Wieso geht meine Katze nicht raus?

Meine kleine Katze ist letztes Jahr bei meinen Eltern auf dem Grundstück geboren. Ihre Mutter war sehr zahm und hatte die Kätzchen irgendwo in unserer Scheune geworfen. Nachdem alle anderen vermittelt wurden blieben nur zwei übrig, wovon eine einen Abszess am Hals bekam. Wir mussten sie fangen da sie sehr menschenscheu war und zum Tierarzt bringen. Da er sagte dass sie über 10 Tage hinweg Antibiotika bekommen sollte entschloss ich mich sie mit in meine Wohnung zu nehmen, da sie ich sie dort pflegen konnte. Jetzt ist sie seitdem bei mir. Ich habe einen Balkon im Erdgeschoss und Sie hat die Möglichkeit raus zu gehen. Dies tut Sie aber nur sehr zögerlich und hält sich nur in 2 bis 4 Metern Entfernung zum Balkon auf. Wieso geht Sie nicht weiter weg und was könnte man machen?

12 Antworten

Sei doch froh, dass sie nicht raus geht. Katzen die rausgehen können Flöhe bekommen und noch schneller Krankheiten als drinnen. Außerdem kann die Katze auch Nachts mal gelockt werden und eingefangen. Meistens kommen sie dann nach Ungarn oder so und aus ihrem Fell wird Pelz gemacht. Also sei doch froh das sie drinnen bleibt. Außerdem weißt du dann auch genauer WENN sie verletzungen hat woher die kommen können.

Katzen benötigen viel Zeit, um sich an ein neues Umfeld zu gewöhnen. Geh doch zusamen mit ihr in den Garten. Spiele oder schmuse ein bisschen mit ihr und geh dann wieder rein. Peu à peu wird sie sich auch alleine trauen. Das braucht aber auch Zeit.

das macht meine katze auch öffters...vielleicht ist ein balkon nicht so richtig dafür geeignet...ich trag sie dann immer in den garten wenn es schön is und lass sie für ne std oder zwei mal draußen dass sie sich wieder bisschen daran gewöhnt wie es draußen ist weil sie die ganze zeit wenn es kalt war bei uns drinnen war

Weitere Katzenfragen zu "Katzenhaltung"