Kann ich eine Katze mit 6 Wochen aufnehmen?

Hallo! Gestern war ich mir Katzenbabys anschauen und war etwas erschrocken. Ich bekomme in zwei Monaten von meiner Freundin ein Katzenkind (Sie ist dann 12 Wochen) und habe mich daher nach einer Zweitkatze umgesehen. Es war nur noch ein Katzenbaby über, die Anderen waren bereits reserviert. Ich war total verliebt! Der Besitzer erzählte mir, dass es bereits der zweite Wurf war und die Mutter direkt nach dem ersten Wurf wieder schwanger wurde. Er will jetzt nur noch darauf warten, dass die Kleinen feste Nahrung zu sich nehmen und aufs Katzenklo gehen und Mitte des Monats könne ich die Kleine abholen. Aber dann ist die Maus erst etwa 6 Wochen! Er will sie nicht länger behalten und meinte, den ersten Wurf hat er auch so früh abgegeben und alles wäre gut! Ich musste mich gestern entscheiden, weil er meinte, er hat noch unzählige andere Anfragen. Also habe ich die Kleine erstmal für uns reserviert. Aber ich mache mir große Sorgen, ob ich der Kleinen gerecht werde. Sie ist doch noch viel zu jung und die andere Katze kommt doch erst in zwei Monaten! Andererseits habe ich Angst, dass die Kleine dann in Hände bei jemandem gerät, der sich nicht so viel Gedanken macht! Wie weit sind Kätzchen in dem Alter entwickelt? Was muss ich beachten? Könnt ihr mir einen Rat geben, wie ich jetzt darauf reagieren und damit umgehen soll? Ich wollte den jetzigen Besitzer auch nicht verärgern, deswegen habe ich mir etwas auf die Zähne gebissen und freundlich versucht ihn darauf hinzuweisen, dass sie dann noch viel zu jung ist, um abgegeben zu werden. Wer weiß, wo die Kleine sonst hin kommt. Was mache ich denn jetzt nur?

6 Antworten

Man sollte eine kleine Katze nicht vor 3 Monaten von seiner Mutter trennen! Denn in dieser Zeit lernen sie noch am meisten.. Es ist also definitiv nicht richtig, ein K├Ątzchen so fr├╝h abzugeben.

Und verantwortungsvolle "Z├╝chter" sollten das auch wissen oder sich ggf. informieren.

Ich finde es gut, dass du dir dar├╝ber Gedanken machst. :) Weise den Besitzer am Besten noch einmal h├Âflich darauf hin und versuche ihn zu ├╝berreden, dass du die Katze in 3 Monaten holen wirst. Das ist besser f├╝r dich und die Katze :3

Ich weiß, daher meine Frage. Meine Freundin gibt ihre auch erst mit 12 Wochen ab. Aber der Besitzer der anderen Katzenbabys will sie definitiv so früh abgeben! 

Das sollte er aber definitiv nicht tun! Er kann ja wohl noch auf die Zähne beißen und sich 2 Monate um sie kümmern. So schlimm ist das nicht..

Finde ich auch total traurig. Aber egal, was ich gestern gesagt habe, er hat alles total abgetan und meinte, den ersten Wurf hat er auch so früh abgegeben und er hätte noch genug andere Interessenten! 

Der Hammer hier ist ja, dass eine junge Katze außer den wichtigen Impfungen den Mensch gar nicht braucht. Dieser I...t muss doch gar nichts weiter machen, das macht die Katzenmutter. Sowas regt einen auf, gell?

Ja, mich macht das total traurig, wenn ich an die ganzen kleinen Katzenkinder denke, die ihre Mama noch so sehr brauchen und wer weiß, wo sie jetzt alle hinkommen und hingekommen sind! Am liebsten hätte ich gestern Mutter samt Babys eingepackt! 

ganz ehrlich? Ich würde dem Halter klar sagen, das er die Kitten nicht so früh abgeben DARF.

Wenn er weiter darauf besteht, drohe ihm mit einer Anzeige, wegen verstoß gegen das Tierschutzgesetz!

also wenn derderzeitige besitzer der kitten so wenig wert darauf legt das die kitten gut entwickelt einen platz bekommen würde ich mir - an deiner stelle - das kitten schon nehmen, aber ohne das der typ auch nur irgendetwas sieht, keine fotos später, kein geld bei abholung etc.

das aufziehen von so einem kleinen ding bringt schon einiges an aufgaben mit sich. es gehört mal entwurmt, das ist das mindeste. meistens wollen sie in dem alter noch milch, da gibt es tolle kittenmilch von royal canin - schön süß das die kitten es gut annehmen und super zum päpeln von schwachen kleinen. dann kommen noch die grundimpfungen und das chippen ... also mindestens einen besuch beim tierarzt kann man da nicht weg lassen.

meist bekommt man so junge kitten generell krank ausgehändigt ... also würde ich da mal einen allgemeinen check machen lassen.

ja das geht ordentlich in die börse.

ja das ist auch alles zeitintensiv.

ich will es gar nicht beschönigen um anderen den gedanken erst gar nicht recht zu machen das es toll ist ein so junges kitten zu nehmen.

meistens bringen solche armen würmchen "besondere" verhaltensweisen an den tag. zb. ohrläppchen nuckeln bis es blutet, schreien wegen jedem pups, etc.

ach apropos pups ... das kann auch sein das du dem da noch helfen musst. also ein bisschen nach dem essen bäuchlein leicht massieren und genitalien mit einem feuchten tuch abreiben damit die püpschen raus gehen und das kleine sein geschäft gut machen kann ... ja da kann es passieren das es dir auf die hand pullert. also ... kann eine kleine sauerei entstehen.

oh und ... eine anzeige würde ich ihm auch noch hinten nach schicken.

Ich tendiere im Augenblick auch dahin. Ich war gestern so verliebt in das Würmchen. Es hat gestern meine Hand umklammert und an meinen Fingern gekaut. Es ist schwarz/braun mit weißen Pfoten und einem weißen Fleck am Bauch, was aussieht, wie ein Herz. 

Die anderen waren alle getigert mit weißen Pfoten. 

Sagt der Typ zu mir, die wäre zwar nicht so schön, wie die anderen Kätzchen, aber sie wäre die Einzige, die über wäre. :( So ein Ar***! 

Ich hätte mich sofort für sie entschieden! Ich hatte das Gefühl, wir sind füreinander bestimmt. Sie schien so aufgeweckt und frech zu sein. War die Kleinste und Zarteste, aber ist über ihre Geschwister gekraxelt und hat alle gepiesackt. 

Ich habe jetzt irgendwie schon voll den Beschützerinstinkt der Kleinen über, deswegen wollte ich erstmal nachdenken, bevor ich den Typ zusammen sch**ße.

Gestern habe ich nochmal versucht nachzulesen, was man alles bei der Aufzucht beachten muss, aber nichts gefunden, wo es speziell um das Alter geht. Ob die Kleine noch was von der anderen Katze dazu lernt oder der Zug dann abgefahren ist... Ich werde mich nochmal die Tage bei meiner Tierärztin erkundigen. Aber mein Kopf rattert schon den ganzen Tag. 

Zeit und Geld spielen nicht so die Rolle. Ich weiß einfach nur nicht, was auf mich zukommt und habe einfach zu wenig Erfahrung. Ich weiß ja nur, dass sie gerade mal halb so alt ist, wie sie bei der Abgabe sein sollte!!! 

Ich werde mir jedenfalls noch ein paar Gedanken dazu machen müssen... 

Vielleicht versuche ich es noch weiter raus zu zögern mit der Abgabe und dann kriegt er von mir ne Abreibung...?! 

wäre eine möglichkeit. nur leider kenne ich solche miesen kerle zu genüge, das wenn man das kleine nicht nimmt, bzw es zu nehmen hinauszögert er es wirklich einfach irgendjemanden gibt oder wenn es übrig bleibt evtl sogar schlimmeres :/ . aber man kanns versuchen mit zb. ich bin krank, kann es erst nächste woche holen oder so.

das du eine zweite katze hast dann, hilft auf alle fälle, die kleinen werden sich auch ein paar dinge gegenseitig beibringen, das putzen musst du ihm aber ein wenig helfen beim lernen. bzw. kistchen gehen.

solltest du irgendwo bedenken haben, kannst du mich immer gerne anschreiben. habe schon so manche sonderlinge, kümmerlinge, etc. aufgenommen, aufgepeppelt und weiter vermittelt. (was ja jetzt nicht mehr so einfach geht)

Danke!!! 

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubeh├Âr"