Miauzen nervt, was tun?

hallo,

wie schon mal geschrieben haben wir seid ein paar tagen eine kleine katze, eigentlich einen kater.. wie sich gestern rausstellte (.. supi^^) nunja nadem er anfang so scheu war, läuft er jetzt schon halbwegs mutig durch die wohnung..

leider hat der sehr schüchterne kater jetzt angefangen zu miauzen.. wenn er im schlafzimmer ist, wenn er durch die gegent läuft, außer er ist nah bei uns, dann eher nicht.

montag schaue ich mir noch ne katze an, damit er nicht so alleine ist, er vermisst sicherlich seine geschwister (wir haben ihn von einer (total katzenerfahrenen frau *ironie.. die die katzen zwar rettete aber ihnen sonst, so finden wir nichts gutes tat..) miu ist um die 4 monate alt.

lg

7 Antworten

Manche Katzen sind geschwätziger als andere, unser Herr Kleinkatz rennt immer schreiend durch die Bude wenn er die dollen 5 Minuten hat ;)
Dazu kommt das dein Kleiner noch neu ist und gerade erst alles erkundet und natürlich auch mal lautstark fragt ob sonst noch eine Katze da ist. Vielleicht hilft es wenn ihr eine 2. Katze dazu holt, am Besten eine die bei Muttern aufgewachsen ist und daher weiß wie man sich als Katze benimmt. Kann aber auch sein das sie sich hassen, es ist immer ein Experiment wert es zu versuchen.

ja der vermisst seine familie. eine 2. katze wird ihn ablenken. das erste zusmmentreffen wird vermutlich mit fauchen einhergehen, nicht verunsichern lassen

es gitb kommunikative katzen die alles was sie grade denken und tun sofort kommentieren müssen. in der aktuellen situation ist das aber einsamkeit und stress was ihn so rufen lässt

Hier kann man wohl ausgehen das die Katze endweder einsam ist, also lasst sie mit ins bett, oder einen Gefährten suchen. aber bedenkt, wenn es nicht an der einsamkeit liegt, werden beide rummiauen. Und spätestens dann wird eure Gedultsgrenze sehr sehr ans limit gehn. Denkt immer dran.... es ist eine kleine süße katze.

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"