Was kann ich tun, um meine zwei Katzen aneinander zu gewöhnen?

Hallo,

Seit 2 Tagen haben wir nun eine kleine, 10 Wochen alte, Katze. Sie ist sehr neugierig und erkundet alles. Nur unser 1 Jahre alter Kater ist nicht so ganz begeistert.

Wir haben uns für eine zweite Katze entscheiden, da wir das Gefühl hatten das er ,,jemanden sucht " und sich regelrecht gelangweilt hat. Wir haben die Beiden bei der Ankunft getrennt und sie nach einigen Stunden kennen lernen lassen. Unser Kater ist sofort auf die Kleine zugelaufen und wollte sie beschnüffeln, doch sie ging in Abwehrhaltung und fauchte und knurrte, somit zog sich der Kater zurück und versuchte es einige Minuten später wieder. Wieder nur Knurren und Fauchen.

In der Nacht haben wir die beiden getrennt und die Kleine mit ins Schlafzimmer genommen. Dort ist sie richtig aufgeblüht und hat gespielt und mit uns im Bett geschlafen. Am nächsten Morgen ging das Gleiche wieder von vorn los und jedes Mal, wenn man die Beiden zusammen lässt geht das von vorn los. Wenn es dem Kater zu viel wird faucht er zurück und dann gibt er ihr eine Backpfeife, und dann geht es richtig los.

Man bringt einfach nichts fertig, weder Wäsche waschen, noch aufwaschen, noch sonst was. Man ist die ganze Zeit damit beschäftigt die beiden zu trennen. Es ist noch nichts schlimmeres passiert aber es ist einfach unglaublicher Stress für alle Beteiligten!

Nun haben wir ein Türgitter eingebaut und tauschen die beiden immer mal. Mal ist einer, mal ein anderer im Wohnzimmer bei uns. Doch der andere, der draußen ist miaut lautstark.

Was soll ich tun damit die beiden sich anfreunden??

4 Antworten

Was du da beschreibst, ist völlig normal. Lass die beiden zusammen, die bringen sich schon nicht um.

Davon abgesehen, dass das Katzenkind noch 2 Wochen zu jung ist, um von der Mutter weggenommen zu werden, haben beide Katzen einfach nur Angst vor dem Neuen. Deswegen knurren und fauchen sie. 

Lass sie machen. Die haben sich schneller aneinander gewöhnt, wenn du nicht ständig dazwischen gehst. Eingreifen bitte nur, wenn der Große wirklich beißen würde, oder die Kleine im Genick packen würde. Wenn sie rumrennen, sich jagen, lass sie, das ist ok.

Ich bin kein Freund der Gittertür. Die ist gut, wenn ihr nicht da seid, damit nichts passiert. Aber wenn ihr anwesend seid, macht das Ding auf. Der weggesperrte Part fühlt sich grundsätzlich vernachlässigt.

Rege gemeinsame Spiele an, Leckerchenweitwurf, Angelspiel, etc. Sprich geduldig und ruhig mit beiden, streichle beide nacheinander, damit sich ihr Geruch vermischt und sich annähert. 

Du beherbergst hier nicht zwei Steifftiere, sondern es handelt sich hier um kleine Raubtiere. Die dürfen sich auch so benehmen.

So eine Vergesellschaftung ist nicht in 2 Tagen passiert. Du musst den Tigern schon ein paar Wochen geben. Manche brauchen länger, das kann man nicht pauschalisieren. Aber dein Erstkater scheint doch neugierig, also ist das positiv zu sehen. Das wird schon. In ein paar Wochen glaubst du gar nicht mehr, dass die sich mal gestritten haben, da wird der Große vielleicht das Kleine putzen ;o) .

Viel Spaß mit der wilden Bande.

Einfach mehr Zeit geben. Ich habe für meinen Kater auch eine Katze dazugeholt und hatte das gleiche Problem. Das gibt sich nach einiger Zeit.

Heute sind die beiden dicke Freunde. Sie fetzen sich ab und an immer mal wieder aber das ist bei Katzen völlig normal und Katzen sollten meiner Meinung in einer Wohnung nie allein gehalten werden.

Entspann dich, das ist vollkommen normal. Sie werden sich nicht zerfleischen.

Ich rate dir ab, sie nachts zu trennen und die Kleine ins Zimmer zu nehmen. Damit sorgst du dafür, dass der Kater eifersüchtig auf die Kleine wird. Dir richtige Herangehensweise bei einer Zusammenführung ist, das alteingesessene Tier mehr zu beachten als das zugezogene. Versetz dich in die Lage des Katers. Er wünscht sich einen Kumpel, dann kommt einer, der ist zickig und darf zur Belohnung in Frauchens Bett schlafen, wird da bespielt und er muss draussen bleiben.

Deine Panik überträgt sich auf die Tiere. Bleib entspannt, wenn sie sich streiten. Rede mit ruhiger Stimme mit ihnen.

In einer Situation wie deiner dauert es maximal 7 Tage, bis sie kuscheln.

Aber es darf keiner bevorzugt werden!

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenführung"