Meine Katzen schmusen und abends greifen sie sich an?

Ich habe seit knapp 4 Jahren einen Kater, er ist kastriert und kein Freigänger da er Herzkrank ist. Nun macht er mir auch immer wenn ich das Haus verlasse von innen vor die Tür. Habe schon alles ausprobiert aber nichts hilft.

Nun habe ich vor einem Monat noch eine Katze geholt, damit der große nicht immer alleine ist. Sie ist 1 Jahr alt und natürlich noch richtig verspielt. Ich dachte vielleicht bringt das ja was. Soweit klappt es auch gut, er lebt seinen Alltag wie immer, und die Kleine guckt sich alles von ihm ab und läuft ihm auch immer nach. Sie sitzen nebeneinander am Balkon, manchmal Nase an Nase, sie essen zusammen aus einem Napf, alles funktioniert soweit. Nur wenn ich abends ins Bett gehe, dann geht es los. Der Große ist gewohnt neben mir zu schlafen, und natürlich will die Kleine das auch, das mag der Große aber überhaupt nicht. Er knurrt dann und ich lege die Kleine auf die andere Seite. Aber sie ist dann richtig angriffslustig und schleicht sich an ihn ran und faucht und kratzt wie eine wilde um sich herum.

Mein Großer flüchtet dann und sie hinterher, ich spring dann meist auf und halte sie auseinander, aber Ende vom Lied ist, das keiner mehr ins Bett kommt danach. Manchmal ist es aber auch so das er zuerst kratzt und angreift. Was kann ich tun damit die sich vertragen? Ich denke ja dass sie eifersüchtig ist, aber ich behandel beide eigentlich immer gleich. Aber die ist auch richtig streitgeil würde ich es mal nennen und auch nur abends im Bett. Tagsüber lege ich mich auch schon mal aufs Bett und kuschel mit denen, da machen die das nicht, da klappt das wunderbar und sie beschnuppern sich gegenseitig.

Ich verstehe es einfach nicht. Kennt sich jemand damit aus und kann mir helfen?

5 Antworten

Wenn die beiden sich sonst vertragen, ist das eigentlich kein unnormales verhalten. Die Kleine ist aufmüpfig ;) Sie versucht den Großen unterzuordnen und der Große wehrt sich natürlich. Ist ein ganz normales Verhalten. Am Besten schmeißt du beide ausm Bett, wenn sie sich nicht "benehmen" können, dann kannst du wenigstens schlafen. :) Die beiden machen das untereinander aus, keine Sorge. Wenn die Kleine älter wird, ist das auch nicht mehr so viel gezanke :)

Ich stimme meinem Vorredner zu. Ich denke aber, dass die beiden Katzen nicht ausgelastet sind. Denn wenn du tagsüber arbeiten bist, langweilen sich die beiden. Versuche doch einfach mal mit denen, 1 stunde bevor du schlafen gehst, zu spielen. Das könnte manchmal Wunder bewirken. Ansonsten einfach mal die beiden ignorieren und schauen, wie sie reagieren. Meistens versuchen Katzen dann wieder anzukommen und sich einzuschleimen ;)

dass dein Kater vor die Tür macht ist meist nen Hilferuf,also irgendwas passt ihm mal so gar nicht.Dass die sich n8ts fetzen kann damit zusammenhängen,dass viele Katzen sehr nachtaktiv sind(vermute das aber nur).Ansonsten würde ich sie einfach machen lassen,es dauert bis sie sich daran gewöhnt haben,dass nicht nur einer das sagen hat.Reine Eifersucht denke ich.Versuch doch einfach der Kleinen zu zeigen,dass sie sich auf die andere Seite legt(wobei ich generell gegen Tiere im Bett bin).

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenführung"