Ist mein Kater aggressiv?

Mein Kater ist nun 16 Wochen alt. Er ist total auf mich fixiert und schmust den ganzen Tag. Bei meinem Mann allerdings hängt er andauernd mit Krallen und Zähnen am Fuß fest. Klingt lust, sieht lustig aus, für mich ist es auch lustig. ^^ Am Anfang hat er mich auch gekratzt und gebissen. Jetzt tut er es nicht mehr. Nur noch bei meinem Mann und der verzweifelt langsam. Kasimir hat viel Kontakt zu meiner großen Katze. Die spielen auch ausgiebig, wenn er grad nicht schmusen will. ^^ Hab ich was falsch gemacht? Braucht er mehr Aufmerksamkeit? Soll ich ihn schon raus lassen? Dann kommt er vielleicht nicht mehr wieder...

11 Antworten

wer füttert denn kasimir (toller name lol) bei euch?? vielleicht sollte ihn dein mann öfters mal füttern und ihm leckerlies geben das er ihn auch mag! aber aggressiv das du dir sorgen machen musst ist er nicht! etwas verspielt wird er auch noch sein :) ach ja und rauslassen würd ich ihn noch nicht! warte lieber bis nächsten frühling noch!

Er kam mit knapp 12 Wochen zu uns. Bis dahin war er noch mit seinen Geschwistern und einer "Ersatzmutter" zusammen. Die leibliche Mutter wurde 3 Wochen vorher überfahren. Er bekommt jeden Abend Futter von meinem Mann und am Morgen von mir. Es ist ja nicht so, dass er ihn nur beißt und kratzt. Die kuscheln ja auch selten. Aber mir tut er eben gar nichts... :D

danke

ja 12 wochen passt eh total! dann ist der zwerg ja erst 1 monat bei euch dann würd ich mir keine großen gedanken machen! das legt sich mit der zeit sicher! vielleicht mal weg tun und zwar scharf aber nicht schreiend "nein" sagen! bei uns ist zu bett gehen immer lustig da werden die zehen auch mal angegriffen aber meine verstehen es jetzt schon mit "nein" ! das dauert etwas :) aber mach dir keine sorgen solange er nicht pfaucht oder anspringt ist da nichts schlimmes dran

In welchem Alter ist er denn von seiner Katzenfamilie weggenommen worden? Oft ist der Grund für so ein Verhalten zu frühe Trennung von der Mutter. Ihr solltet ihm auf jeden Fall klar machen das sein Verhalten nicht in Ordnung ist. "Nein" sagen, wegsetzen, sanft ins Gesicht pusten sind da die richtigen Massnahmen. Und viel Geduld. Es ist gut, dass ihr noch eine Katze habt, sie wird euch bei der Erziehung helfen :) Rauslassen würde ich ihn noch nicht, er ist doch noch sehr jung.

Er kam mit knapp 12 Wochen zu uns. Bis dahin war er noch mit seinen Geschwistern und einer "Ersatzmutter" zusammen. Die leibliche Mutter wurde 3 Wochen vorher überfahren. Er bekommt jeden Abend Futter von meinem Mann und am Morgen von mir. Es ist ja nicht so, dass er ihn nur beißt und kratzt. Die kuscheln ja auch selten. Aber mir tut er eben gar nichts... :D

12 Wochen ist gut. Das wird schon noch werden.

Bei uns ist das fast genauso. Bei meinem Mann und mir kratzt und beißt unser Kater nicht. Bei unserem Sohn schon. Und das rührt daher, daß er des öfteren mit ihm "kämft",wobei der Kater unseren Sohn naturlich auch beißen darf. Vielleicht ist das bei Euch auch so? Dein Mann soll es mal mit einem harten "Nein" probieren, immer wieder, dann hört er wahrscheinlich auch auf damit. Oder wenn der Kater wieder anfängt, ihn ablenken mit spielen. Aggressiv ist er auf keinen Fall.Viel Glück.

Weitere Katzenfragen zu "Aggression und Streit"