Kater (5 Monate) ist gesund, wer kennt sich aus mit der Katzenpsyche?

Ich brauch dringen einen guten Rat ! :/

Mein Kater ist 5 Monate alt und war bis vor einer Woche der spielsüchtigste und lebhafteste Kater, der mir jemals begegnet ist. Er frisst und trinkt gut. Bekommt regelmäßig Leckerlies und Kuscheleinheiten. Jedoch habe ich jetzt ein fettes Problem... Ich habe vor einer Woche ein 3 wochen altes Katerchen durchnässtet im Gebüsch gefunden und ihn direkt mit nach Hause genommen. War dann auch direkt mit dem Kleinen und dem "Großen" am nächstem Tag beim Tierarzt. Dem Großen geht es super und der Kleine muss mit der Flasche gefüttert werden. Der Große (5 Monate) war wie immer sehr neugierig und spielte direkt mit dem Kleinen, putze ihn, nahm schon sehr viel Rücksicht auf den Kleinen. (Da der kleine paar Tage draussen gelebt hat, war er dementsprechend auch sehr scheu uns gegenüber.) Naja, jetzt zum Problem... Nach 3 Tage zusammemleben mit dem Kleinen, hat sich mein Großer komplett verändert. Er trinkt, frisst und ist laut TA gesund, aber er ist anders. Er scheint etwas depressiver zu sein. Er hat kaum (garnicht) Lust zu spielen. Zeigt dem Kleinen gegenübet Desinteresse. Paar mal spielen die schon zusammen, aber auch nicht mehr sooo wie vor paar Tagen. Der Kleine ist lebhafter geworden und sucht immer die Nähe zum Großen, er jedoch haut immer ab, wenn der Kleine sich nähert. z.B: wenn ich schlafen gehe, ist es selbstverständlich, dass der Große auf meiner Brust schläft. Er kommt auch direkt von sich aus und MUSS immer vor dem schlafen gehen bei mir sein. Seitdem der Kleine da ist, ist beim Bett ziemlich kalt.... :( Der Kleine braucht mehr Aufmerksamkeit ist doch logisch, aber ich habe bis jetzt dem Großen die selbe (vllt auch mehr) Aufmerksamkeit gegeben als wie dem Kleinen (Ich fütter sie auch zusammen, sodass jeder was von mir hat) ABER sobald ich meinen Großen streichel und der Kleine hinzukommt, haut er immer ab !!! Und wenn er dann weg ist kommt er nicht mehr obwohl ich ihn rufe und er immer kam. Er sucht auch immer meine Nähe. Ich spür das voll (gruselig aber wahr). Also biiiitte ich brauch eure Hilfe. Der Kleine kann doch auch nichts dafür das niemand ihn will :( voll traurig. Ich kann nicht mal mit dem Kleinen intensiv Zeit verbringen, da ich Angst habe das mein Liebling sich noch mehr von mir abwendet. Das ist langsam nicht mehr auszuhalten. Ich spüre voll wie schlecht es ihm geht.. aber leider hab ich keine Ahnung wie ich es ändern kann. Ich weiß das es was mit dem Neuling zu tun hat. Aber er reagiert nicht aggressiv dem Kleinen gegenüber. Immer wenn er sich von uns abwendet, miaut er ziemlich bedrückt. :/

Sry.. Text wurde lang. Aber ich verzweifel schon.. Danke jetzt schonmal :)

Lg Cen

2 Antworten

Ja, kann schon sein, daß er auf den Kleinen eifersüchtig ist. Bisher hatte er immer Deine ungeteilte Aufmerksamkeit und nun soll er teilen. Da hilft nur Geduld und Ausdauer von Deiner Seite. Das ist bei Kindern auch manchmal so, wenn ein Baby dazukommt.

Zeig ihm weiterhin, daß er Dein Liebling ist und bleibt, aber ohne ihn zu bevorzugen. Versuche, Deine Zeit gerecht zu verteilen. Da Du eine so intensive Beziehung zu ihm hast, kannst Du ihm auch in ruhigem, ernsten Ton sagen, daß Du Dich auch um den Kleinen kümmern wirst und das er es akzeptieren muß. Er wird Deine Worte zwar nicht verstehen, aber Deine Haltung. Viel Erfolg! :)

Danke für´s Sternchen. :)

Hallo, er wird wahrscheinlich halt doch ein bisschen eifersüchtig sein, zeig ihm, daß er nach wie vor die Nummer eins ist, dann wird sich das schon einrenken. Bei meinen zwei Katern war es auch so ähnlich (sind leider schon gestorben:(, das waren dann die besten Freunde. Also, gib nicht auf, das wird schon! LG Lina

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenf√ľhrung"