Meine Katze ist sehr scheu - Wie kann ich ihr helfen dass sie nicht mehr so viel Angst hat?

Hey;

Ich habe seit letztem Jahr eine Katze (Aus einer Katzenhilfe) zu meinem Kater (2 Jahre alt, gar nicht scheu und sehr verschmust, ich habe ihn schon als er ganz klein war). Sie war schon immer sehr scheu, also wenn ich sie in der Katzenhilfe gesehen habe( Ich helfe dort Regelmäßig aus). Ich habe sie seit sie ca. 1 Jahr alt ist. Ihre Scheuheit hat sich in diesem einen Jahr sehr verbessert, jedoch erschreckt sie sich seeehr schnell, und hat Angst vor Menschen (Wir nehmen an dass sie aus schlechter Haltung kommt, geschlagen wurde, etc.).

Ich habe nun vor, ihr zu helfen, also ihr klar zu machen dass sie eigentlich keine Angst haben muss; Weiß aber nicht wie.

!!! Mich stört es nicht, dass sie so scheu ist, ich lasse sie gehen,wenn !!!
!!! sie will. Jedoch will ich nicht, dass sie sich quält... . . . . . . . . . . . . . . !!!

Bitte helft mir & meiner Katze... :D

Danke im Voraus. :)

3 Antworten

Was helfen k a n n auf Dauer, schnelle Bewegungen in ihrer N√§he vermeiden, sie nicht von hinten ansprechen oder anfassen, sie m√∂glichst viel von selbst auf Dich zukommen lassen. Jede hastige Bewegung erweckt wahrscheinlich in ihr eine unangenehme Erinnerung. Und Katzen behalten sehr gut. Kleines harmloses Beispiel. Als wir vor Jahren die 2. Katze hatten, verreisten wir √∂fters am Wochenende 2 - 3 Tage, wohnten damals noch im Haus meiner Schwiegereltern, und meine Schwiegermutter war gerne bereit sich darum zu k√ľmmern. Vom Erz√§hlen her erfuhren wir, da√ü sie ihre Enkelin, damals 5 Jahre, meistens mitnahm. Irgendwann merkten wir, wenn diese Enkelin bei uns zu Besuch war, da√ü unsere Katze verschwand, wir wunderten uns, tat sie nur bei ihr. Nach einiger Zeit erz√§hlte die Enkelin, sie habe die Katze mal am Schwanz gezogen. Sie hat niemals mehr die Enkelin an sich herangelassen, auch nicht nach Jahren.

Hallo, ich empfehle dir w√§rmstens die Bachbl√ľten. Tiere sprechen sehr gut darauf an (kannst du googeln). Lass dir in der Apotheke ein Einnahmefl√§schchen mit den Essenzen "Star of Bethlehem" (Schock und Trauma bzw. schlechte Vergangenheit), "Rock Rose" (Panik), "Larch" (Selbstvertrauen) und "Mimulus" (√Ąngste) zusammenstellen und gib es deiner Katze entweder direkt ins M√§ulchen oder √ľbers Futter. (Nur als Konservierung bei Tieren keinen Alkohol)... Bachbl√ľten k√∂nnen aus dem Gleichgewicht geratene Seelenzust√§nde wieder ins Lot bringen, sie sind einfach wundervoll.... Alles Gute f√ľr deine Katze ! LG, Sigi

Oh, danke, werd ich mich nochmal dr√ľber infomieren... :)

Naja.... Viel kann man nicht daran ändern , Versuch wenn du Besuch bekommst deine katze an den Leuten schnuppern zu lassen . Vllt hilft das ja , bei. Meiner katze hat es auch geholfen

Sie kommt irgendwann alleine zum Besuch und schmust mit dem Besuch, aber am Anfang verkriecht sie sich immer total und hat Panik.

besuch ist fremd, erschreckend und gruselig. dass sie von sich aus irgendwann zu besuch kommt und sogar kuschelt heißt dass sie sehr viel an vertrauen und slebstbewusstsein gewonnen hat

hat sie wirklich panik oder erschrickt sie sich, versteckt sich und schaut sich das erstmal aus der sicherheit in ruhe an bevor sie rauskommt? kommt sie immer irgendwann neugierig raus? verbringt sie große teile ihres lebens versteckt?

katzen m√∂gen erh√∂hte aussichtspunkte. von oben gucken gibt sicherheit. kannst du ihr hochgelegene punkte zur verf√ľgung stellen? schr√§nke, regalbretter..

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"