Kann eine Katze mit Hühnern zusammenleben?

Da meine Familie ein großes Haus mit einem sehr großen Garten hat, wollen wir uns eine süße Katze zulegen. Problem aber, wir haben einige Legehennen und einen stolzen Hahn. Es wird wahrscheinlich erst einmal eine Baby-Katze sein, also eine noch sehr junge Katze. Wie kann ich ihr beibringen, nicht auf die Hühner zu gehen? Danke im Vorraus!

9 Antworten

Ich glaube, das kannst du getrost den Tieren selbst überlassen. Es heißt zwar, Katzen seien Jäger usw. aber ein Katzenjunges könnte zunächst mal schlimmstenfalls den Küken gefährlich werden, falls eine der Hennen grad Küken hätte. Und selbst dann kannst du das ruhig mal der Henne - und vor allem dem Hahn! - überlassen. Die sind ganz schön wehrhaft, wenn es um die Selbstverteidigung oder gar um die Verteidigung ihrer Brut geht und da gäbe es höchstens Anlass, sich um das Katzenkind zu sorgen!

Aber selbst Katzenkinder gehen nicht wie Hein Blöd auf alles, was sich bewegt, sie können beobachten und sie können auch Gefahren meist recht gut abschätzen und neigen meistens eher zur Vorsicht, mit einer Ausnahme: Wenn es drum geht, irgendwo hochzuklettern. Dann sehen sie nur das oben und kommen erst später dahinter, dass das runterklettern um einiges mehr Mut erfordert.

Hallo,

das beste wäre erstmals die Katze (bei vollem Magen !) den Hühnern zu zeigen oder umgekehrt (wie man will, der Katze die Hühner vozurstellen)... Katze dabei mit Geschirr und Leine im Arm halten... Es wäre gut, wenn die Hühner einen Zaun um ihren Gärtchen bekämen, das wäre für alle sicherer : die Hühner würden nicht von der Katze verscheucht / gejagt / beunruhigt werden, und die Katze würde nicht vom Hahn / von den Hühnern angegriffen werden (Schnabelhiebe, evtl. Augenverletzungen bei der Katze).

Es wäre sowieso anzuraten, das Hühnergehege einzuzäunen, weil es auf dem Lande Marder, Füchse und einiges mehr Getier gibt, daß den Hühnern gefärlich werden könnte.

Gruß, Emmy

Da mach' dir keine Sorgen, wir haben auch Hühner und Katzen. Auch wenn deine Katze anfangs noch eventuell mit den Hühnern spielen möchte, der Hahn übernimmt die Rolle des Aufpassers sehr gut. Kleine Katzen lernen schnell. Das eigentliche Problem ist, wenn ihr Küken habt und eventuell noch unerfahrene Hennen, da kann es mal vorkommen, dass die Katze sich ein Küken stibitzt. Bei älteren Hennen kommt das idR auch nicht mehr vor, da sie sehr wachsam sind.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"