Eine meiner Katzen schmust nicht mehr?

Hallo!

Ich habe vor über einem Jahr zwei Katzen zu mir genommen. Sie kamen in einem Abstand von 4 Monaten zu mir, sind aber dasselbe Alter. Sie haben sich sofort gut verstanden, und Lissy (die eher da war und anfangs etwas einsam war, weshalb die 2. kam) hat sofort gekuschelt, geschmust, immer die Nähe gesucht.

Nun ist mir aufgefallen, dass dies seit einigen Monaten nicht mehr der Fall ist. Zwar spielen sie noch miteinander und schlafen auch manchmal beieinander, aber letztendlich gehen sie eigene Wege. Die zweite Katze versucht immer zu schmusen, sich gegenseitig zu pflegen, aber Lissy ist das egal. Sie geht dann irgendwann weg oder lässt es still geschehen ohne sich dran zu beteiligen.

Da dies nicht immer der Fall war frage ich mich, was passiert ist, dass Lissy plötzlich so eine Gleichgültigkeit bei den Zärtlichkeiten zur anderen Katze entwickelt hat und ob sich das vielleicht ändern lässt? Bin leider mittlerweile überfragt :(

Danke!

5 Antworten

Das ist vollkommen normal und kein Grund zur Sorge. Mit zunehmendem Alter ändert sich das Verhalten der Katzen und sie gehen ihre eigenen Wege. Solange sie nicht andauernd raufen oder sich anfauchen und anknurren, kannst Du sie einfach lassen,

Ich schließe mich an, das ist ganz normal. Zwei meiner vier Kater haben anfangs auch total viel miteinander geschmust, den einen gab es nicht ohne den anderen. Heute, 3 Jahre später, ist das vorbei. Sie zanken sogar oft miteinander. Ich denke das ist wie bei uns Menschen, wir werden älter und irgendwann erkunden wir die Welt, dann wird das Schmusen nebensächlich.

Das ist nichts Ungewöhnliches. War bei meinen nicht viel anders. Sucht man nach diesem Thema in diversen Katzenforen, kann man massenhaft weitere Berichte über dieses Verhalten lesen. Ändern kannst du das nicht. Katzen haben eben einen eigenen Willen.

Dann ist gut. Ich hatte nur Angst ich übersehe etwas, was sie so stimmt.

Wenn das zum üblichen "abnabeln" und erwachsen werden gehört bin ich zufrieden! Dann darf sie auch ruhig so sein, wie sie möchte :-)

In den Foren finde ich meistens leider nur Fälle, wo die meisten Katzen von Anfang an nicht so drauf sind .. Und da dieses Verhalten weit nach der Kastration passiert ist habe ich mich gefragt, ob sie was beschäftigt oder sie nur ein Spätentwickler ist.

Danke!

Solange sie ab und an nebeneinander schlafen, sich nicht ständig bekriegen und sie sich sonst nicht irgendwie seltsam verhalten, ist alles gut.

Achja, eins hab ich vergessen bei der Antwort dazuzuschreiben: Lissy ist ein toller Name - hatte als Kind auch eine Katze mit dem Namen :)

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"