Findelkater ist aggressiv

Hallo! Also ich habe vor ca. 1 1/2 Monat einen Kater (ca 1 J. alt) in meinem Garten gefunden. Er war verletzt aber trotzdem sehr zutraulich. Ich brachte ihn zu meinem Tierarzt und der stellte fest (lt. Röntgen), dass er einen Oberschenkelbruch und Beckenbruch hat, wobei die Verletzung schon ein paar Monate alt ist. Laut Tierarzt hat sich die Verletzung bereits verknorpelt und müsste nicht mehr operiert werden. Der Kater hinkt zwar ein wenig, aber sonst hat er keine Schmerzen und ist sehr flink unterwegs. Leider findet sich nicht der Besitzer und so nahm ich sie mit zu mir. In der Narkose lies ich ihn auch gleich kastrieren. So und jetzt zu meinem Problem. Ich hab selber 2 Katzen (beide weiblich), davon ist eine 9 J. alt (sehr dominant) und die zweite 4 J. (sehr ängstlich) und 2 Hunde. Es herrscht Chaos pur. Der Kater verhält sich so aggressiv gegenüber meinen Katzen, dass ich sie nur mehr getrennt halten kann. Als Draufgabe, er pinkelt und markiert mir das ganze Haus voll. Mit den Hunden hat der Kater keine Probleme. Ich bin wirklich eine sehr großer Tierfreund, aber langsam kann ich nicht mehr. Meine Katzen kommen nicht einmal mehr nach Hause. Alle raten mir, den Kater ins Tierheim zu bringen, aber ich bringe es nicht übers Herz, da er ja so ein Schmusekater gegenüber Menschen ist. Was kann ich T U N !!!! Kann mir jemand einen Tipp geben?

5 Antworten

Warum ins Tierheim? Dein Kater ist einfach - nchdem er schon wegen der Verletzung verschreckt war - ohne jegliche Zusammenführungsphase in einem vollbesetzten Haushalt geladet. Er dürfte völlig verwirrt und überfordert sein und fühlt sich alles andere als wohl, was er durch Markieren etc. zu erkennen gibt. Ich kann verstehen, dass dir die Geduld ausgeht, aber Versuche es

  1. mit Feliway-Spray, das auf viele Katzen eine beruhigende Wirkung ausübt, und

  2. gib Rescue-Tropfen für Tiere (Bachblütenzubereitung, erhältlich im Reformhaus, teils auch in Apotheken) ins Trinkwasser. Stelle mehrere Wasserschalen auf. Diese Tropfen wirken auf Tiere, die unausgeglichen sind, nicht aber auf die, die relaxt sind, Sie sind für Katzen und Hunde gleichermaßen geeignet.

Wenn alles nichts hilft, bemühe dich um die Vermittlung des kleinen Stinkers - aber schiebe ihn nicht ins Tierheim ab. Katzen sind extrem sensibel und ich habe schon mehr als eine erlebt, die nach Hin- und Hergestoße beim Tierarzt am Tropf und dann in der Kiste gelandet ist, weil sie seelisch mit der Situation nicht klargekommen ist. Dein Kater dürfte für einen ruhigeren Haushalt mit Erfahrung UND Freigang geeignet sein, ggf. auch einen Haushalt mit Hund oder einem anderen (kastrierten) Kater. Bitte nichts ins Tierheim geben ...

Ins Tierheim gebe ich ihn auf keinen Fall, lieber behalte ich ihn. Aber jetzt hab ich ihn unter willhaben.at gestellt und es hat sich eine Frau gemeldet, die ihn erkannte. Er soll aus ihrer Nachbarschaft kommen und sie wird mir beim suchen der Besitzer helfen. Ich hoffe es klappt!!

Ich hoffe, dass das klappt!

Du hast in erster Linie Verantwortung und Treue Deinen Katzen, die Du schon viel länger hast, zu tragen. Es kann nicht angehen, dass die jetzt schon nicht mehr nach Hause kommen wegen dem aggressiven Neuen. Es ehrt Dich, dass Du Dich um das Tier gekümmert hast, sogar nicht mal die Tierarzt-Kosten gescheut hast! Nun such bitte noch einen Platz für ihn,oder gib ihn am besten ins Tierheim, wo die ihn dann in liebevolle Hände vermitteln können. L.G.

Es gibt beim Fressnapf so einen Spray, wo man alle Tiere einsprüht, und sie dann den selben Geruch haben (den kaufte ich mir, als ich mir im Februar eine Katze aus dem Tierheim zu meinem 10 jährigen Kater dazuholte). Nun hab ich seit 2 Monaten 2 Babykatzen aus Griechenland zur Pflege und da ist es auch nicht so einfach. Ein Tipp von der Tierschützerin aus Griechenland (die so einen Spray nicht hat) war, dass sie, wenn sie ein Findelkätzchen oder einige Findelhunde mit Ketchup einrieb und auch die zukünftige Hundemama oder Katzenmama und die Geschwister - das funktioniert bei ihr super! Ich drück dir die Daumen, dass bald wieder Ruhe bei euch einkehrt. LG aus Wien

Weitere Katzenfragen zu "Aggression und Streit"