Können Katzen im Winter über Nacht draußen bleiben? Sie sind 1,5 Jahre alt.

Kann man Katzen (beide 1,5Jahre alt) über Nacht draußen lassen, oder frieren die?

Vielen Dank für die Antworten im voraus

jimmmy

16 Antworten

Wenn sie öfter draußen sind, haben sie ein Winterfell und frieren nicht. Wenn sie immer nur drinnen sind, solltest du sie nicht so lange bei niedrigen Temp. draußen lassen, dann haben sie ja kein Winterfell. Dennoch frieren sie nicht so schnell. Und wenn ihnen kalt ist dann suchen sie sich meist einen warmen unterschlupf um sich zu wärmen.

Ich selber halte aber nicht viel davon Katzen nachts draußen zu lassen, da sie gerade Nachts oft uberfahren werden oder von Katzenfängern eingefangen werden. Nachts sind die Katzen sehr aktiv und dadurch leichte Beute. Das ist nur ein Tipp von einen Jahrelangen Katzenmama :O)

Unsere Katze ist Freigängerin und hat im Herbst ein richtig dickes Winterfell bekommen. Sie geht gerne raus und bleibt über Nacht draußen. Als Unterschlupf haben wir ihr eine Hütte mit Stroh und Lieblingsdecke ausgepolstert und auf Styropor gestellt. Da ist es auf jeden Fall trocken. Morgens steht sie Punkt 5 auf der Matte da stehen wir nämlich auf und sie kriegt ihr Futter. Danach flitzt sie gleich wieder ab in den Garten und kommt erst so nach 1 Std. wieder. Nur manchmal zieht sie es vor nach dem Essen erst einmal ein Nickerchen in ihrem Kuschelkarton zu machen. Du musst Dir bei Freigängern also keine Sorgen machen, bei reinen Stubentigern würde ich sie nachts nicht draußen lassen. LG Rennschnecke

Unser Kater (1 3/4 Jahre) ist manchmal nachts draussen. Aber er hat die Möglichkeit, durch Katzenklappen jederzeit ins Haus zu kommen. Und das nutzt er reglich. Ich denke, ihm ist es auf die Dauer die ganze Nacht draussen zu ungemütlich.

Weitere Katzenfragen zu "Sicherheit und Sicherungssysteme"