Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Zusammenführung von Katzen (einer 12 Jahre, der andere unter 2 Jahre) gemacht? Irgendwelche Tipps?

4 Antworten

Das kommt ganz darauf an, welche Charaktereigenschaften die beiden haben und ob diese zusammenpassen würden, also, damit sie sich verstehen. In diesem Falle gilt, probieren geht über studieren.

Ist die 12-jährige Katze denn bereits Katzen gewohnt? Hatte sie schonmal einen felinen Partner oder kennt sie Katzen vom Freigang? - Wenn nicht, dann solltest du ihr in diesem Alter keine zweite Katze mehr zumuten. Katzen sollten immer zu zweit sein (oder mehr). Aber eine Einzelkatze, die ja mit 12 Jahren bereits total desozialisiert wäre , mit einer Jungkatze zu konfrontieren wäre ein Schuß, der nach hinten losgeht.

Sollte die Katze andere Katzen kennen, kannst du das durchaus machen. Es ist ja kein Kitten mehr, sondern auch eine bereits erwachsene Katze, die nicht mehr sooo umtriebig ist. - Würdest du zu einem Kitten tendendieren, dann geht das nur, wenn du ZWEI Kitten nimmst. Denn Kitten wollen toben, raufen, rennen, jagen... , das will die Katzenomi nicht mehr.

Als damals der Partner unserer 12-jährigen Katzenoma gestorben ist, haben wir zwei Kitten genommen, das war wirklich die allerbeste Lösung. Die Zwerge haben sich miteinander ausgetobt, die "Omi" hatte Kino, und zum schlafen durften sich die zwei nach einer gewissen Eingewöhnungszeit an sie ran kuscheln.

Den extremsten Zusammenführungsfall, den ich mal hatte, war ein 8-wöchiges Findelkaterchen zu einer 16-jährigen Katzenoma dazu. Selbst das ging gut. Die 16-jährige war Katzen gewohnt, und störte sich nicht weiter an dem Zwerg. Wenn er zu wild wurde, hat sie ihm eine "gebrettert" ;o) . Ausserdem hatte sie Freigang und konnte dem Zwerg in der wilden Anfangszeit aus dem Weg gehen. Sie wurden nachher noch 2 Jahre ein tolles Team, bis die Omi über die Regenbogenbrücke ging.

Hallo norberta, Der Altersunterschied ist schon groß,evtl will die ältere Katze etwas Ruhe wobei die andere jüngere eher spielen will.

Im allg.vertragen sich aber Katzen .... bei dem einen dauert es etwas länger,bei dem anderen geht es schneller.

Auch ich habe zwei , doch der Altersunterschied ist nur ein Jahr. Kira war zu erst da ( sie ist die ältere ) Sindy habe ich nach einem Jahr dazu geholt.

MERKE : BITTE DENKE ABER DARAN DAS WENN DIE ÄLTERE NICHT MEHR SEIN SOLLTE WEGEN IHREM HOHEN ALTER DAS DIE JÜNGERE HÄFTIEGST TRAUERN WIRD.

Gruß Kobi

erstes zusammen Treffen

Weitere Katzenfragen zu "Katzenzusammenführung"