Katzenanschaffung - worauf muss ich achten?

Hey Community!!

Meine Mutter, meine Schwester, mein Bruder und ich ziehen in den Sommerferien um, und meine Mutter hat mir versprochen, ich darf mir eine Katze zulegen, wenn ich sie selbst finanziere und mich um sie kümmere - kein Problem - Ich gehe jobben und kann nach der Schule Katzenfutter, Katzenmilch und so weiter in der Tierhandlung kaufen. Sie selbst will sich auch eine Katze holen, meine Schwester und ich leben in einem unabhängigen anderen Stockwerk.

Jetzt die Fragen:

  1. Meine Schwester will eine Ratte haben, könnte ich die beiden aneinander gewöhnen, wenn die Katze noch ein Babykätzchen ist und die Ratte auch noch ganz jung ist?
  2. Wann sollte ich den Kater zum Kastrieren bringen und was für Risiken bestehen dann?
  3. Wenn ich in der Schule und meine Mutter bei der Arbeit ist, können/sollten wir die Katzen im Winter und wenn sie noch klein sind zusammentun, damit sie nicht allein sind?
  4. Wie lange in etwa sollte ich das Kätzchen in der Wohnung behalten, bevor ich ihn zum ersten mal rauslassen darf?
  5. Gibt es ein Mittel gegen Zecken, welches der Katze nicht schadet?

Würde mich über einige Antworten freuen, hatte früher zwar schon eine Katze, war damals aber erst vier, weiß also nicht mehr, wie man sich gut um ein Katzenbaby kümmert...

5 Antworten

das wichtigste zuerst: katzen in wohnungshaltung mindestens zu zweit, ratten mindestens zu dritt. bitte keine der beiden tierarten alleine halten. oh und was man zu ratten wissen sollte.. die meisten rattenkäfige sind zu klein, die kleinen viecher brauchen platz.


1. ratte und katze sind natürliche feinde. ich würds gar nicht erst probieren. das risiko ist zu groß dass es knack macht und ratti getötet und gefressen wird. eine ratte ist aus katzensicht frühstück. mehr nicht. und die ratte weiß das


2. so mit 5 bis 6 monaten. es besteht immer ein narkoserisiko und jede wunde kann unsauber abheilen. aber dass bei ner kastra was wirklich schlimmes passiert ist eher die ausnahme


3. ja, vorausgesetzt sie vertragen sich. bis sie ihren freigang bekommen sollten sie möglichst kaum getrennt werden, vor allem nicht nachts und in abwesenheit des menschen


4. nach der kastra. ein bereits kastrierter erwachsener kater dart nach seiner eingewöhnungszeit von 4 bis 6 wochen raus


5. zeckenzangen *g und es gibt floh/zecke-kombimittel. bitte kein zeckenhalsband..

Bitte Katzen und Ratten NIEMALS in Einzelhaltung.
Katzen und Ratten nur dann zusammen führen, wenn ihr das entsprechende Wissen darüber habt !
Bei mir hat's funktioniert aber ich bin auch kein Anfänger was Tiere angeht.
Kastrieren ab einem Alter von 6 - 10 Monaten.
Raus lassen erst wenn die Katze mindestens ein halbes bin ganzes Jahr alt ist, da sie vorher die Gefahren nicht richtig einschätzen kann.
gegen Zecken hilft Kokosnusöl.
Und bitte erst eine Katzen holen wenn sie mindestens 12 Wochen alt ist und wie gesagt keine Einzelhaltung.

Die Ratte und die Katze können sich nicht aneinander gewönen, es sind natürliche Feinde. Ob die Katzen zusammen können ist ihnen überlassen, je nachdem wie sie sich verstehen. Wenn sie sich gut vertragen, könnt ihr ja Katzentüren anbringen, so können sie sich frei im Haus bewegen. Sie sollten erst mal ein paar Wochen im Haus sein, bevor sie rausgehen und dann auch allein entscheiden lassen. Über Futter und so kannst du dich nochmalda wo ihr sie her holt informieren. LG

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"