Ausgesetzte Katzenbabys versorgen, wie genau?

Guten morgen , vorgestern fanden meine mutter , beste freundin und ich ca. 4-5 wochen alte katzenbabys in einem karton an einer mülltonne. Wir haben die 3 mitgenommen. Gestern waren wir beim tierarzt, aber alles war ok. Unser problem ist 2 von den kleinen fressen und trinken kaum oder garnicht. Wir haben juniorfutter, katzenmilch und mutterersatzmilchpulver mit Flasche, außerdem auch noch vitaminpaste. Doch die beiden wollen einfach nicht. Was können wir tuen ? Lg

9 Antworten

Habe 2 Katzenbabys die nur paar Stunden alt waren mit Flasche Ferkel Aufzuchtsmich geht auch großgezogen, ist wirklich sehr Zeit auftreibend aber meist lohnt es sich , der Tierarzt gab mir keine Chance aber ich bekam sie groß ..freu .. schön warm halten am besten mit Wärmflasche und flauschige Unterlage . .nach dem Füttern schön den Bauch massieren//Katzenmutter würde lecken// ist wichtig für die Verdauung .. Ich wünsche dir viel Glück

Bitte fahrt unbedingt nochmal zum Tierarzt. Höchstwahrscheinlich brauchen sie dringend eine Infusion. Begründung: Wenn Katzenbabys nichts zu sich nehmen, können sie schnell austrocknen und versterben - umso schneller bei diesen Temperaturen!

Das Beste wäre, ihr fändet langfristig eine Amme für die Kätzchen. Fragt im örtlichen Tierheim nach; die können sagen, wo Katzenbabys geboren wurden und beherbergen oft selbst welche. Findet sich keine, können sie mit Pflegestellen weiterhelfen, die regelmäßig Katzenaufzuchten durchführen und entsprechend erfahren sind. - Doch bis dahin lautet mein dringender Rat: Tierarzt, und zwar sofort! Faktor Zeit ist bei einer drohenden Austrocknung alles entscheidend!

Alles Gute für die Katzen!

Die Kitten sind zu klein, um selbst√§ndig zu fressen. In dem Alter trinken die noch Milch bei der Mama. Derjenige, der sie da ausgesetzt hat, hat sich strafbar gemacht. Unfassbar, zum Gl√ľck habt ihr sie gefunden!

Ich wei√ü nicht, ob ihr √ľberhaupt die Zeit habt, die Babies gro√ü zu ziehen, sonst gebt sie besser in fachliche H√§nde eurer √∂rtlichen Katzenhilfe. - Die Kleinen brauchen n√§mlich alle 2 Stunden (auch nachts) ein Fl√§schchen mit Kittenaufzuchtmilch, die ihr beim Tierarzt bekommt. Die die schon selber fressen, k√∂nnen auch Katzenfutter bekommen, und die Aufzuchtmilch im Sch√§lchen, wenn sie es nehmen.

Bitte keine Katzenmilch aus dem Handel, das ist nur ein Leckerlie, keine Aufzuchtmilch. Juniorfutter brauchts auch nicht, besser hochwertiges Nassfutter (mindestens 60% Fleisch). Das ist sowieso breiig und können die Kleinen auch gut fressen. Um sie daran zu gewöhnen, wenn sie es noch nicht nehmen, kannst du in die Milch etwas Futter mischen und das langsam steigern.

Nachdem die Kleinen gefressen haben, mußt du ihnen das Bäuchlein und den Po mit einem weichen Tuch massieren, damit sie ihr Geschäftchen machen können. Das macht normaler Weise die Katzenmama mit der Zunge... .

Wenn die Zwerge nicht fressen, gebt sie bitte unbedingt ab an jemand der sich auskennt. So ein winziges Kätzchen ist in ein paar Stunden dehydriert und stirbt, wenn es nichts zu sich nimmt.

Viel Gl√ľck, dass die Kleinen gesund gro√ü werden k√∂nnen, und nachher ein gutes Zuhause finden (bitte nicht in Einzelhaltung abgeben, das ist grausam - Katzen brauchen einen gleichaltrigen Spielpartner).

Weitere Katzenfragen zu "Ernährungstipps"