Oma gibt den Katzen Reste zu fressen?

Hallo Ihr lieben. Ich war heute bei meiner Oma zum Essen eingeladen und nach dem Essen sagte sie zu mir, dass ich die Reste für die Katzen rausstellen soll. Das waren Knochen, Bohnen mit Mehlschwitze, gewürzte Hähnchenhaut, Knochen und ein paar alte Kekse und etwas Milch zum Trinken.

Ich sagte zu ihr, dass das keine gute Ernährung ist und Katzen keine Milch, Gewürze usw essen dürfen. Da sagte sie zu mir, das macht nix gib denen das bitte. Ich sagte dann, das ist aber keine artgerechte Ernährung und dass eine Katze keine Biotonne ist, darauf meinte sie dann dass es totaler Quatsch wäre bei Tieren auf die richtige Ernährung zu achten, weil man auch den Unterschied von Mensch und Tier sehen muss.

Dann sagte ich ihr auch, dass die Tierärzte erklären wie man seine Tiere richtig ernährt und darauf meinte sie, ach die Tierärzte die meinen sowieso immer, dass die alles richtig machen und ging raus und schmiss das Essen für die Katzen raus.

Mein Ponny, das bei ihr lebt bekommt von ihr auch verschimmeltes Gemüse und verschimmeltes Brot und so. Was soll ich tun? Auf mich hört sie nicht, weil sie sich von einer jüngeren nix sagen lässt. Was sagt ihr dazu?

8 Antworten

Das war früher so üblich, die Reste bekamen Hund und Katze oder - wenn vorhanden auch Hühner und Schweine. Deine Oma hat es nicht anders kennen gelernt und "es hat ja immer geklappt" ist ein beliebtes Argument um sich nicht im Alter noch umgewöhnen zu müssen.

Natürlich ist es nicht optimal aber freilaufende Katzen sind normalerweise so instinktsicher das sie fressen was sie auch vertragen, die Reste holen sich andere Tierchen. Das sie dem Pony allerdings schimmeligen Kram gibt ist nicht gut, erklär ihr vielleicht mal das dieser Schimmel giftig ist und auf Dauer krank macht.
Im Zweifel berede das mit deiner Mutter oder deinem Vater, wer halt das Kind deiner Oma ist, die haben oft mehr Einfluss und können eher ein Machtwort sprechen als du.

Dass der Schimmel giftig ist und auf Dauer dem Tier schadet habe ich ihr schon erklärt aber darauf meinte sie "für ein Pferd macht das nichts meine Pferde früher haben das auch immer bekommen und die sind alle alt geworden" die nimmt mich nicht ernst.

Und mit meinen Eltern kann ich auch nicht reden weil die auch so ticken. Meine Oma ist die Cheffin in unserer Familie.

Das schlimme ist ja die Katzen gehören ihr noch nichtmal. Das sind Katzen aus unserer Nachbarschaft die immer zu ihr rüber kommen weil sie immer die Reste für die Tiere rausstellt.

Heiii ich hab mich Grad so gefühlt als ob ich das geschrieben hättet nur das mein Oma kein Pferd von mir hat sie macht das mit dem Katzen auch (sie hat einen Bauernhof und da gibt's um die 30 freien Katzen) ich fand das auch nich gut dann hab ich ne Präsentation gemacht (hört sich affig an)  aber dann hat sie endlich realisiert wie wichtig mit das ist und sich erkundigt was sie den Katzen nun Geben darf jetzt bekommen die Katzen nur noch artgerechtes Futter 

Viel Glück noch‚̧

Egal ob du Recht hast oder nicht. Ihr Grundstück - Ihre Regeln. Wenns dir nicht passt, kannst du das Pony sonst wohin stellen.
Aber ja, natürlich hast du Recht damit was du sagst. Aber eben, interessiert in dem Fall nicht (leider).

Weitere Katzenfragen zu "Ernährungstipps"