Wieso kommt meine Katze lieber zu mir?

Mein Freund und ich haben unsere fast 7 Monate alte Katze geschenkt bekommen , bzw wir wurden gedrängt sie zu nehmen, ansonsten würde man sie freilassen.. nunja jetzt haben wir die kleine maus seit Anfang Oktober und uns ist aufgefallen , dass sie immer bei mir ist und wenn es schlafen geht sucht sie verrückt die nähe und legt sich auf meiner Brust.. zudem fängt sie nachts auch an zu schnurren und kratzen aber an mir , nicht so , dass es weh tut aber man merkt es.. woran kann das alles liegen?

Die Katze

6 Antworten

Ich denke mal, in Euirem Haushalt bist Du diejenige, die der Katze das Futter serviert, ihre Toilette reinigt, Leckerlis gibt und gut streicheln und kraulen kann und aus allen diesen Gründen bist Du die Bezugsperson der Katze. Nachts liegt die Katze auf Dir, tretelt (ein Überbleibsel aus der Babyzeit) auf Dir rum und schnurrt dabei. Alles das sind sichere Zeichen, dass sich die Katze in Deiner Nähe sehr wohl fühlt.

Eigentlich kannst Du Dich darüber freuen. Wenn Dein Freund vielleicht mehr für die Katze sorgen würde, würde sie, so denke ich zu beiden gehen.

Bei uns ist es genauso, ich bin die Bezugsperson unserer 5 Katzen, mein Mann darf sie zwar streicheln, aber meistens sind alle Katzen da, wo ich bin.

du bist ruhiger. deine Katze mag deswegen deine ruhige und gelassene Art lieber. zumindest ist das bei Papa und bei Opa so, da beide sehr ruhig sind. wenn du eher ein ruhiger typ bist dann liegt es wahrscheinlich daran

Ich habe 3 Katzen. 2 Kater. Einen aus dem Tierheim, einer zugelaufen. Ein Weibchen aus einem Privathaushalt abgekauft. Seit über 25 Jahren habe ich insgesamt Katzen. Alle haben mich geliebt und meine Nähe gesucht. Nur dieses Weibchen mag mich nicht wirklich. Sie schmust viel lieber mit meinem Mann......Katzen suchen sich IHRE Menschen aus............ Sei glücklich, dass sie sich dich ausgesucht hat!

Weitere Katzenfragen zu "Verhaltensweisen"