Kätzchen miaut neuerdings oft und lange

Hallo :),

Ich habe seit einem Monat eine vier Monate alte Katze und bis jetzt hat sie sich prächtig entwickelt und alles war ok. Seit zwei Tagen miaut sie ständig sehr lange am Stück und tigert dabei durch die Wohnung. Sie frisst normal, spielt wie immer und geht wie immer auf ihr Klo. Wenn sie so lange miaut, dann scheint sie sehr unruhig zu sein. Jetzt haben wir vermutet, dass sie vielleicht rollig sein könnte, aber ist das bei einer 4 Monate alten Katzen denn schon möglich? Wir waren erst letztens beim Tierarzt, der sie komplett durchgecheckt hat und alles war super. Wir dachten auch, dass sie vielleicht nur mehr Aufmerksamkeit will, aber wir spielen viel mit ihr und kuscheln mehrere Stunden am Tag mit ihr. Die letzten 3 Tage hatten wir über Nacht Besuch da, aber damit schien sie gar keine Probleme zu haben und hat den Besuch auch gekuschelt und wie immer gespielt. Hat jemand eine Ahnung, was mit der Kleinen los ist?

Lg

7 Antworten

Das ist sogar sehr wahrscheinlich, dass die Kleine rollig ist. Immer mehr Katzen werden so früh rollig, zumal sich im Moment auch kein richtiger Winter einstellen will. Unsere Tierärztin hatte schon Kätzchen in dem Alter zur Kastration, die bereits trächtig waren, was in dieser Minikatzengröße lebensgefährlich sein kann. Daher besprich nach den Feiertagen den Kastrationstermin mit eurem Tierarzt. Ein guter Tierarzt macht die Kastration auch schon mit 4 Monaten. Wenn ihr noch abwartet führt das nur zur Dauerrolligkeit, und diese begünstigt wiederum Tumore im Gesäuge und in der Gebärmutter, und ist eine Quälerei für Mensch und Tier.

http://www.cat-care.de/fruehkastration.pdf

Desweiteren scheint sie keinen Katzenkumpel zu haben. Das ist das nächste, wo ihr drüber nachdenken müßt, da man Katzen nicht einzeln hält. Nach der Kastration, wenn sie sich erholt hat, besorgt ihr bitte ein zweites Kätzchen, im Idealfall auch bereits kastriert.

Stimmt, unsere Kleine Penny hat keinen "kätzischen" Spielkameraden. Wir würden gerne eine weitere Katze haben, aber dafür ist unsere Wohnung einfach zu klein (55 qm und nur 2 Zimmer, dazu eine Stadtwohnung). Da man bei 2 Katzen für jede Katze auch 2 Toiletten zur Verfügung stellen sollte, würde das ganz schon eng werden.

Mir scheint es mittlerweile auch so, dass unsere Maus schon rollig ist :/. Leider sind ja gerade Feiertage, also müssen wir bis Januar warten und dann schnellst möglich einen Termin machen. Danke für deine Antwort!

eine 55 qm wohung ist nicht zu kleine für 2 katzen --mein sohn hatte auch so eine kleien zwei zimmer wohung und auch 2 katzen . sie habencatwalks an die wand gemacht und die toietten kannst du auch an 2 total verschiedenen stellen aufstellen . das ist alsoallles kein grund .aber deinm käätzchen ginge es besser -gerade weil in einer kleineren wohung nicht so viel bewegugsplatz ist , da wäre ein partner efffektiv .

Da gebe ich Makazesca absolut recht. Wir haben früher, als wir noch jung waren, auch in einer kleinen 2-Zimmer-Wohnung gewohnt, und hatten zwei Katzen. Es gibt KEINEN Grund, der es rechtfertigt, eine Katze einzeln zu halten. Wo eine Katze Platz hat, haben immer auch zwei Platz. Und ein Haubenklo kann z.B. auch im Schlafzimmer stehen, da bröselt nicht viel raus. Bei uns steht auch eins im Kinderzimmer. Und dort riecht es nicht nach Katzenklo, falls du das befürchtest. Mit dem richtigen Streu ( http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenstreu/cats_best/3187 ) , und regelmäßigem Säubern riecht da überhaupt nichts. Bitte schenke deinem Kätzchen einen felinen Partner. Bedenke, dass Katzen bis zu 20 (sogar teilweise 25) Jahre alt werden. Das wäre ein trostloses Leben für das kleine Kätzchen, wenn es das alleine verbringen müßte. Und gerade jetzt, wo es klein ist, ist ein Spielpartner nochmal wichtiger.

Lieben Dank auch für dein Sternchen :o) . Und ich hoffe, die Miez muß nicht alleine bleiben.

doch , sie wird rollig sein . es gibt katzen , die schon sehr früh rollig werden -mit 1/2 jahr wäre es eh normal . dazu kommt aber auch , dass sie allein ist ,also keinen kumpel hat um kätzisch zu spielen . sehr schön , dass ihr euch viel mit ihr beschäftigt , aber -sie wäre unendlich glücklich , könnte sie mit einem gleichaltrigen partner spielen und kuscheln und auch kämpfen. noch ist sie so schön jung und da würde sie sich sehr schnell an eine gleichaltrige zweitkatze gewöhnen . überlegt es euch -- sie wird auch mal allein sein müssen und allein ist niemand gerne.

aber wegen einer kastration da macht mal einen termin ,wenn die feirtage vorbei sind und laßt das erledigen .und vorsicht-- sie schlüpft euch durch die tür -- wenn sie die gelegenheit bekommt ,um zu einem kater zu kommen.

Katzen sind sehr individuell, es könnte sein, dass ihr irgendetwas nicht passt oder sie etwas bestimmtes möchte. Darf sie raus? Genug Aufmerksamkeit bekommt sie ja und auch Zuwendung. Doch was hat sie nicht? Überlegt mal, was ihr villeicht nicht passen könnte. Sie kann auch einfach nur spielen, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen. Katzen können Schauspieler sein, doch wenn das nicht aufhört, geht doch mal besser zum Tierarzt, es kann ja doch etwas sein. Auch sind Katzen ab dem 4. bis 8. Monat geschlechtsreif, daher ist es nicht ganz ausgeschlossen, doch auch wenn sie es ist, muss das nicht unbedingt mit dem Miaue zu tun haben. Lasst sie doch noch mal vorsichtshalber untersuchen, viel Glück noch.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"