Katzenanschaffung - Kosten und was sonst beachten?

Hallo, ich überlege mir eine Katze zu holen. Ich bin 27 und m und habe eine DG Wohnung. Muss ich ins Tierheim und wie viel kostet das? Gibt es ein Auswahlkriterium und braucht die Katze auch Ausgang? Ein Hund wäre mir zu anstrengend, deshalb eine Katze. Am besten eine kleinere die noch etwas wächst.

Über Tipps würde ich mich freuen.

Gruss

8 Antworten

Eine Katze möchte raus........bist du den ganzen Tag zu Hause? Mit Futter ect. und Tierarzt brauchst du im Durchschnitt mtl. ca. 70 Euro. Wenn du nicht zu Hause bist und die Katze wäre nur eingesperrt, dann lass´es lieber.

70 € monatl. ? wirklich. Ich bin eher zu Hause.

Das ist , mit Verlaub, total übertrieben. Es sei denn, du rechnest eventuelle Tierarztkosten mit ein (Über das ganze Jahr gesehen!)

wow, da ist ja manch schäferhund billiger.

übrigens, meine hat panische angst vor draußen und die vom nachbarn kommt nur zum fressen heim. sooo unterschiedlich können katzen sein.

die vom Nachbar hat bestimmt mehrere Essens Adressen bei mehreren Leuten.

meines wissens nicht. sie weiß aber genau wo sie was bekommt und wo sie sich sicher fühlt - beim nachbarn.

kann man auch probeweise eine Katze haben. z.B. 1-2 Wochen ob man damit gut auskommt oder so.

.....bevor ich hier jetzt eine Diskussion los trete ;-) also mit 70 Euro habe ich einen ca. Durchschnittswert genommen...Mit Fressen, Leckerlie,Spielzeug,Bürste,Kratzbaum,Transportbox,Katzenklo und Streu ect., dazu kommt noch der Tierarzt, Impfen........ also für unsere rechne ich 50-70 Euro/mtl.

Wie man mit 20 Euro mtl. auskommt weis ich nicht.... eine Dose Katzenfutter kosten alleine schon 89ct. und das x 30.....unsere frisst nur eine bestimmte Sorte Nassfutter aber ok, jeder sollte sich das selber überlegen .

89 Cent! Ich barfe! und das ist wesentlich billiger und besser, Und schmeckt auch anscheinend wesentlich besser!

Mein Katerchen bekommt eine Hand voll Trockenfutter (80% Fleisch) die er sich einteilen kann und abends Nassfutter aus der Dose, zwischendurch alles was ich von meinem Fleisch abseziert hab. Insgesamt lieg ich damit bei runden 35€ inclusive der gelegentlichen Beinscheibe die Hund und Katz sich teilen.
Alle anderen Anschaffungen sind entweder zu vernachlässigen (Bällchen etc.) oder einmalig. Dazu einmal im jahr knapp 40€ für die Impfung und 10€ für die Rolle Sisal um den Kratzbaum neu zu wickeln.

für Tierheimkatzen ca. 40 € , für Kratzbaum, Futternapf, Bürste, Katzenklo u.a. Zeug was man halt so braucht ca. 150 € falls du nen ganz billigen Kratzbaum kriegst und Futter pro Monat ca. 20€ & natürlich Tierarzt im Jahr ca. 60 € und falls noch nicht kastriert noch 100€ ;)

Auslauf ist nicht so wichtig, Hauptsache sie hat Beschäftigung ;)

für eine einzelkatze ist auslaf das wichtigste überhaupt..

Wenn die Katze Freigänger ist , ist Eine alleine kein Problem. Aber eine Katze in einer Dachgeschosswohnung ganz alleine geht gar nicht. Und schau im Internet , da findest du genug. Sie muss geimpft sein. Und Tierarztkosten kommen auf dich zu. Und sie leben lange. Du baust eine Verbindung zu ihnen auf. Die kann man dann nicht einfach abschieben. 15 bis 20 Jahre bist du für sie verantwortlich. Überleg es dir genau! Ich liebe Katzen, und viel zu viele landen dann ganz schnell wieder im Tierheim, nur weil man umzieht, oder man keinen Draht zu ihnen findet. Tu das bitte keiner Katze an. Ganz oder gar nicht. Sie sind es wirklich wert. Ich möchte meinen kleinen Macho nie mehr missen, und er holt mich jeden Abend ab und begrüsst mich liebevoll, wenn ich nach Hause komme!

MAcho, schöner Name. Die leben ja echt lang.

Aber eine Katze in einer Dachgeschosswohnung ganz alleine geht gar nicht.

wie kommt man auf so eine beurteilung. sollte es etwa in einer kellerwohnung besser sein ???

Ja sicher ! Da kann er immer alleine raus! Soll er vielleicht vom Dachgeschoss runter springen^^

Na, das könnte man auch vervollständigen:

Aber eine Katze in einer Dachgeschosswohnung ganz alleine geht gar nicht. In einer Wohnung im Erdgeschoss oder im ersten Stock ganz alleine geht gar nicht. Im 2,3,4,5 oder 6. Stock alleine geht auch gar nicht. usw.

;-)

Eine Katze sollte man nicht einzeln halten, wenn sie eine Wohnungskatze ist und keinen Kontakt zu anderen Katzen hat! Katzen sind soziale Tiere, die andere Katzen als Sozialpartner brauchen.

October

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"