Katze akzeptiert keine anderen. Trotzdem probieren?

Unsere Katze hat bis jetzt mehrere Versuche sie zu sozialisieren, zunichte gemacht, indem sie alle Katzen, einschließlich ihre Kinder, verjagt hat. Auch steht sie mit sämtlichen Katzen in der Nachbarschaft auf Kriegsbeil "für immer und ewig". Sollen wir es trotzdem mal versuchen? Mit unserem Hund hat sie sich aber sofort vertragen.

3 Antworten

Hallo Spillaner, Auch meine Jetzige es ist die Dritte w√ľrde keine Ihresgleichen dulden. M√∂gliche Ursachen so wie bei unserer Jetzigen, sie ist mit anderen aufgewachsen wurde aber gemobbt oder die anderen waren es immer gewohnt der alleinige Boss zu sein. Man sollte es dann auch dabei belassen u. nichts erzwingen , zum Wohl des Tieres. LG.

Zum einen ja und zum anderen nein.

Du kannst es nat√ľrlich versuchen, nur wenn die Katze irgendwann denkt, dass es ein Zwang ist dann wird es alles eigentlich nur schlimmer. Es gibt einfach diese Einzelg√§nger.

Mein Kater ist auch ein Einzelg√§nger, er hat sich noch nie mit anderen vertragen und wirkt alleine auch ganz gl√ľcklich, da er immer sehr viel N√§he und Bezug hat zu Menschen und auch Besch√§ftigung.

ansonsten wenn ihr Gesellschaft wollt versuchts mit einem Hund ^^¬ī

nein aber ich denk mal, dass es so Katzen einfach gibt. Was ich mir vllt denken könnte wäre das sie ihr Revier verteidigen will. Habt ihr schon mal eine Annäherung außerhalb ihres Reviers versucht? Da muss sie ja dann nichts verteidigen und vllt kommt es dann zu weniger Reibereien.

Mit Hund verträgt sie sich das ist ja das komische...

Danke f√ľr die Antwort!!!

Dass Kätzinnen ihre Kinder verjagen ist normal, da die Natur keine Inzucht vorsieht. Es gibt Katzen die sich nicht vergesellschaften lassen und das soll man akzeptieren. Sie ist Freigänger und versteht sich mit dem Hund. Lasst es dabei.

der Meinung bin ich auch, eine gute u.hilfreiche Antwort.!!

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenf√ľhrung"