Mein Kater macht Terror in der Nacht - wie kann ich ruhig schlafen?

Ich habe seit einer Woche zwei Hauskatzen. Einen Kater und eine Mietzi, beide 6 Jahre alt und kastriert, sterilisiert. Sie sind Geschwister. Sie ist wirklich eine der liebsten Katzen, die ich jemals gesehen habe :) und er ist sehr sensibel. Aber so langsam hat er sich gut eingelebt.

So jetzt das Problem: Er fühlt sich sehr wohl im Schlafzimmer und ich habe mich tierisch gefreut als ich die beiden bekommen habe das zwei Mietzis bei mir im Bett schlafen. Aber es ist die absolute Katastrophe. Er rennt die ganze Zeit über mich drüber, stupst mich an, vergräbt sich mit seinen Krallen in meinen Haaren und das geht dann die ganze Nacht so. Sie ist ganz lieb und liegt ruhig an meinen Füßen. Gestern hat es mir dann gereicht und ich habe beide aus dem Schlafzimmer gelockt und die Tür zu gemacht. Dann ging das Geschrei los und die Türe ist komplett verkratzt. Mir bricht es das Herz wenn er so miaut, aber ich muss auch mal schlafen. Was kann ich tun? Was bedeutet sein nervöses Verhalten? Machen eure katzen auch sowas? Lg

6 Antworten

Das ist der Grud weshalb man vorher gut überlegen sollte was man will. Viele Möglichkeiten bleiben da jetzt nicht, das Kind ist in den Brunnen gefallen.

  • du hoffst, dass es sich von allein bessert (was kaum der Fall sein wird)

  • du erlaubst in den Schlafzimmer zu kommen und stellst dich auf einpaar schlaflose Nächte ein. Jedes Mal wenn einer über dich hinwegsteigt wird er recht unsanft vom Bett runter geschmissen. Sie müssen mitbekommen, dass du es blöd findest und sauer bist. Es wird sich einstellen, nach anfänglichen .... ich bin beleidigt ...

  • die nächste Möglichkeit ist du hältst durch, allerdings nicht passiv sondern aktiv. Jedes mal wenn gekratzt und gejault wird, mach die Tür auf und jag sie schimpfend fort. Sie werden es verstehen, Katzen sind klever. Hier ist es allerdings nicht anders mit den schlaflosen Nächten.

So oder so wirst du kaum gut schlafen nächste Zeit.

katzen sid eigentlich dämmerungs- und nachtaktiv. wenn sie aber merken dass es tags doch eig viel spannender ist passen sie sich dem rhythmus des menschen an. der trick ist einfach: spiele abends mit ihnen, insbesondere mit dem kater^^ dann sollten sie abends eher schlafen

bei dem kater kommt dazu dass sensible katzen oft auch schüchtern sind. und nachts ist die eigentliche katzenzeit, da sind sie mutiger. es kann sein dass er sich tagsüber einfach noch nicht traut mit dir in dieser weise kontakt aufzunehmen.

Hey, du hast die zwei erst seit einer Woche! Nicht nur für dich ist die Situation neu ;) lass ihnen ein bisschen Zeit! Der Bube genießt und entdeckt dich gerade und offenbar hat er seinen spass daran! Leg dich mal am abend ganz ruhig ins bett, ohne Diskussionen und philosophieren mit den Katzen. Zuvor hast du mit ihnen ausgiebig gespielt und hungriege Bräuche sind auch nicht vorhanden. Zeig ihnen, dass ihm bett ruhe herrscht. Das muss zuerst gelernt sein! Viel spass beim gegenseitigem kennenlernen ;) ( in der Ruhe liegt die Kraft)

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"