu Hause, schätzungsweise 8 Wochen, mir kommt sie zu klein vor.

Für die Katze ist ein Umzug in eine neue Umgebung Stress. Meine hat sich erstmal den ersten Tag nur verkrochen.

Sie suchte die andere Kätzchen, die mit ihr gefunden wurden. Das tut deine Auch.

Stell ihr einfach Futter hin und lass sie in Ruhe. Nachts wenn alles schläft gehn die Katzen dann auf Erkundungstour.

Trinken tun Katzen eh sehr wenig..Da kannst du zum Futter etwas Wasser mischen.

Ich hab das kleine Wildkätzchen jetzt seid 2 Tage, mittlerweile kommt sie schmusen und spielt auch.Sobald sie zutraulich ist wird sie an die Hunde und an den zwei Kater gewohnt.

 

Wer hat Euch denn eine so junge Katze, dazu noch in Einzelhaltung, gegeben?!

Das kann man einfach nur als grausam bezeichnen :-(

Katzen sollten allerfrühestens mit 12 Wochen abgegeben werden und niemals alleine. Sie sind hochsoziale Tiere, die zwingend Kontakt zu Artgenossen brauchen, Verhaltensstörungen in irgendeiner Form sind sonst vorprogrammiert. Leider ist nich jede Verhaltensstörung so offensichtlich wie z. B. Aggression oder Unsauberkeit. Es gibt auch Katzen, die still leiden.

Beschafft Eurer Katze also unverzüglich einen passenden Artgenossen!

Keine Einzelhaltung von Kätzchen und von Wohungskatzen!

Meine war auch gestört. Kam auf dem Tag und würde viel zu früh an uns vermittelt wurde stellenweise noch mit Milchpulver ernährt.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"