Katzen "erziehen", plötzliches Problem

Kurzversion: Katze A ist extrem eifersüchtig. Sie wird aggressiv und geht auf Katze B los wenn wir sie streicheln oder ihr etwas gegen den Strich geht. Dieses Verhalten hatte sie vorher nicht. Was kann ich tun?

Lange Version: Hallo, seit ein paar Wochen habe ich ein Problem mit meinen 2 Katzen. Die eine geht immer auf die andere los wenn ich sie streichel. Sie ist extrem eifersüchtig. Beide bekommen Zuneigung wenn es ihnen danach beliebt. Keine wird bevorzugt. Wenn also Katze A etwas gegen den Strich geht oder Katze B gestreichelt wird, wird Katze A aggressiv und geht auf Katze B los. Katze B war schon von anfang an etwas verschreckt und nun wirkt sie schon fast paranoid, sie schaut überall ob Katze A da ist und geht ihr aus dem Weg. Fast wie Mobbing. Bisher habe ich sie immer geschimpft was aber anscheinend nichts bringt. Gewalt ist niemals eine Lösung und würde ich nicht übers Herz bringen. Aber einfach nichts tun geht natürlich auch nicht. Ich bin mit meinem Latein am Ende und hoffe das hier ein paar erfahrene Katzenbesitzer sind die mir dabei helfen können.

 

8 Antworten

ich hatte das gleiche prob. bei mir kam eine katze dazu..die alte kätzin war extrem eifersüchtig. sie hat laufend versucht, die neue zu schlagen. 

ich hab dann mit schwerem herzen die neue eher vernachlässigt und die alte vollgeschmust...und dabei versucht, dass ich beide in reichweite habe. dann konnte ich mit jeder hand eine katze kraulen...allerdings die alte immer etwas mehr, so dass sie das auch gemerkt hat. ich hab auch mehr mit ihr geredet.

irgendwann nach ca 2 wochen hat die alte die neue akzeptiert...sie war zwar immer noch der boss, aber sie haben sich vertragen dann...sogar oft zusammen auf einem sessel geschlafen. 

wichtig ist auf jeden fall, dass du der alten das gefühl gibst, dass sie die beste und wichtigste ist....darauf legen katzen sehr viel wert!

Irgendwie war die Antwort am hilfreichsten auf lange Sicht. Habe mich in letzter Zeit intensiv um die ältere Katze gekümmert und nun ist die Situation um einiges besser. XUnknownStrange´s Antwort war auch gut. Wir geben jetzt jeden Monat Katzenminze. Ist wirklich lustig zum Ansehen und ich denke sie haben auch ihren Spaß daran. *gg*

Danke auch an alle anderen für eure Antworten. :)

Wir hatten/haben so ein ähnliches Problem, Vielleicht kann ich dir ja helfen:

- Auf beide Katzen etwas Katzenminze machen.

- Den Tierarzt mal fragen, dieser hat uns so ein anderes Spray gegeben wodurch es besser geworden ist (leider weiß ich den Namen gerade nicht).

- Wenn sich zwei Katzen aneinander Gewöhnen gibt es eigentlich anfangs immer höhen und tiefen (zumindest war es bei uns so :) ), es kann schon mal sein das es schlimm wird (ich kann schlecht einschätzen wie schwer die Situation wirklich ist) ansonsten würde ich vielleicht wirklich nochmal warten , vielleicht kommt es ja noch zu annäherungs versuchen. es ist aufjedenfall ganz gut das Katze B etwas schreckhaft ist,dann ordnet sie sich wenigstens unter.

 

Mehr weiß ich leider auch nicht. Ich hoffe es konnte dir in irgendeiner weise helfen :)

Lg

Versuche mal folgendes: wenn Dein Eifersuchtsbolzen wieder auf Deine andere Katze losgeht, schnapp Dir das Kerlchen und streichel es mal knapp oberhalb der Augen in der Stirnmitte nach hinten (am besten mit dem Daumen und ruhig öfter als einmal). Das beruhigt in der Regel und hilft bei meinen Rabauken sogar, wenn sie sich zoffen. Ich nehme die 2 Streithähhne dann in aller Ruhe soweit auseinander, dass sie nicht mehr in Reichweite ihrer Pfoten sind und streichel beide auf die beschriebene Art und Weise und danach ist Ruhe.

Versuche doch mal, beide Katzen abwechselnd, aber zur gleichen Zeit zu streicheln, was meist auch hilft.

Schimpfen nützt überhaupt nichts, denn Katzen versehen das nicht.

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenführung"