Vater mag den Katzenfuttergeruch nicht. Was soll meine Katze fressen?

Meine Mutter hat beschlossen, dass ich eine Katze bekomme. Nur das Problem ist, dass mein Vater das Katzenfutter nicht riechen kann. Meine Mama sagte, es geht nur Trockenfutter. Ist das für die Katze okay, dass sie nur Trockenfutter bekommt oder was kann ich machen wegen meinen Vater. Ich wollte noch sagen, dass er sich an den Gestank gewöhnen könnte, aber das geht nicht. Er ist nur am Wochenende zu Hause, sonst immer in der Arbeit und das ist doof! Bitte antwortet miir !!!!

9 Antworten

Also, mal davon abgesehen, dass nicht jedes Katzenfutter gleich riecht, gibt es einige, die sogar einen sehr angenehmen Geruch haben. Eine Möglichkeit wäre, den Fressplatz für Deine Katze in einem Raum einzurichten, den Dein Vater nur selten betritt. Oder Deine Katze bekommt Nassfutter, wenn Dein Vater nicht da ist, zusammen mit Trockenfutter und wenn Dein Vater anwesend ist, nur Trockenfutter. Nicht vergessen immer ausreichend Wasser geben.

Trockenfutter ist für Katzen garnicht gut. Katzen sind ursprünglich Steppenbewohner und dort gab es wenig Wasser. So lernte ihr Organismus mit wenig Wasser auszukommen und den größten Teil an benötigter Flüssigkeit nahmen sie über ihre Beute auf-und würden es auch heute noch.

Trockenfutter entzieht Wasser. Es benötigt den 4-5-fachen Teil um zu quellen. Viele Katzenbesitzer rechtfertigen sich mit der Aussage, das ihre Katze ausreichend trinkt. Zum einen ist das im seltesten Fall gegeben und auch erst dann, wenn die Katze beginnt zu dehydrieren.

Dieser ständig wiederholende Prozess schädigt die Nieren, was auf Dauer oft auf eine Niereninsuffizienz hinausläuft (Haupttodesursache bei Katzen).

Wenn dein Vater das Nassfutter nicht riechen kann (was ich durchaus nachvollziehen kann) dann geb deiner Katze anstatt Nassfutter rohe Innereien vom Huhn oder Rind (KEIN Schwein, da die Katze sich mit dem absolut tödlichen Aujetzky-Virus infizieren kann). Besonders Herz und Nieren eignen sich da gut-sie enthalten das für Katzen notwendige Taurin in natürlicher Form.

DH!!!

Trockenfutter ist keine Alternative!!! Wo ist das Problem die Katze zu füttern, wenn Vattern nicht da ist. Das Zeug soll nicht den ganzen Tag rum stehen. Feste Fütterungszeiten, fressen lassen , Napf spülen und fertig. Geht auch am WE, er muss sich ja nicht daneben stellen, wenn gerade Fütterung ist.

Seid ihr sicher, dass er überhaupt mit der Anschaffung einer Katze einverstanden ist? Wenn nicht, lasst es. Und DU, willst Du die Katze überhaupt, oder hat Deine Mutter beschlossen, dass Du eine Katze zu haben hast??? Dann lasst es auch. Denn eine Katze hat mich nicht mal eben sondern sie braucht auch viel Zuwendung und Pflege und nicht nur , wenn man gerade Lust dazu hat. Wenn ich richtig liege bist Du 13 Jahre alt und sie soll für Dich sein, Wenn Du in vllt. 10 Jahren aussziehst, nimmst Du sie dann mit? Egal wohin: Studentenwohnheim iszt schon mal ausgeschlossen und Freundin mit Katzenallergie geht auch nicht. Oder bleibt sie dann bei den Eltern. Klär das mal ab - mit Dir und Deinen Eltern! Eine Katze wird durchaus um die 20 Jahre alt und möchte nicht nach der Hälfte in ein Tierheim abgeschoben werden!

Weitere Katzenfragen zu "Trockenfutter"