Meiner Katze Kunststücke beibringen, wie?

Hallo meine Mama sagt, dass ich es nicht schaffe, meiner Katze Kunststücke beizubringen. Ich weiß, dass Katzen bisschen Zicker sind als Hunde, aber das muss doch troptsdem gehen

11 Antworten

Das geht schon. Man muss das, was sie sowieso grade machen, mit einem Befehl und einer Belohnung verbinden, dann klappt das.

Meine Katze hat z.B. beim ersten Versuch das Kommando "Sitz" kapiert. Sie hat sich grade zufällig gesetzt und ich sagte "Sitz" und habe ihr gleichzeitig ein Leckerlie gegeben. Das hat sie sich auf Anhieb gemerkt, sie ist sehr verfressen, der Kater hat etwas länger dafür gebraucht. Inzwischen machen beide das auch ohne Belohnung.

Katzenshow von Gabi Federer. Sie hat auch Bücher über Katzentricks geschrieben

Schau mal bei youtube nach Videos des russischen Clowns Juri Kuklatschow.

Dieser ist einer der (ganz wenigen) Leute, denen es gelungen ist, Katzen richtige Kunststücke beizubringen. Ich glaube aber, dass dazu eine unendliche Geduld, viel Energie und gute Nerven und vor allem eine rießige Tierliebe gehören.

Katzen habe ein sehr "eigenwilliges" Wesen. Und nicht umsonst sagt man: "Hunde haben ein Herrchen, Katzen haben einen Butler."

Hi,

bin zwar auch nicht wirklich dafür, Katzen Kunststücke beizubringen, weil ich der Meinung bin sie verlieren etwas von ihrer Persönlichkeit, aber wenn andere das machen wollen, kein Problem.

Entgegen der landläufigen Meinung lassen sich auch Katzen trainieren. Zwar ist es richtig, dass Katzen einen sturen und eigensinnigen Dickkopf haben, doch mit ausreichend Geduld und Konsequenz können Sie Ihrem Stubentiger einige Kommandos beibringen. Ganz wichtig ist die Belohnung nach jedem ausgeführten Kommando.

Gerade Katzen, die sich überwiegend in der Wohnung aufhalten, lieben diese Art der Unterhaltung. Warum sollte es nicht klappen? Frauchen kann ihrem Liebling zum Beispiel beibringen, nicht auf den Tisch zu springen. Durch Herrchens eisernen Willen kann die Katze problemlos das Katzenklo benutzen. Warum sollten nicht auch andere Kommandos und Tricks einstudiert werden können? Es ist gar nicht so schwer und bereitet viel Freude. Clickertraining

Kommandos wie „Rolle“ oder „Platz“ kann Ihre Katze beispielsweise durch das sogenannte Clickertraining lernen. Dieses Training hat sich auch bei Hunden bewährt und basiert auf Geräuschen, den Clicks. Die Tiere lauschen auf den Clicker und wissen, dass sie alles richtig gemacht haben. Gerade am Anfang sollte nach jedem Click auch eine Belohnung durch ein Leckerli erfolgen, später reicht neben dem Click oft auch ein verbales Lob.

wenn Du mehr wissen willst, siehe Link

http://haustierisch.de/wie-bringt-man-katzen-tricks-bei.html>

Das mit dem Katzenklo ist eine ganz andere Sache und hat nichts mit dem "Willen des Herrchens" zu tun. Katzen machen das von sich aus. Das hat einzig damit zu tun, dass man da drin graben kann und muss nicht gelernt werden. In Tierheimen werden sehr oft verwilderte Streuner vorübergehend zur Kastration aufgenommen. Die haben ihr lebenlang noch kein Katzenko gesehen und benutzen es trotzdem.

ich weiß, es stand halt mit dabei und so schlimm ist das nun auch wieder nicht, ist nicht unbedingt so das Wichtigste, es geht ja um die Kunststücke, aber Danke für Deinen Kommentar.

LG Sophia

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"