Katze maunzt ständig - Sollte ich ihn vielleicht mal ohne Leine auf dem Dach rumlaufen lassen oder ist das zu gefährlich?

Hallo erstmal,

ich hoffe, hier gibt es einige Katzenkenner.

Mein 7jähriger Kater Becks (kastriert) maunzt abends ständig. Ich war schon beim Tierarzt, daran liegt es nicht. Er kriegt, weil er ein sehr aktiver Kater ist, jeden morgen und abend ca. 100-150g Nassfutter, frisches Wasser und Trockenfutter gibt es natürlich auch. Er kriegt auch jeden Tag ein bisschen Katzenmalz und eine Biotintablette für sein Fell. Meine Mitbewohnerin und ich kuscheln und schmusen jeden Tag mehrere Stunden mit ihm und trotzdem. Viele reden davon, dass die Katze "redet", aber das Maunzen ist ein sehr eindringliches maunzen und kein "Ichplapperdichjetztmalzu"-Maunzen.

Er war mal ein Draußengänger, bis er uns für drei Monate weglief, wir ihn aber doch wieder gefunden haben. Wir sind dann umgezogen, ins Dachgeschoß. Haben schon eine Leine gekauft, damit wir Abends in den Gartenb gehen können, damit er ein bisschen laufen kann. Ich lasse ihn Abends auch ein bisschen auf dem Dach rumlaufen (natürlich sitze ich mit auf dem Dach und er hat die Leine um).

Meine Frage ist nun: Sollte ich ihn vielleicht mal ohne Leine auf dem Dach rumlaufen lassen, oder ist das zu gefährlich? Die Nachbarskatze eines Freundes läuft auch immer auf dem Dach rum und es passiert nichts, doch habe ich da so meine Bedenken, vorallem, dass er abrutschen könnte und dann runterfällt.

Habt ihr eventuell Alternativen? Zweite Katze? Ihn zu seinem Wohl vielleicht auf einen Bauernhof abgeben? (Was mit das Herz brechen würde...)

Danke schon mal im Vorraus.

Eure Meli

6 Antworten

Dein Kater will einfach raus. Wenn eine Katze einmal die Freiheit geschnuppert hat, will sie diese nicht mehr missen. Einen ehemaligen Freigänger in die Wohnung zu sperren, ist meiner Meinung nach Quälerei für das Tier. Ihn fehlt wahrscheinlich auch der Kontakt zu einer anderen Katze, aber ob ein zweites Tier Abhilfe schafft kann man nicht garantieren... Ihn an jemanden abzugeben, bei dem er Freigang bekommt, wäre sicher das beste für ihn, das es dir das Herz brechen würde kann ich verstehen, das würde mir auch sehr schwer fallen :(

Naja, ich mach es ja zu seinem Leibeswohl, ihn nicht mehr "alleine" rauszulassen. Weil er echt schlimm aussah, als er nicht mehr heim kam und aufeinmal vor der Tür stand.

Ich habe auch schon überlegt, eine "Katze auf Probe" zu holen, und gucken, ob das klappt. Aber ich weiß auch nicht, ob das das Gelbe vom Ei ist.

Das ist ein Risiko was man nun einmal eingehen muss, wenn man eine Katze rauslässt. Wohnungskatzen sollten vorher nie großartig draußen gewesen sein und von Anfang an daran gewöhnt werden, und vor allem brauchen sie eine andere Katze. Dein Kater ist an die Freiheit gewöhnt, du kannst ihn diese nicht mehr wegnehmen, lasse ihn wieder raus, er wird es dir danken.

Hallo :) Es kann sein das deine Katze wieder nach draußen will,so wie er es schon kennt.Vielleicht ist deine Katze einfach ein draußen-gänger.Die Gefahr das er überfahren wird oder wegläuft bleibt natürlich immer,aber wenn es nicht anders geht ist es vielleicht das beste für ihn. Es kann aber auch sein das deine Katzen vielleicht schmerzen hat,dann solltest du zu deinem Tierarzt gehen.Ich würde es aber mal ausprobieren ihn raus zu lassen und gucken wie es ihm gefällt,vielleicht gibt er dann wieder Ruhe.Das Problem hatte ich auch mal mit meinem Kater und jetzt seit dem er draußen ist,ist er total glücklich und miaut nur noch wenn er raus will :) Ich hoffe das ich ein wenig helfen konnte.Liebe Grüße :)

Danke, aber das ist ja das Problem, meint ihr, ich sollte ihn einfach mal in den Garten lassen (ohne Leine) und gucken, was passiert? Hab nur ein bisschen Angst, dass er nicht wieder kommt!

Wie lange wohnst du denn schon in der neuen Wohnung? so zwei Monate sollte eine Katze natürlich erstmal an die neue Wohnung gewohnt sein bevor er raus darf und er sollte genau wissen wie er wieder rein und raus kommt. Gehe mit ihn in den Garten und zeige ihn alles, das kannst du auch mit der Leine machen. Er wird schon wieder kommen, mein Kater ist mal direkt nach dem Umzug aus dem Küchenfenster geflüchtet und wir haben ihn erst nach einer Woche wieder gehabt.... So schnell verlaufen sich Katzen nicht.

Also einer unserer Kater "schreit" auch immer rum. er ist draußen (ständig - Wildkatze) und ich habe festgestellt, dass es verschiedene Auslöser gibt (dass er raus will kann ja nicht sein :-) )Entweder hat er Hunger (was bei Dir ja ausgeschlossen ist) oder er will spielen (gibt es ja tolle Sachen für Katzen) oder er will gestreichelt werden.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"