Wie gewöhne ich eine Babykatze an ein Meerschweinchen?

Hallo, ich habe ein Meerschweinchen von 3 Jahren und wollte mir jetzt eine Katze dazu holen. Ich weiß aber nicht, wie ich die beiden aneinander gewöhnen kann. Kann mir da vielleicht irgendjemand helfen? Ich danke schon mal im vorraus.

5 Antworten

Eine Katze darf nicht unbeaufsichtigt beim Meerschweinchen sein. Meerschweinchen erschrecken sehr, wenn eine Katze ihrem Spieltrieb folgt und mit dem Meerschweinchen spielen will.

Ich gebe dir einen Rat:

Kauf dir ein zweites Meerschweinchen statt einer Katze.

Meerschweinchen brauchen ohnehin unbedingt Artgenossen. Eine Katze kann das nicht ersetzen.

Lies auch mal auf http://www.diebrain.de/I-index.html, da stehen sehr viele Tipps zum Thema Meerschweinchen. Auch ob und wenn wie man andere Tiere halten kann, wenn man bereits Meerschweinchen im Haus hat.

Meerschweinchen sind Rudeltiere; Einzelhaltung ist Tierquälerei und in der Schweiz, wie auch in Österreich sogar gesetzlich verboten! Meerschwein und Katze geht überhaupt nicht gut! Nicht ohne Grund müssen Katzen und Hundebesitzer ein Meerschweingehege Katzen- und Hundesicher gestalten. Un da reicht es nicht das Meeri in einen Käfig zu setzen, denn Katzen können mit ihren Pfoten durch die Gitter durchangeln und das Meerschwein sehr verletzen! Also überlege Dir das nochmal und hole Dir statt einer Katze lieber einen Partner für Dein Meeri!

Ein Meerschweinchen allein zu Halten ist Tierquälerei- es dann noch mit einem Tier, das von Natur aus ein Jäger ist, "gewöhnen" zu wollen ist nicht sonderlich gut durchdacht. Meerschweinchen sind Rudeltiere und benötigen mindestens einen Artgenossen, da sie sonst verkümmern- und wenn Du Dich 24h am Tag drum kümmern würdest- was keiner vermag- könntest Du ein 2. Tier nicht erstezen. Bitte- lies erstmal, was Du für das bereits existierende Tier tunmußt, um es artgerecht zu halten, damit es dem Tier gut geht- nicht nur Dir als Halter- weil es so toll ist, ein Tier zu haben- bevor Du ein weiteres Tier anschaffst. Vor allem- Du holst keine Katze dazu- zum Meerschweinchen- beide Tiere haben miteinander nichts zutun. Auch wenn die Katze dem Tier nichts tun sollte- rein menschlich betrachtet werden sie keine Freunde. Du kannst auch mit der besten Erziehung oder durch Ggewalt gegen eines der Tiere nicht verhindern, daß die Katze das Tier jagen wird, vielleicht verletzen- und das Meerschweinchen fliehen wird und großen Streß hat. Und- wenn Du die Katze unbedfingt willst, bitte informiere Dich VORHER über alles, was diese Tiere brauchen- denn beim meerschweinchen scheinst Du es versäumt zu haben. Ist nicht böse gemeint- auch wenn mich sowas wütend macht- aber kümmere Dich, wenn Du Tiere haben willst, so um sie, wie sie es brauchen! Überfordern Dich 2 Meerschweinchen, darfst Du kein 2. haben- verzichte lieber. Und- lies bitte immer vor der Anschaffung Bücher.

mein meerie kommt mit anderen meeries nicht aus.

Wie lange hast Du es denn versucht? Tiere aus einem Wurf/einer Gruppe kennen sich & haben daher keine größeren Probleme. Rangkämpfe unter diesen Tieren, auch wenn Du 2 fremde Tiere zusammensetzt, sind völlig normal! Günstig wären jedoch 2 Weibchen, bei einem Paar sollte das Männchen vorher kastriert werden & mindestens 6 Wochen vom Weibchen isoliert werden, da noch solang zeugungsfähige Spermien in den Samenleitern haben können & 2 Männchen vertragen sich besser, wenn sie kastriert sind (bestenfalls in allen Fällen: Frühkastration, google bitte). Es kann Tage dauern, wenn es relativ gleichstarke Tiere sind- bis die Rangordnung geklärt ist. Dabei auch mal Haare zu lassen, mit den Zähnen "rattern" & sich jagen o. beißen ist normal. Solange keine ernsthaften Verletzungen entstehen (verletzte Augen o. sehr tiefe Bisswunden an den Ohren). Was erwartest Du denn- Du setzt ein Tier rein und alles ist OK? Sowas dauert. Auch meine beiden, mehr als 6 Jahre zusammen, 2 Weibchen- haben ab und an kleine Rangeleien- aber sowas ist normal. Also- auch wenn damals als Kind meine Bücher hinsichtlich Fütterung etwas veraltert waren und es dort noch stand, dass Meerschweinchen getreidehaltiges Mischfutter, was auch heute noch verkauft wird- bekommen dürfen (was man heute weiß- sehr gefährlich ist, siehe Google), stand damals schon sehr viel zum Sozialverhalten der Tiere darin, wie man neue Tiere in bestehende Gruppen eingliedert o. ein neues Tier zu einem, wenn das Zweittier verstorben ist (hier in Heimen, Zoos, Auffangstationen nach etwa gleichaltrigen Tieren fragen, usw.- wie kannst Du dann ernsthaft behaupten, Dein Tier sei Einzelgänger? Soziales Verhalten- so vermutet man, wird hauptsächlich über den Frontallappen gesteuert. Eine sprunghaft auftretende Mutation ausgerechnet bei Deinem Tier halte ich für ausgeschlossen. Allein Dein Vorhaben, eine Katze dazuzukaufen, läßt darauf schließen, dass es Dir eher an Wissen mangelt.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenanschaffung und Zubehör"