Kätzchen niest oft, ist das was Schlimmes?

Meine beiden Kittens, die ich erst ein paar Tage habe, Niesen sehr oft. Meine Frage wäre was das auslösen könnte? Sie sind noch nicht gegen Katzenschnupfen geimpft, der Termin steht aber schon fest.

4 Antworten

Geh mal als ersten mit den Katzen zum Tierarzt. Sie könnten ne normale Erkältung oder auch Katzenschnupfen haben. Egal, was sie haben, geimpft können sie erst dann werden, wenn sie gesund sind und nicht mehr niesen. Also warte mit dem Besuch beim Doktor nicht noch lange.

naja es kann auch daran liegen dass die kleine sich viel an orten herumtreibt wo du vllt normalerweise nicht stabsaubst. ganz hinten unter schränken zb. und sie deswegen viel staub in die nase bekommt

lass sie vor dem impfen bitte unbedingt genau ansehen und sprich den arzt auf das niesen an

Normalerweise könnte es das auch sein, aber die haben schon geniest als sie noch gar nicht in der Wohnung waren.

In dem Fall solltest Du nicht erst den Termin abwarten, sondern vorher zum TA gehen.

Danke

Hey :) ich weiß ja nicht wo du die Kätzchen her hast, aber wenn sie dir nicht gerade zugelaufen sind dürfte es eigentlich nicht sein dass die katzenschnupfen haben. Bin in dem Gebiet aber auch nicht der Profi...mein 7-Jähriger Kater hat das auch manchmal, dass er ganz oft niest und seine augen tränen, das ist dann aber nur eine Harmlose Erkältung. Er ist allerdings natürlich auch gegen katzenschnupfen geimpft. Katzen bekommen katzenschnupfen entweder wenn sie von anderen Katzen angesteckt werden, da die Krankheit höchst ansteckend ist, oder wenn sie Mäuse, bzw irgendwelche Bakterien zu sich nehmen. Wenn deine Kätzchen also nur drinnen gewesen sind, und nicht mit möglicherweise kranken Tieren in Kontakt getreten ist, kann es nicht sein dass sie katzenschnupfen haben. Ich tippe ehet auf eine normale Erkältung... musst du die nächsten Tage beobachten...bei Katzenschnupfen läuft die nase, tränen die augen (bzw kleben irgendwann zusammen),und die niesen halt oft. Wenn die Augen tränen: koche kamillentee, lasse den beutel etwas abkühlen und reibe das auge mit dem lauwarmen beutel ein. Oder du nimmst dazu ein Küchentuch. Der beutel ist allerdings effektiver. Oder wenn du ein Küchentuch verwenden möchtest rate ich dir einen sehr starken tee zu kochen. Probiers aus, bei meiner Katze klappt es immer! Viel Glück und ich hoffe das hilft dir ein wenig... :)

Vielen Dank! Dein Kommentar beruhigt mich echt. Die Tipps werde ich auch, falls ich sie brauche (was ich nicht hoffe) anwenden.

freut mich :) der kamillentee wirkt wirklich wunder...ich wollte es auch nicht glauben...Oma hatte mal wieder recht :D

Omas wissen es einfach immer besser :D

haha ja 😂

Hallo Muh1919,

OMG, wenn man keine Ahnung hat. Nur gut, das deine Katze/Kater das bis jetzt gut überstanden hat.

Wenn die Katze ein tränendes Auge hat, läßt man schon mal als aller erstes die Finger davon. Denn die Ursache dafür kann vielfältig sein. Von einer harmlosen Reizung bis hin zu einer schweren Augenkrankheit und gehört Ärztlich abgeklärt !

Bitte keinen Kamillentee oder Teebeutel verwenden, da die Inhaltsstoffe der Kamille austrocknend wirken und zusätzlich das Auge reizen können !

LG

Na endlich mal wieder jemand, der mit dem Kamillentee-Märchen aufhört. Ich verstehe einfach nicht, warum man mit so kleinen Katzen nicht zum Tierarzt geht, sondern erst immer selber rumdoktorn muss!

@maxi und Nani: Ihr habt völlig Recht! Die guten alten Hausmittelchen von Oma, die nix kosten, sind doch immer noch die Besten - ich könnte schreien. Damit kann man mehr kaputtt als gut machen. Und Katzenschnupfen oder Katzenseuche kann man mit Kleidung und an der Haut von einem Tier von draußen nach drinnen tragen, also nix ist mit Beruhigung! Gerade kleine Katzen, die schnupfen, gehören IMMER in die Hand eines Tierarztes, denn bei den Kleinen  breiten sich die Krankheiten viel schneller aus. Wenn eine Katze einige Jahre nicht krank war, so wie meine auch, dann kann man froh und dankbar sein, aber jemanden zu Omas Kamillentee zu raten, damit der nicht zum Tierarzt muß, finde ich fahrlässig!

Weitere Katzenfragen zu "Katzenkrankheiten und Symptome"